Back Down to Earth

[Buchrezension] Scrappy Little Nobody - Anna Kendrick

Then I have to make the bed, and that's where it all falls apart. I hate making the bed so much. Way more than I should. I can't make my bed without collapsing into a full-on existential crisis. So you made the bed. It looks nice. But...you are just going to get BACK into bed tonight. Then you'll have to make it again tomorrow, and on and on and on and then you'll be dead. And then I'll start thinking, Well, why do any housework? Why do the dishes? You're just going to get them dirty again. Maybe you should start eating every meal with your hands, bent over the trash can. Why work to improve any area of your life when everything good that happens is going to require more and more maintenance?!

INHALT
Anna Kendrick ist Schauspielerin und Sängerin - bekannt vor allem aus den Filmen "Up in the Air", "Twilight" und "Pitch Perfect". Sie mag nun also eine kleine Berühmtheit sein, aber größtenteils fühlt sie sich immer noch, als würde jeden Moment auffliegen, dass sie eigentlich gar kein Talent besitzt. Ihre vielen Verrücktheiten hat sie zum Glück nie abgelegt und sie weiß aus Erfahrung: "The Crazy wants out".

MEINE MEINUNG
Es gibt Schauspieler oder Berühmtheiten, die man dafür bewundert, in jedem Moment perfekt auszusehen und perfekt zu sein - und es gibt Anna Kendrick, die einfach sie selbst ist, offen mit seltsamen Angewohnheiten umgeht, und dabei auch noch einen zuckersüßen Charme an den Tag legt. "Scrappy Little Nobody" erzählt in vielen Essays, kurzen wie langen, von ihrem Werdegang, angefangen als Kinderdarstellerin im Theater über ein paar Indie-Filme bis zu ihrer ersten Oscar-Nominierung und darauf gefolgten Blockbustern. Ihre Erzählstimme ist wunderbar lebendig, und wer schon einmal ein Interview mit ihr gesehen hat, hat unweigerlich das Gefühl, sie stünde direkt neben einem und erzählte die Geschichte persönlich, was einfach nur Spaß macht.

Es gibt ein paar Kapitel, die ich eher ein wenig langweilig fand, die mir wie ein Lückenfüller erschienen, nach denen ich dachte, ich bräuchte eine Pause - und dann erzählt sie davon, dass sie sich mit Lisa Kudrow darüber gestritten hat, wer von beiden die nervig-ehrlichere Person ist, oder wie sie am Set von "Into the Woods" zwei Tage lang die Szene proben musste, in der sie als Cinderella einen Schuh verliert - und Chris Pine die gesamte Zeit über nichts anderes tun durfte, als am Fuße der Treppe auf sie zu warten. Nach solchen Anekdoten, die so gut zu dieser frischen, witzigen und natürlichen Frau passen, ist alles wieder vergessen und man wartet nur auf die nächsten. Manchmal sind die Geschichten peinlich, manchmal sind sie unfassbar witzig, manchmal sind sie herzerwärmend. Zum Schluss jedenfalls kann man nur hoffen, dass sie ihr Versprechen einlöst, mit 70 eine komplette Biografie inklusive aller Details zu schreiben. Ich würde sie jedenfalls kaufen.

FAZIT 
Anna Kendrick ist meine absolute girl-crush und daher war es ein Muss, ihr Buch zu lesen. Nicht jedes Essay fand ich perfekt, aber das passt zu dieser jungen Frau, die völlig auf dem Boden geblieben ist und keinen Hehl aus ihrer Craziness macht. Für Fans der Schauspielerin definitiv die richtige Lektüre! 4 Punkte.


  1 Kommentar:

  1. Danke für den Tipp :) Girl-crush ist Anna Kendrick für mich zwar nicht, aber ich finde sie durchaus sympathisch und das Zitat am Anfang deiner Rezension schon sehr unterhaltsam und wahr. Setz ich mir mal auf die Liste ;)

    AntwortenLöschen

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Palace of Glass" von C. E. Bernard [127/416]

Mein nächster Kinobesuch

Mein nächster Kinobesuch
"A Quiet Place" am 20.04.

2018 Reading Challenge

2018 Reading Challenge
Kittyzer has read 1 book toward her goal of 65 books.
hide
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter