Back Down to Earth

[Beutezug] Neuzugänge in Dezember & Januar

Das letzte Mal ist wirklich schon wieder sehr, sehr lange her, also muss mal wieder ein Neuzugänge-Post her. Irgendwie komme ich mit meiner Post immer nicht mit und so hat sich in den letzten zwei Monaten auch einiges angesammelt - aber zum Glück nicht so viel wie befürchtet ;)


Tiefschwarzer Humor, seltsame Typen und absurde Verstrickungen – das sind die entscheidenden Zutaten in den Filmen des OSCAR-preisgekrönten Regisseurs Anders Thomas Jensen. Ein grandioser Mix aus Slapstick und gerissenen Pointen, aus großem Spaß und versteckten Botschaften, die dem Zuschauer mit einem Augenzwinkern zugeschickt werden – und jedes Mal ist Hollywood-Star Mads Mikkelsen dabei, der sich in diesen abgedrehten Welten genüsslich austoben kann. Erstmals vereint in einer hochwertigen Box geben die vier gemeinsamen Komödienklassiker über sechs Stunden tiefschwarzen Humor vom Feinsten – im digital aufbereiteten Look und genauso liebevoll, überraschend und witzig, wie man sie liebt.

Ich bin jetzt seit gut 2 Jahren ein riesiger Fan von Mads Mikkelsen und finde diese Box daher natürlich großartig. Ich habe sie zwar gewonnen, gekauft hätte ich sie mir aber so oder so. Leider habe ich bisher noch keinen der Filme gesehen, aber ein DVD-Abend mit ein paar Freunden ist fest eingeplant.

Sammy ist elf und gerade mit seinen Eltern nach Berlin gezogen. Im Luftschutzbunker der alten Jugendstilvilla, die die Familie im Grunewald bezogen hat, macht er eine verstörende Entdeckung. Ein vollkommen verängstigtes Mädchen, nicht viel älter als er, ist dort unten in einer Zelle eingesperrt, die man mit Gummifolie ausgekleidet hat. Nur durch einen winzigen Schlitz hindurch kann er sie sehen. Am nächsten Tag ist die Zelle leer, das Mädchen verschwunden. Und für Sammy kann es dafür eigentlich nur einen Grund geben: seinen Vater.

Von Jonas Winner habe ich schon sehr viel Gutes gehört und sein neuster Thriller klingt richtig gut - heftig, aber auch sehr originell. Wird vom Autoren selbst als nichts für schwache Nerven beschrieben, das kann ja nur gut sein ;)

Ist heute ein guter Tag zum Sterben?, fragt sich Finch, sechs Stockwerke über dem Abgrund auf einem Glockenturm, als er plötzlich bemerkt, dass er nicht allein ist. Neben ihm steht Violet, die offenbar über dasselbe nachdenkt wie er. Von da an beginnt für die beiden eine Reise, auf der sie wunderschöne wie traurige Dinge erleben und großartige sowie kleine Augenblicke – das Leben eben. So passiert es auch, dass Finch bei Violet er selbst sein kann – ein verwegener, witziger und lebenslustiger Typ, nicht der Freak, für den alle ihn halten. Und es ist Finch, der Violet dazu bringt, jeden einzelnen Moment zu genießen. Aber während Violet anfängt, das Leben wieder für sich zu entdecken, beginnt Finchs Welt allmählich zu schwinden…

Ein berührendes, ehrliches und schönes Buch, das ich sehr gerne weiter empfehle. Meine Rezension dazu findet sich hier.

ImageVor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen - vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . .

Ich mag Colleen Hoovers Bücher sehr gerne, aber so richtig fesseln konnte mich die neueste deutsche Übersetzung nicht. Schlecht ist es keinesfalls, nur eben auch nicht besonders originell. Die Rezension gibt's hier.

