Back Down to Earth


[Statistik] Monatsrückblick April

Nach dem sehr schlechten März hatte ich im April einiges aufzuholen - und ich habe mein Bestes getan. Das war zwar noch nicht genug, um beim Leseziel wieder on track zu sein, aber ich komme dem wieder näher. Durch die vielen Feiertage im Mai könnte dieser Wunsch sogar Wirklichkeit werden - allerdings habe ich auch wieder so viel vor...

#Gelesen im April: 7 Bücher

37792206393978753853487836582390255288013780662522299763

1. Artemis von Andy Weir [2,5*]
2. Die letzte Reise der Meerjungfrau von Imogen Hermes Gowar [3,5*]
3. Die Klinge des Schicksals von Markus Heitz [4*] 
4. Palace of Glass von C. E. Bernard [gute 2*] - Rezension folgt
5. Exit, Pursued by a Bear von E. K. Johnston [5*]
6. Die Spiegel von Kettlewood Hall von Maja Ilisch [3*] - Rezension folgt
7. Crooked Kingdom von Leigh Bardugo [4,5*]  

Gelesene Seiten: 3210
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: ca. 459
 Gelesene Seiten pro Tag: etwa 107
Durchschnittsbewertung: 3,5*

Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte Mal in einem einzigen Monat so viel gelesen habe. Irgendwie hatte mich nach dem Desaster im März doch der Ehrgeiz gepackt, und damit lief es wirklich erstaunlich gut. Viel erstaunlicher ist aber, dass ich in diesen 30 Tagen endlich mal zwei richtig gute Bücher gelesen habe, während ich die vier Monate zuvor kein Einziges dabei hatte. "Exit, Pursued by a Bear" und "Crooked Kingdom" sind großartige Romane, die ich beide nur empfehlen kann. "Palace of Glass" kann man sich dagegen eher sparen.

 # Geschaut im April: 2 Kinofilme

Bildergebnis für gringo plakatMein letzter Kinobesuch 

1. Gringo [2*] - Kurzspot folgt
2. A Quiet Place  [5*]

Durchschnittsbewertung: 3,5*

Im April war ich mal wieder öfter im Kino als zuvor und wie man sieht, nein, war ich noch nicht im neuen "Avengers" - da mein Mainzer Freundeskreis irgendwie von Banausen bevölkert ist, wird das auch nichts vor Mitte des Monats in meiner Heimat. Stattdessen habe ich "Gringo" gesehen, was ich wirklich bereue (vor allem dem Geld trauere ich nach). "A Quiet Place" war dafür genial und ist absolut sehenswert.


# Gesuchtet im April: 7 Serien

Bildergebnis für unbreakable kimmy schmidt plakatBildergebnis für lost in space plakatBildergebnis für the punisher netflix plakatBildergebnis für happy! series plakatBildergebnis für the alienist plakatBildergebnis für the good place season 2 plakat

1. Santa Clarita Diet: Staffel 2 [knappe 4,5*] - Rezension folgt
2. Unbreakable Kimmy Schmidt: Staffel 1, Folgen 1-5 [knappe 4*]
3. Lost in Space: Staffel 1, Folgen 1 - 4 [3*]
4. The Punisher: Staffel 1, Folgen 8 & 9 [3,5*]
5. Happy!: Staffel 1 [sehr gute 4,5*] - Rezension folgt
6. The Alienist: Staffel 1 [gute 4*] - Rezension folgt 
7. The Good Place: Staffel 2, Folgen 1-8 [sehr gute 4*] - Rezension folgt  


Wie habe ich eigentlich letzten Monat so viel schaffen können? Ich weiß es auch nicht - meine Tage müssen 48 Stunden gehabt haben. Die 2. Staffel von "Santa Clarita Diet" hat mir noch besser gefallen als die 1. und ist richtig gute Unterhaltung. Als zweite Comedy-Serie habe ich noch "Unbreakable Kimmy Schmidt" begonnen, die oft echt unrealistisch ist, aber Herz beweist. "Lost in Space" war ziemlich mittelmäßig, da habe ich irgendwann das Interesse verloren, und auch den "Punisher" finde ich immer noch unfassbar langweilig - so viel Gerede, so wenig Action. "Happy!" ist dafür mal etwas richtig, richtig anderes, "The Alienist" kann mit dem Setting überzeugen, und "The Good Place" zieht bei den letzten Folgen der 2. Staffel jetzt noch einmal richtig an.
  
