Back Down to Earth


[Buchliebenetz] Leseziele 2018


#buchliebenetz ist eine Gruppenaktion verschiedener Blogger, die sich um das so ziemlich schönste Hobby der Welt dreht: Das Lesen natürlich.

2018 ist da und da heißt es: Pläne schmieden. Ich halte mich von den üblichen Jahresvorsätzen à la "mehr Sport" fern, da ich sowieso schon zweimal die Woche Sport mache - und konzentriere mich stattdessen lieber auf meine Freizeitaktivitäten. Gemeinsam mit den anderen Mitgliedern des #buchliebenetz stelle ich euch also meine Leseziele für das neue Jahr vor.

Leseziel #1: Mindestens 65 Bücher lesen 

2017 habe ich offiziell die Anzahl meiner gelesenen Bücher aus dem Jahr 2012 halbiert: Von 120 bin ich auf 60 runter gegangen. Das liegt natürlich daran, dass ich mittlerweile arbeite - aber auch daran, dass ich mich viel zu oft ablenken lasse. 
2018 möchte ich mich nun endlich wieder steigern und bisher sieht es ganz gut aus. Fünf Stück mehr sind natürlich nicht wirklich ambitioniert, doch ich möchte mich auch nicht überfordern, schließlich habe ich genug zu tun. Aber eine Steigerung von einigen Büchern pro Jahr wäre definitiv wünschenswert.

Leseziel #2: Den SuB abbauen



Seit Anfang Dezember bin ich schon fleißig dabei: Ich kaufe weniger, frage kaum an und lese daher ganz viel aus dem Regal. Denn ja, mein Stapel ist eigentlich kein Stapel mehr, sondern tatsächlich ein ganzes Regal. Dass ich damit nun bei fast 80 ungelesenen Lektüren bin, nervt mich schon länger, jetzt nehme ich also den Kampf auf. Schließlich stehen so viele tolle Werke im Regal - und einige davon schon jahrelang. So kann das nicht weitergehen! Bis Ende 2018 möchte ich den Stapel ungelesener Bücher auf 60 reduzieren.

Leseziel #3: Reihen beenden/weiterlesen



Dieses Ziel hängt im Grunde mit dem vorherigen zusammen - in meinem Regal befinden sind nämlich neben einigen Reihenauftakten auch ziemlich viele Folgebände und Abschlüsse. Der 2. und 3. Band der "Red Rising"-Trilogie und der 3. Teil der "His Fair Assassin"-Reihe etwa (wobei bei beiden nun doch Fortsetzungen angekündigt wurden). Gestartet habe ich hier Anfang des Jahres mit der "Penryn & the End of Days"-Trilogie, die auch viel zu lang auf ihre Beendigung warten musste.
Lesen möchte ich also:

- Mortal Heart (His Fair Assassin #3)
- Im Haus der Feinde  Tag der Entscheidung (Red Rising #2 & #3)
- Schwarze Strömung (Lacey Flint #4)
- A Clash of Kings (A Song of Ice & Fire #2) 
 Leseziel #4: Endlich wieder rereaden 



Es gibt ein paar Bücher, die habe ich vor langer Zeit gelesen und geliebt und dieses Gefühl würde ich gern wieder entdecken. Letztes oder vorletztes Jahr habe ich zum Beispiel mal wieder "Nocturna" von Jenny-Mai Nuyen gelesen und das war ein tolles Erlebnis. Auch die "Harry Potter"-Bücher habe ich schon zu oft gelesen, um noch mitzählen zu können, und jedes Mal wieder freue ich mich, in die Welt zurückzukehren. Da ich aber noch einige andere Ziele habe, ist dieses mehr oder minder optional (auch, weil ich ein wenig fürchte, mir die guten Erinnerungen zu versauen). 
Folgende Bücher würde ich gern rereaden:

- Salzwassersommer (Wurde nach der Ausleihe nachgekauft und steht seitdem im Regal) 

- Totenbraut (Mein Liebling der deutschen Autorin) 

- Der Gentleman mit der Feuerhand (Schließlich möchte ich die "Skullduggery Pleasant"-Reihe irgendwann mal weiterlesen!)

Ich rchte, das sind eine Menge Ziele, die ich unmöglich alle erreichen kann...Aber irgendwo muss man ja anfangen, und mit der Hälfte wäre ich definitiv auch zufrieden.
 
 Habt ihr bestimmte Ziele im neuen Jahr? 

Weitere Beiträge könnt ihr hier finden: Smalltown Adventure |

   Kommentare:

  1. Von deinem SUB lege ich dir mal Purpurmond ans Herz, ein wirklich schönes Buch, ich habs damals in einer Rutsche gelesen :) Und natürlich Dustlands ;)

    Ansonsten hab ich davon auch noch ein paar auf dem SUB O:)

    AntwortenLöschen
  2. Also - ich dachte eben noch, dass Carolin mit ihren 40 Büchern verdammt ambitioniert ist, aber 65? Wow! Und wie hast du das damals mit den 120 geschafft? Das sind ja nur 3 Tage pro Buch...

    Das Regal ist der Stapel? Meine Güte! Und ich dachte, mein Stapel im November wäre mit 7 Büchern hoch gewesen... jetzt habe ich nur noch zwei, die ich mir gestern bei Oma geholt habe.

