Back Down to Earth


[Statistik] Monatsrückblick März

Seit Ostersamstag bin ich aus England zurück, aber wie man sehr gut sieht, bin ich seitdem trotzdem irgendwie zu nichts gekommen. Ich arbeite wieder und bin viel unterwegs, da bleiben die Posts auf der Strecke. Einer zu meinem Praktikum im März ist aber bereits in Planung. Zumindest kann es nun mit dem Lesen nur noch besser werden und ich bin auch bereits fleißig dabei.

#Gelesen im März: 3 Bücher



1. Scrappy Little Nobody von Anna Kendrick [ 4*] 
2. Die Gabe von Naomi Alderman [3,5*]
3. Für immer ist die längste Zeit von Abby Fabiaschi [gute 3*]

Gelesene Seiten: 1125
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: 375
 Gelesene Seiten pro Tag: etwa 36
Durchschnittsbewertung: 3,5*

Ich hatte mich für meine England-Reise schon auf nur drei Bücher beschränkt...und dann habe ich nicht mal ein einziges davon gelesen. Ich hatte einfach so viel anderes zu tun (zum Beispiel faul im Irish Pub zu sitzen) und bin zu nichts gekommen. Die Bücher hier habe ich also alle vor dem 11. März gelesen und nun hänge ich meinem Ziel mit 3 Stück hinterher. Da muss ich mich also ranhalten!

# Gesuchtet im März4 Serien

Ähnliches FotoBildergebnis für altered carbon posterÄhnliches FotoÄhnliches Foto

1. The Bold Type: Staffel 1 [4,5*] - Rezension folgt
2. Altered Carbon: Staffel 1  [gute 3,5*] - Kurzspot folgt
3. Collateral: Staffel 1, Folgen 1 & 2 [4*]
4. The Good Place: Staffel 1, Folgen 7-13 [sehr gute 4*] - Rezension folgt

"The Bold Type" ist mir von der Nicole empfohlen worden und ich bin so froh, dass ich auf sie gehört habe! Eine frische, witzige Serie mit viel Herz und tollen Frauen. "Altered Carbon" konnte ich in England gut gucken, wenn ich grade nichts zu tun hatte - zwischendurch war das Ganze echt flach, konnte aber zum Ende hin ein wenig Tiefe aufweisen. Bei "Collateral" bin ich erst bei der Hälfte, aber der Kriminalfall um den Mord an einem Pizzaboten gefällt mir bisher gut. Und "The Good Place" ist in Deutschland echt ein Geheimtipp und ich bin froh, dass sixx die Serie endlich zeigt.
  
# Neuzugänge im März: 8 Bücher


Neuer SuB-Stand April: 80

Nichts lesen, aber dafür wie eine Wahnsinnige Bücher horten, so muss das sein. Selbstverständlich konnte ich mich in England nicht vom Waterstone's fernhalten und hatte dort innerhalb kürzester Zeit plötzlich drei Bücher erstanden - "Dead Woman Walking" wollte ich aber schon lange (erscheint auf Deutsch nämlich erst im Herbst und das ist einfach zu lange), "This Mortal Coil" war ein Spontankauf weil 50% günstiger und von "Children of Blood and Bone" hört man einfach zu viel Gutes. Zudem habe ich in weiterer geistiger Umnachtung mit "The Bitter Kingdom" endlich mal den Abschluss von Rae Carsons Fantasy-Trilogie bestellt, der leider nie auf Deutsch übersetzt wurde.

"Palace of Glass" und "Die Klinge des Schicksals" (aktuelle Lektüre, daher nicht auf dem Bild) sind Bücher der Verlage und werden als nächstes gelesen. 

Und dann hatte ich ja noch Geburtstag...und es war Ostern...Dadurch sind also noch "Ein Glück für immer" und "Sommer unter schwarzen Flügeln" in meinen Besitz gelangt.

--

Im März hatte ich es entgegen meiner Pläne natürlich nicht ins Kino geschafft, dafür habe ich mir aber im April nun mindestens drei Filme fest vorgenommen. Zwar bin ich nun mit meiner Übersicht ein wenig spät dran, aber die (riesige Menge) anlaufender Filme stelle ich enfach trotzdem vor.

Ready Player OneDas ZeiträtselFilm Stars Don’t Die in LiverpoolGringoDer Sex PaktA Quiet PlaceSpielmacherSteig.Nicht.Aus!Ghost StoriesStrongerLady BirdSolange ich atmeAvengers -  Infinity WarA Beautiful Day

Will ich auf jeden Fall sehen: "A Quiet Place" ist bereits für nächste Woche geplant und mein großer Favorit diesen Monat - die Idee ist einfach genial. "Lady Bird" läuft endlich auch bei uns an und ist ein Muss, genauso wie "Avengers: Infinity War" natürlich, der hoffentlich besser ist als der 2. Avengers. Dann reizt mich auch "A Beautiful Day" sehr, das ja bereits mit John Wick verglichen wird, und "Gringo" hat zwar miese Kritiken erhalten, aber da ich einen Gutschein besitze, wird er am Freitag trotzdem geschaut.

Will ich vielleicht sehen: Es hat ziemlich lange gedauert, aber endlich läuft auch bei uns "Stronger" an - bei meiner beschränkten Zeit wird das aber vermutlich nichts. Ebenso sieht es vermutlich auch mit "Filmstars don't die in Liverpool" und "Solange ich atme", die beide toll klingen. Zuletzt wirkt "Der Sex-Pakt" erst einmal wie eine nervige typische Komödie, soll aber überraschend feministisch sein, vielleicht lasse ich mich dazu also noch überreden.

Will ich nicht (im Kino) sehen: "Ready Player One" und "Das Zeiträsel" sollen beide recht schlecht sein, da lasse ich es lieber gleich ganz bleiben. Ich mag den Frederick Lau sehr gern, weswegen mich "Spielmacher" durchaus interessiert - im Kino muss der wohl aber nicht sein, genau wie "Steig nicht aus", dessen Story man ja im Grunde auch schon kennt. Und "Ghost Stories" sieht zwar spannend aus, ist mir fürs Kino aber eindeutig zu gruselig.


Was habt ihr im März geschafft?

   Kommentare:

  1. Also Anna Kendricks Buch ist ja dank dir schon auf meine Wunschliste gewandert. Und "The Bold Type" ist mir jetzt auch auf verschiedenen Blogs (u.a. eben bei Nicole) begegnet, da werde ich dann evtl demnächst auch mal reinschauen.
    Überrascht bin ich gerade von deinem Kommentar, dass "Der Sex Pakt" recht feministisch sein soll, da werde ich doch evtl mal genauer auf die Rezensionen schauen. Beim Trailer hab ich nämlich sofort auf Durchzug geschaltet, weil es so schwachsinnig klang. Mal gucken, ob ich den noch schaue.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich ja, wie du dir denken kannst, dass ich dich für Annas Buch begeistern konnte. Und "The Bold Type" ist den Blick definitiv wert, das hätte ich auch gar nicht gedacht.

      Zu "Der Sex-Pakt" habe ich nur wiedergegeben, was ich so gehört habe, drin war ich auch nicht. Angeblich soll er sich aber - hätte ich vom Trailer auch nicht erwartet - recht sensibel Frauen- und Teenie-Problemen nähern. Vielleicht also eine gute Wahl, sollte er mal auf Amazon sein ;)

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden. Mehr dazu und zum allgemeinen Datenschutz findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Die Bloggerin

About Me
Kittyzer, 22 Jahre alt, früher als Sonne bekannt. Gebürtige Niedersachsin, die für die Arbeit nach Rheinland-Pfalz gezogen ist. Schreibt über Bücher, Filme, Serien und Mainz. Um mehr zu erfahren, klicke hier →

2018 Reading Challenge

2018 Reading Challenge
Kittyzer has read 1 book toward her goal of 65 books.
hide

Aktuelle Lektüre

Aktuelle Lektüre
"Moxie" von Jennifer Mathieu [11/352]

Letzter Kinobesuch

Letzter Kinobesuch
"Mission Impossible: Fallout" am 01.09.
-->