Was ist es, das das Leben lebenswert macht? Für den alten Alfons sind es seine Saalflugzeuge, so zart und zerbrechlich, dass sie eigentlich nur in geschlossenen Räumen fliegen können. Milena kann ihn gerade noch daran hindern, sich von einer Brücke in die Isar zu stürzen, als sein Flugzeug eine Bruchlandung erleidet und im Fluss unterzugehen droht. Dabei würde sie selbst gern springen, jetzt, wo ihre Karriere als Tänzerin vorbei ist. Stattdessen bringt sie Alfons zurück in das Regenbogenhaus. Und lernt dort wundervolle Menschen kennen: Menschen, die allein nicht in der Welt zurechtkommen und die doch wissen, was das Leben lebenswert macht.

Ein Buch, das mich ganz überraschend erreicht hat und bei dem mir der Einstieg recht schwer fiel - das mich dann aber mit seinen liebenswerten Charakteren überzeugen konnte. Sehr anders, aber auch sehr schön! Hier geht's zur Besprechung.

Ein regnerischer Abend in Bristol. Der 5-jährige Jacob ist mit seiner Mutter auf dem Weg nach Hause, plötzlich reißt er sich los und stürmt auf die Straße. Das Auto, das wie aus dem Nichts erscheint und ihn erfasst, ist ebenso schnell wieder verschwunden. Für den kleinen Jungen kommt jede Hilfe zu spät.
Jenna Gray flieht vor den Ereignissen in die Einsamkeit eines walisischen Dorfes. Aber die Trauer um ihr Kind und die Erinnerungen lassen sie selbst dort nicht los. Schon bald ist sie sich sicher, dass nicht nur die Vergangenheit sie erbarmungslos verfolgt ...

Ich muss ganz ehrlich sagen: Ich bin nicht sicher, ob ich schon jemals einen Thriller aus dem Lübbe-Verlag gelesen habe, der mir gefallen hat. Aber mit diesem hier muss ich es doch noch mal probieren, die Kritiken für das Original sind einfach zu gut ;)

Las Vegas – inmitten der glitzernden Stadt der Glücksspieler schlägt Jessie sich gerade so durch. Immer knapp bei Kasse, versetzt sie ein kostbares Erbstück. Doch kaum hat der Schmuck den Besitzer gewechselt, poltert ein unberechenbarer Fremder in Jessies Leben: Shane. Und er verlangt genau dieses Amulett von ihr.
Die Begegnung der beiden entfacht ungeahnte Leidenschaft: Feuer trifft auf Wind, Halb-Djinn auf Hexe. Wie echte Gegensätze ziehen sich Jessie und Shane an, stoßen sich ab, und Magie bricht sich Bahn. Schnell wird klar, dass sie gemeinsame Feinde haben. Halb auf der Flucht, halb auf der Suche reisen sie zusammen in die Wüstenstadt Petra, um dort Antworten zu finden – Antworten, die weiter führen als je gedacht.
Ich weine immer noch, weil mir Lynn Ravens neuester Roman so wenig gefallen hat - nicht wahnsinnig schlecht, aber auch keinesfalls gut. Wer das nachlesen möchte, kann das hier tun.
Barney weiß, dass der Killer bald wieder zuschlagen wird. Das Opfer wird wieder ein Junge sein wie er. Er wird ihm die Kehle durchschneiden, ihn verbluten lassen und die Leiche am Ufer der Themse ablegen. Die Polizei wird keinen Hinweis auf den Täter finden und keine Warnung, wen es als nächstes treffen könnte. Doch der elfjährige Barney hat etwas gesehen – und nun sammelt er akribisch jeden Hinweis, um den Fall zu lösen. DC Lacey Flint, Ermittlerin in Sonderurlaub, könnte den Fall guten Gewissens ihren Kollegen überlassen. Wenn Barney Roberts nicht ausgerechnet ihr Nachbar wäre …

Sharon Bolton ist meine unangefochtene Lieblings-Thriller-Autorin und jetzt, wo der 3. Lacey Flint-Band als Taschenbuch auch zu den Vorgängern passt, musste es unbedingt her. Ich bin schon sehr gespannt!