    Die Idee, Reihen zu beenden, macht sicher auch Sinn. Ich versuche eigentlich, keine Reihen zu beginnen, weil ich es total doof finde, wenn man sich dann quasi verpflichtet fühlt, den Rest auch noch zu lesen. Dafür war die letzte Trilogie, die bei mir auf dem Reader erschien, wirklich genial!

    Mit Rereads habe ich es aber im Gegensatz zu dir und Aileen gar nicht. Ich habe nur ein Buch, dass ich mehrmals (5 oder 6 mal) komplett gelesen habe. Ich habe einfach das Gefühl, eher neue Geschichten entdecken zu müssen. ;)

    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    AntwortenLöschen
  3. Ich muss Tabea erstmal zustimmen: 65 Bücher das ist schon ne Zahl, bin gespannt ob du die am Ende erreichst und wünsche dir dabei natürlich ganz viel Spaß ;). Ich würde das ja nicht schaffen, selbst wenn ich es mir fest vornehmen würde.

    Das der Stapel mittlerweile eine Regal ist, dass kenne ich von mir. Meine ungelesenen Bücher würden zumindest ein kleines Buchregal füllen, aber ich finde das gar nicht so schlimm, denn so kann ich spontan nach Lust und Laune lesen. Ich mag es viel Auswahl zu haben, auch wenn die Auswahl dann schwer fällt.

    Reihen weiterlesen und beenden müsste ich auch mal, aber ich will in diesem Jahr auch unbedingt ein paar neue, die mich interessieren, beginnen. Weitergelesen wird aber auf jeden Fall die David Hunter Reihe von Simon Beckett, da ist Band Vier nun in unserer Bücherei, die Rizzoli & Isles Reihe gehört auch jedes Jahr fest mit dazu und mit Outlander mache ich ja gerade weiter, wobei meine Devise da eh ein Band pro Jahr lautet, denn sonst würde ich wsl nur Outlander lesen und sonst nichts mehr xD. Die sind ziemlich dick. Ansonsten würde ich auch gerne mit der Buchreihe zu Supernatural weitermachen, weil ich die nicht schlecht finde. Die Fälle sind bisher wirklich spannend und könnten echt verfilmt werden.

    AntwortenLöschen
  4. Hey Sonja,

    ein sehr schöner Beitrag zu unserem Buchliebenetzthema :)
    Rereaden finde ich immer schwierig, weil ich gerne neue Geschichten kennenlerne, wobei ich ein Buch wirklich zwei Mal gelesen habe (Wir Kinder vom Bahnhof Zoo).

    Finde ich gut, dass du auch deinen SuB abbauen möchtest, da können wir beide dran arbeiten ;) Ich habe zwei Regalbretter voll Bücher, was auch eindeutig zu viel ist!

    Wünsche dir viel Erfolg bei deinen Zielen ♥

    AntwortenLöschen
  5. Na, alle Achtung, 65 Bücher finde ich hammer. Das du mal 120 geschafft hast, ist unglaublich. Wie schaffst du das nur?
    Bei deinen ganzen SuB's hast du auf jeden Fall genug Potential um dein Ziel zu schaffen.
    Totenbraut fand ich auch sehr sehr gut. Wobei ich mich nicht mehr ins Detail an die Geschichte erinnern kann. Es ist schon zu lange her, dass ich das Buch las.
    Dieses jah möchte ich tatsächlich auch mal rereaden. Der neue Teil der His Dark Materials - Serie verleitet mich dazu. Ich freue mich schon drauf.

    Und ich wünsche dir viel Spaß und Erfolg bei deinen Vorhaben.

    Viele Grüße, nossy

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe mir keine konkrete Buchanzahl vorgenommen, sondern will stattdessen versuchen, möglichst divers zu lesen, und nicht nur Jugendbücher.
    Schon im letzten Jahr habe ich versucht, Reihen zu beenden, das ist mir nur mäßig geglückt. Vielleicht muss ich da nochmal verstärkt ran.

    AntwortenLöschen
  7. Deine Ziele kann ich fast alle so unterschreiben, lediglich eine bestimmte Zahl zu setzen, liegt mir persönlich überhaupt nicht. Aber mein SuB muss ich auch unbedingt abbauen und wieder mehr rereaden steht bei mir auch auf dem Plan! :)

    Liebst, Aileen

    AntwortenLöschen
  8. Wow, 60 Bücher sind ja schon gigantisch viel, aber 120? Wie hast du das zeitlich denn geschafft? Ich müsste dafür wahrscheinlich 365 Tage lang ununterbrochen lesen. :D Bin schon froh, wenn ich die 40 Titel schaffe, die ich mir vorgenommen habe. Angefangene Buchreihen habe ich auch noch ziemlich viele im Regal. Die sollte ich mal beenden. :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden. Mehr dazu und zum allgemeinen Datenschutz findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Die Bloggerin

Kittyzer, 22 Jahre alt, früher als Sonne bekannt. Gebürtige Niedersachsin, die für die Arbeit nach Rheinland-Pfalz gezogen ist. Schreibt über Bücher, Filme, Serien und Mainz. Um mehr zu erfahren, → klicke hier

2018 Reading Challenge

2018 Reading Challenge
Kittyzer has read 1 book toward her goal of 65 books.
hide

Aktuelle Lektüre

Aktuelle Lektüre
"Wie Eulen in der Nacht" von Maggie Stiefvater [51/304]

Letzter Kinobesuch

Letzter Kinobesuch
"Nur ein kleiner Gefallen" am 16.11.
-->