# Neuzugänge im April: 9 Bücher


Neuer SuB-Stand Mai: 82

"Zu viele", damit könnte man die Neuzugänge des Aprils ganz gut umschreiben. Bisher sieht es mit dem Ziel, den SuB bis Jahresende auf 50 zu reduzieren wirklich denkbar schlecht aus. Aber es erscheinen auf einfach zu viele schöne Bücher! 

Immerhin habe ich den Großteil meiner Neuzugänge auch schon gelesen. "Die letzte Reise der Meerjungfrau" ist ein bisschen hübscher anzusehen als zu lesen, und ähnlich verhält es sich mit "Die Spiegel von Kettlewood Hall". "Only Human" ist ein nicht perfekter, aber würdiger Abschluss der Themis Files-Trilogie, und "Crooked Kingdom" hat mit schrecklich zum Weinen gebracht. "Fallende Stadt" ist meine aktuelle Lektüre und wird bald beendet.

"Blackfish City" war ein Spontankauf, nachdem ich als Konsumopfer wieder einmal dem 20%-Gutschein von Thalia nicht widerstehen konnte. Dabei habe ich dann auch direkt Band 3 der "Bone Season"-Reihe erstanden (die leider nicht weiter übersetzt wird) und "Circe", das einfach wunderschön ist. Zuletzt ist "Zeitenfeuer" bei mir eingezogen, auf das ich nach dem tollen 1. Teil schon wahnsinnig gespannt bin.
--

Zwar muss ich im April nun noch mindestens einen Film des Vormonats nachholen (die "Avengers" natürlich) - aber davon abgesehen läuft auch genug Frisches, das richtig gut klingt. Und dabei hat der Kinosommer noch gar nicht angefangen...

No Way Out - Gegen die Flammen7 Tage in EntebbeEleanor & ColetteGutlandRampage - Big Meets BiggerIsle of Dogs - Ataris ReiseI Feel PrettyWas werden die Leute sagenDeadpool 2Nach einer wahren GeschichteSolo - A Star Wars StoryEuphoriaThe Happy PrinceLetztendlich sind wir dem Universum egalFeinde - HostilesTully

Will ich auf jeden Fall sehen: "Deadpool 2" ist selbstverständlich schon fest eingeplant - den merc with a mouth werde ich mir ganz sicher nicht entgehen lassen. Mit Eva Green kann man mir auch praktisch alles verkaufen, weswegen sowohl "Nach einer wahren Geschichte" als auch "Euphoria" sehr weit oben auf meiner Liste stehen. Und "Was werden dei Leute sagen" klingt nach einer tollen Coming-of-Age-Geschichte einer Pakistanerin, die ich gern sehen würde.

Will ich vielleicht sehen: Vieles würde ich gern anschauen, aber klappen wird es wahrscheinlich nicht. "Eleanor & Colette" klingt berührend, und "No Way Out" hat richtig gute Kritiken eingefahren. Den Frederick Lau mag ich sehr gern, daher interessiert mich auch "Gutland" und sowohl "Hostiles" als auch "Tully" warten mit tollem Cast auf.

Will ich nicht (im Kino) sehen: Der Rest reicht wahrscheinlich auch im Free-TV oder als DVD. Insbesondere "Letztendlich sind wir dem Universum egal" muss ich nicht sehen, da war nämlich schon das Buch so schlecht. "I Feel Pretty" habe ich gefühlt schon hundertmal gesehen und da ich kein Star Wars-Fan bin, ist auch "Solo" wohl eher nichts für mich.

 
Wie lief euer April?

   Kommentare:

  1. Salut, Sonne.
    "Banause" (*), der ich bin, merke ich den Begeisterungstaumel, rund um 'Invinity War', bereits daran, dass man/frau (just in den Staaten) seit Woche&Tag andere Themen in den Film-Channels richtiggehend suchen muss. Ein Geduldsspiel...
    Bei all den euphorischen Reviews/Reaktionen lief bei mir alsbald die Frage auf, warum man/frau Thanos' Motivation - einen universellen Genozid auszulösen - nachvollziehen könne?!?
    Hier würde mich Deine Interpretation dazu sehr intressieren.

    bonté

    (*) ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, da schreibe ich solch großspurige Dinge und dann werde ich selbst zum Teil zum Banausen, denn so toll fand ich das Spektakel tatsächlich gar nicht...Aber ich habe viele junge Freunde, man sollte ja meinen, da ließe sich prinzipiell jemand für solche Filme finden ;) Tatsächlich wird die Motivation hinter dem Ganzen ja noch ein wenig erklärt, und für Marvel ist der Bösewicht damit schon glatt ein gut ausgearbeiter. Sagt aber auch noch so viel ;)

      Löschen
    2. ...die egozentrische Überheblichkeit Thanos' wird wohl nur von seiner charakterlichen Impotenz übertroffen.
      Da sich die Macher, im zweiten Teil, vermutlich mit einem Zeitkniff aus dem status quo wursteln werden, laufen sie Gefahr das kosmische Verbrechen zu relativieren - womit sie sich präzise in den Fuß schießen.
      Superhelden Dramaturgie eben... :-)

      bonté

      Löschen
  2. Puh da hast du echt viel geschafft zu lesen und auch anzuschauen. Ersteres kommt bei mir derzeit weiterhin etwas zu kurz, da ich nun nach "One of us is lying" das mich ja wieder so richtig mitgerissen hate, bei "Harry Potter and the cursed Child" festhänge. Ich finde das bisher gar nicht gut und ist gefühlt eher wie ne Fanfiction. Schade. Aber da ich mir nun einen spannenden Thriller aus der Bücherei geliehen habe für den ich ja eine gewisse Zeitvorgabe nur habe, will ich das Buch noch diese Woche beenden, um mit meinem ausgeliehenen anzufangen.

    Also ich mochte The Punisher ja total, aber Geschmäcker sind verschieden. Mit The Alienist muss ich hingegen noch loslegen, da bin ich zeitlich noch gar nicht zu gekommen. Generell steht gerade noch vieles auf meiner Watchliste, was ich abarbeiten möchte: "Die Medici", "The Alienist", "Timeless", "Dynasty" und "Safe" auf Netflix, wo dann ja Mitte des Monats auch schon wieder "Tote Mädchen Lügen nicht" online geht, während ich mir bei Prime gerne irgendwann noch "The Terror" vornehmen möchte und bei EntertainTv gibts mit "Knightfall" und "Picnic at hanging Rock" zwei interessante Historienserien. Letzteres muss ich schon wegen Natalie Dormer anschauen, die ist nämlich meine absolute Lieblingsschauspielerin. Wobei ich da echt dankbar bin, das die Folgen im Wochenrhytmus kommen, so kann ich da erstmal warten bis die Staffel durch ist und das dann anschauen und mich erstmal anderen Dingen widmen.

    Was das Kino anbelangt da laufen im Moment eher Filme, die ich noch aus letztem Monat anschauen möchte. Fand zwar Wahrheit oder Pflicht ganz interessant, aber bin kein Fan der Synchro. Als Fan von Teen Wolf und Pll, die ich beide im Original verfolgt habe, bin ich da auch die Original stimmen der Darsteller gewöhnt. Würde mir den Film deshalb lieber mal im Original anschauen. Dem Universum sind wir letztendlich egal finde ich aber ganz putzig, da ich solche Filme echt für Zwischendurch mag. Ins Kino wird es da aber sicherlich auch nicht gehen. Bei I feel pretty hatte ich die gleichen Gedanken wie du. Sicherlich unterhaltsam, mit der ner schönen Botschaft, aber das ganze gab es schon zu oft, um dafür so viel Geld auszugeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, im April lief es toll, ja, aber dafür sieht es bei mir seitdem ganz ähnlich aus wie bei dir. Ich komme irgendwie nicht zum Lesen, bzw. reißt mich einfach nur wenig mit. Das hat man ja ganz oft nach richtig tollen Büchern - dieses "Tief".

      "The Alienist" ist wirklich interessant, auch ohne große Überraschungen. "Safe" schaue ich sicherlich auch irgendwann mal, wenn ich nichts besseres zu tun habe, es reizt mich aber nicht so sehr. "Picnic at Haning Rock" hat dafür aber auch mein Interesse geweckt!

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar!
Für die erforderliche Zuordnung des Kommentars werden personenbezogene Daten gespeichert, nämlich Name, E-Mail und IP-Adresse. Durch Absenden des Kommentars erklärst du dich hiermit einverstanden. Mehr dazu und zum allgemeinen Datenschutz findest du in meiner Datenschutzerklärung.

Die Bloggerin

Kittyzer, 22 Jahre alt, früher als Sonne bekannt. Gebürtige Niedersachsin, die für die Arbeit nach Rheinland-Pfalz gezogen ist. Schreibt über Bücher, Filme, Serien und Mainz. Um mehr zu erfahren, → klicke hier

2018 Reading Challenge

2018 Reading Challenge
Kittyzer has read 1 book toward her goal of 65 books.
hide

Aktuelle Lektüre

Aktuelle Lektüre
"Wie Eulen in der Nacht" von Maggie Stiefvater [51/304]

Letzter Kinobesuch

Letzter Kinobesuch
"Nur ein kleiner Gefallen" am 16.11.
-->