Serenity in New Mexico: 185 Einwohner, keine Kriminalität, Arbeit für jeden, die perfekte Idylle!Eli kann sich nicht vorstellen, jemals irgendwo anders zu leben. Bis zu dem Tag, als er die Stadtgrenze überquert und aus heiterem Himmel unter Schmerzen zusammenbricht. Wer hindert Eli daran, die Stadt zu verlassen und wieso? Serenity entpuppt sich als perfides Gefängnis und Eli und seinen Freunden wird klar: Sie schweben in Lebensgefahr ...
Eigentlich kann ich kaum glauben, dass ein 260 Seiten dünner 1. Band wirklich gut sein soll - aber die Kritiken besagen es. Also werde ich mich mal überraschen lassen!

Elsie weiß: Ben ist ihre große Liebe, und so sagt sie Ja, als er nur ein halbes Jahr nach der ersten Begegnung um ihre Hand anhält. Doch neun Tage nach der Hochzeit kommt Ben bei einem Unfall ums Leben. Erschüttert von ihrem Verlust steht Elsie im Krankenhaus Bens Mutter Susan gegenüber – die bisher nichts von ihrer Schwiegertochter wusste. Was mit einem Zusammentreffen voller Ablehnung beginnt, wird die beiden ungleichen Frauen für immer verändern.
Ein wunderschönes, trauriges, aber auch Hoffnung gebendes Buch, das ich Freunden von besonderen Liebes- bzw. Freundschaftsgeschichten nur ans Herz legen kann. Die Rezension findet ihr hier.

   Kommentare:

  1. Guten Morgen :)
    Viele deiner Bücher kenne ich gar nicht, aber All die verdammt perfekten Tage habe ich hier auch schon liegen, allerdings auf Englisch. Ich will das Buch eigentlich schon lange lesen, aber immer kommen andere Bücher mir dazwischen.
    "Love And Confess" hört sich ganz interessant an, aber vom Klappentext her wäre es wohl keines, bei dem ich sagen würde, dass ich es unbedingt lesen möchte. Bisher haben mir aber alle Bücher von Colleen Hoover, die ich bisher gelesen habe, ganz gut gefallen und vielleicht lese ich das ja auch noch, wenn ich es in der Bücherhalle entdecke.
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinen Neuzugängen :)

    Liebe Grüße
    Isabell

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "All die verdammt perfekten Tage" hatte mir sehr gefallen, ich kann dir also nur empfehlen, es mal zu beginnen. Es ist wunderschön und sehr traurig und wunderschön :D
      "Love and Confess" ist auch definitiv nicht Hoovers bester Roman - ihre anderen haben mir besser gefallen, insbesondere "Weil ich Layken liebe", muss ich sagen ;)

      Danke dir!

      Löschen
    2. "All die verdammt perfekten Tage" hatte mir sehr gefallen, ich kann dir also nur empfehlen, es mal zu beginnen. Es ist wunderschön und sehr traurig und wunderschön :D
      "Love and Confess" ist auch definitiv nicht Hoovers bester Roman - ihre anderen haben mir besser gefallen, insbesondere "Weil ich Layken liebe", muss ich sagen ;)

      Danke dir!

      Löschen
  2. Hey =)

    "Masterminds" hätte ich ja zu gerne auch gelesen. Leider kämpfe ich bei Blogg dein Buch schon seit Monaten darum, endlich für neue Titel freigeschaltet zu werden, nachdem das Buch auf das ich mich mal beworben hatte, nie bei mir ankam.

    Viel Spaß beim Lesen =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, die Probleme mit Blogg dein Buch haben sich mittlerweile gelöst? Das ist ja richtig doof, aber ich kenne das von denen, irgendwie kriegen die manches einfach nicht auf die Reihe, antworten einfach nicht auf Nachrichten etc...Das kann ja eigentlich nicht so schwer sein, einzusehen, dass die Post manchmal was verbummelt, aber nun ja.

      Ich drücke dir die Daumen und danke sehr! :)

      Löschen
    2. Ich hoffe, die Probleme mit Blogg dein Buch haben sich mittlerweile gelöst? Das ist ja richtig doof, aber ich kenne das von denen, irgendwie kriegen die manches einfach nicht auf die Reihe, antworten einfach nicht auf Nachrichten etc...Das kann ja eigentlich nicht so schwer sein, einzusehen, dass die Post manchmal was verbummelt, aber nun ja.

