Back Down to Earth


[Statistik] Ein stark verspäteter Jahresrückblick 2018

Nicht zu fassen: 2018 ist vorbei und der Januar des neuen Jahrs ebenfalls. Lange habe ich mich rar gemacht, jetzt versuche ich mich langsam wieder in das Bloggergeschehen einzugliedern. Es kann sein, dass ich in den nächsten Monaten noch einmal eine längere Pause einlegen muss - momentan will ich aber eigentlich noch ganz viel erzählen. (Nur fehlt mir die Zeit.)

2018 war mein achtes(!) Jahr als Bloggerin von Back Down to Earth und gleichzeitig auch mein inaktivstes. Noch nie habe ich so wenige Bücher gelesen, noch nie so wenig gebloggt, noch nie war ich so selten im Kino. Es ist ganz einfach das Leben dazwischen gekommen: Im November habe ich meine Abschlussprüfung geschrieben, im Januar meine Ausbildung zur Kauffrau für audiovisuelle Medien mit der mündlichen Prüfung dann erfolgreich beendet. Zwischendurch war ich für drei Wochen in England und noch einmal für zwei Wochen in Irland und Schottland. Man kann also sagen: Ich hatte ein anstrengendes Jahr - aber privat auch ein sehr gutes.

Nur mit den Büchern, da lief es ganz einfach nicht so. Ich hatte nur wenige wirklich umwerfende Lektüren dabei, viel Mittelmaß und auch einige, an die ich nicht mal mehr denken mag. Das hat mir die Leselust so sehr genommen, dass ich mich nicht einmal mehr bei fesselnden Roman richtig motivieren kann - wie aktuell gerade. Oft entscheide ich mich da letztendlich lieber für eine Serie oder einen Film als mich in ein Buch zu vertiefen. Ich hoffe sehr, dass ich die Liebe bald wiederfinde, schließlich warten noch viele großartige Geschichten auf mich. 

Bis dahin lasse ich das Jahr 2018 aber erst einmal Revue passieren - und stelle meine schönsten Entdeckungen vor. Wie immer kann ich mich bei den Büchern nicht recht entscheiden, daher nutze ich zwei Kategorien. Da ich bei Filmen und Serien aber keine exorbitante Anzahl verzeichnen kann, reicht dort jeweils eine Top 3. Vorsicht, lang!

# Favoriten: Fantasy-Romane

 368597113971115235015460

Was fällt einem hier als Erstes auf? Richtig: All meine Fantasy-Highlights stammen aus dem Knaur-Verlag. Ich bin ziemlich sicher, dass ich das auch noch nicht erlebt habe. Aber seit Start des Fantasy-Imprints konnten die dort erscheinenden Bücher mich immer wieder begeistern und fesseln. Leigh Bardugo ist sowieo eine der aufregendsten aktuellen Autorinnen, und "Zeitenfeuer", der zweite Teil der First Empire-Saga, begeistert erneut mit großartigen Figuren. Der dritte Band der Reihe erscheint übrigens im Frühjahr.

# Favoriten: Realistische Romane

255288012492601536750068

Auch in dieser Kategorie zeigt sich interessanterweise ein Muster: Geliebt habe ich im realistischen Bereich vor allem englischsprachige Bücher. "Simon vs. the Homo Sapiens Agenda" habe ich auch endlich gelesen und für zuckersüß befunden, "Exit, Pursued by a Bear" ist die bedrückende und gleichzeitig beeindruckende Geschichte einer Vergewaltigung und des Umgangs damit, und "The Last Time I Lied" hält wunderbar viele Plottwists für den Leser bereit.

# Favoriten: Filme

Bildergebnis für a quiet place plakatBildergebnis für schindlers liste plakatBildergebnis für arrival plakat

Ja, es ist wahr: Im Kino wirklich umgehauen hat mich letztes Jahr nur "A Quiet Place" mit der großartigen Emily Blunt in der Hauptrolle. Der hat mich dafür aber auch tagelang nicht mehr losgelassen. Davon abgesehen haben mich 2018 zwei ältere Filme überzeugen können - "Schindlers Liste", natürlich, den ich viel zu lange ungeschaut gelassen hatte, und der ruhige und besondere Sci-Fi-Streifen "Arrival".

# Favoriten: Serien

Bildergebnis für sense8 finale plakatÄhnliches FotoBildergebnis für happy! serie plakat

Ich weiß: Niemand redet so viel über "Sense8" wie ich. Aber da uns 2018 doch noch mal eine abschließende Final-Folge gegönnt wurde, darf ich das - und kann mit Fug und Recht behaupten, dass sie das Schönste war, was mir in dem Jahr auf dem Bildschirm begegnet ist. Aber auch "Maniac" hat mich auf seine absurde, farbenfrohe Weise begeistern können. Und vom Anfang des Jahres ist mir "Happy!" im Gedächtnis geblieben, die so abgedreht, blutig und witzig ist, dass ich sie Genre-Fans nur ans Herz legen kann. Honourable mention: Die 3. Staffel von "Daredevil" hat mir nach der qualitativ schwachen 2. wieder super gut gefallen - zu schade, dass Disney und Netflix anscheinend nicht übereingekommen sind.

# Ausblick auf 2019

Nun habe ich einen offiziellen festen Job, habe nach der Arbeit außer Haushalt nichts zu erledigen - man sollte also meinen, ich hätte mehr Zeit als zuvor. Bisher hat sich das leider noch nicht eingependelt, aber was nicht ist, kann ja noch kommen. Für das Jahr sind viele großartige Neuerscheinungen im Buch-, Film- und Serienbereich angekündigt und meine größten Erwartungen muss ich einmal vorstellen.

# Neuerscheinungen im Buchbereich

https://www.droemer-knaur.de/fm/48/978-3-426-52367-4_Druck.jpg2977402637569347

Knaur begeistert auch 2019 wieder mit toll ausgewählten deutschen Veröffentlichungen und, wie in diesem Falle, mit ersehnten Übersetzungen. "Der letzte Magier von Manhattan" klingt großartig und sieht auch noch so aus. Die anderen beiden Bücher sind Romane von Lieblingsautorinnen - inmitten ihrer "Bone Season"-Reihe veröffentlicht Samantha Shannon mit "The Priory of the Orange Tree" ein Standalone, und Robin LaFevers beginnt mit "Courting Darkness" eine neue Reihe. Ich bin gespannt!

# Neuerscheinungen im Filmbereich

Bildergebnis für john wick parabellum plakatDumboDestroyer

Ich kann und will mir nicht helfen: Auf keinen Film bin ich so gespannt wie auf den 3. Teil der "John Wick"-Reihe. Keanu Reeves dreht ja sonst viel Trash, aber die Reihe ist genial. Die Live-Action-Adaption von "Dumbo" sieht außerdem zauberhaft aus und als ob sie einen definitiv zu Tränen rühren würde, und Nicole Kidman nimmt in "Destroyer" mal eine ganz andere Rolle ein.

# Neuerscheinungen im Serienbereich

 Bildergebnis für stranger things one summer can change everythingBildergebnis für chilling adventures of sabrina posterBildergebnis für the oa season 2 poster

Bisher ersehne ich dieses Jahr vor allem Fortsetzungen bereits laufender Serien, wie man unschwer erkennen kann. Vor allem freue ich mich auf die 3. Staffel "Stranger Things", deren Plakat schon einmal sehr stimmungsvoll aussieht. Die 1. Staffel der "Chilling Adventures of Sabrina" wurde geteilt, der nächste Part ist ab April zu sehen und nach dem spannenden Weihnachtsspecial bin ich sehr gespannt. Und dann ist da noch "The OA", bei dem jegliche Informationen noch immer unter Verschluss gehalten werden. Gerüchte besagen aber, dass es die 2. Staffel dieses Jahr endlich gibt. Honourable mention: Trailer und Plakat gibt es noch nicht, aber auch mit "Jessica Jones" soll es 2019 noch ein Wiedersehen geben. Die letzte Season war nicht so gut, also setze ich alle meine Hoffnungen in diese. 

Was hat euch 2018 begeistert - und worauf freut ihr euch 2019 am meisten?

   Kommentare:

  1. Ich finde es gerade voll schön, dass es "Arrival" unter deine Film-Highlights geschafft hat. Im Kino war ich damals so überwältigt von diesem Meisterwerk, dass ich erst einmal einen Moment im Kinosessel verweilen und mir die Tränen trocknen musste.

    Filmisch freue ich mich 2019 auf "Green Book" (den ich sehr bald schauen werde), "Meisterdetektiv Pikachu" (hihi xD) und den neuen "Kingsman", der ja irgendwie ein Prequel sein soll.

    Bei den neuen Büchern werde ich sicherlich zu "Der Atlas der besonderen Kinder", "Maschinen wie ich" und "Nevermoor 2" greifen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es freut mich sehr, dass auch dir "Arrival" so gefallen hat! Ein Freund hat mir davon vorgeschwärmt und allgemein waren die Kritiken ja so positiv und ich bin wirklich froh, dass ich den Film spontan geschaut habe. Noch besser hätte er sicherlich im Kino gewirkt, das kann ich mir vorstellen, aber man kann nicht alles haben...

      "Green Book" finde ich auch total interessant und "Pikachu" sieht so abgedreht aus, dass man den einfach schauen muss :D Bei "Kingsman" falle ich tatsächlich aus der Reihe - ich habe den ersten Teil nicht mal zur Hälfte geschafft, sodass ich es nicht noch einmal probieren werde.

      Und ich wünsche dir auf jeden Fall ganz viel Spaß bei den Filmen und auch bei den Neuerscheinungen im Buchbereich!

      Löschen
  2. Also ich kenne da noch jemand anderen, die über "Sense 8" gefühlt das ganze letzte Jahr nur Positives zu berichten hatte... :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach ja? Irgendwie bekomme ich von anderen Fans nur relativ wenig mit, aber vielleicht...suche ich auch nur schlecht :D

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden. Mehr dazu und zum allgemeinen Datenschutz findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Die Bloggerin

Kittyzer, 22 Jahre alt, früher als Sonne bekannt. Gebürtige Niedersachsin, die für die Arbeit nach Rheinland-Pfalz gezogen ist. Schreibt über Bücher, Filme, Serien und Mainz. Um mehr zu erfahren, → klicke hier

2019 Reading Challenge

2019 Reading Challenge
Kittyzer has read 2 books toward her goal of 50 books.
hide

Aktuelle Lektüre

Aktuelle Lektüre
"Die Todeskönigin" von Sarah Beth Durst [11/560]

Letzter Kinobesuch

Letzter Kinobesuch
"Mary Poppins' Rückkehr" am 11.01.
-->