      Ich drücke dir die Daumen und danke sehr! :)

      Löschen
  3. Huhu,
    stimmt, Neuzugänge konnte man bei dir wirklich lange nicht bewundern! Du hast davon ja auch schon den Großteil verschlungen; dein SuB wird es dir danken.
    Ich persönlich bin jetzt sehr gespannt auf deine Meinung zu "Masterminds", da ich da schon überlegt hatte, es mir zu bestellen - in letzter Sekunde es aber nicht getan habe. Würde mich freuen, dazu vielleicht bald mal was zu lesen ;)

    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und dafür, dass es so lange keine gab, gibts nächste Woche schon wieder welche - ich bin echt schlimm geworden O.o -.-
      "Masterminds" kann ich dir wirklich empfehlen, ganz anders als erwartet, spannend und innovativ. Ich könnte es ja auch auf die Liste setzen :P

      Löschen
    2. Und dafür, dass es so lange keine gab, gibts nächste Woche schon wieder welche - ich bin echt schlimm geworden O.o -.-
      "Masterminds" kann ich dir wirklich empfehlen, ganz anders als erwartet, spannend und innovativ. Ich könnte es ja auch auf die Liste setzen :P

      Löschen
  4. Uih da hat sich ja doch ein bisschen was angesammelt. Einige Bücher davon reizen mich auch. Meine Seele so kalt hatte ich lustigerweiße erst vor ein paar Tagen selbst in der Hand. Finde den Klappentext da auch sehr interessant. Ansonsten hast du mich noch neugierig auf die Zelle gemacht, da ich Thriller wirklich liebe und sich hier der Plot schon sehr spannend anhört. Schon nach dem lesen möchte ich jetzt wissen, was es mit dem Mädchen auf sich hat. Masterminds hört sich aber auch toll an und ich muss gestehenn, dass ich es gar nicht schlimm finde, dass das Buch gar nicht so viele Seiten umfasst, denn so bleibt es sicherlich durchweg spannend. Ich finde es gibt nicht schlimmeres als dicke Wälzer die sich ziehen und erst in der Mitte wirklich spannend werden. Vor allem ist es mal ein Buch wo nicht sofort eine große Liebesgeschichte im Klappentext erwähnt wird, da bin ich nämlich in Buchform einfach nicht mehr so der Fan von.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Meine Seele so kalt" ist ein Thriller mit einem der besten Plot Twists, die ich in letzter Zeit erleben durfte - schon deswegen lohnt sich der Roman wirklich total! Und auch "Die Zelle" könnte dir gefallen, kann ich mir vorstellen - auch sehr unerwartet immer wieder.
      Tatsächlich hat sich das mit den wenigen Seiten von "Masterminds" hier bewahrheitet - die haben dem Buch gar keinen Abbruch getan, im Gegenteil ist es durchweg interessant. Auch das kann ich also definitiv weiter empfehlen ;) Und eine Liebesgeschichte gibt es in dem Sinne auch nicht, aber die Protagonisten sind ja auch alle erst 12-13 Jahre alt :D

      Löschen
  5. Huhu,

    "Windfire" mochte ich auch gar nicht, aber auf "Masterminds" bin ich schon sehr gespannt. Wird die Woche noch gelesen :)

    Viel Spaß damit!

    LG
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das hatte ich bei dir gelesen, dass dir "Masterminds" so gut gefallen hat - und auch ich mochte das ziemlich gern. Da sind wir ja bei beiden Büchern so ziemlich einer Meinung :D

      Löschen
  6. Hoi, Sonne.
    Wenn ich auf Deine aktuelle Lektüre blicke, dann hast Du Dich, ganz Gourmet, auf den härtesten Stoff gestürtzt. :-)
    Rein inhaltlich wohl ideal für meine jüngere Schwester geeignet.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh je, was habe ich denn zu dem Zeitpunkt gelesen? "Die Zelle", oder? Sehr aufwühlend und anders und brutal, ich weiß ja nicht, wie deine Schwester so drauf ist :D

      Löschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Amrita" von Aditi Khorana [27/320]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Dunkirk" am 29.07.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter