Back Down to Earth

[Beutezug] Januar - 1

Da sind sie: Meine ersten Neuzugänge in diesem Jahr! Zum Glück von den Büchern her nicht so arg viele wie man das nach Weihnachten erwarten könnte, denn 1. schenkt mir sowieso kein Familienmitglied mehr Bücher [von wegen ich hätte schon genug, pah] und 2. halte ich mich ja überwiegend zurück. Dafür musste ich bei den DVDs mal wieder zuschlagen. Und da ich ja meine beiden Blogs wieder zusammengeführt habe, gibt's die jetzt auch wieder zu sehen.


Alex Woods ist zehn Jahre alt, und er weiß, dass er nicht den konventionellsten Start ins Leben hatte. Er weiß auch, dass man sich mit einer hellseherisch begabten Mutter bei den Mitschülern nicht beliebt macht. Und Alex weiß, dass die unwahrscheinlichsten Ereignisse eintreten können – er trägt Narben, die das beweisen.
Was Alex noch nicht weiß, ist, dass er in dem übellaunigen und zurückgezogen lebenden Mr. Peterson einen ungleichen Freund finden wird. Einen Freund, der ihm sagt, dass man nur ein einziges Leben hat und dass man immer die bestmöglichen Entscheidungen treffen sollte.
Darum ist Alex, als er fünf Jahre später mit 113 Gramm Marihuana und einer Urne voller Asche an der Grenze in Dover gestoppt wird, einigermaßen sicher, dass er das Richtige getan hat …

Das Buch erscheint erst im März, ist beim Amazon Produkttester-Programm aber bereits zu haben. Die Geschichte klingt besonders und ein wenig abgefahren, also genau das Richtige für mich. Meine nächste Lektüre!

Nachtmahr - Ulrike Schweikert
Tagsüber ist Lorena eine unscheinbare, junge Frau – aber jede Nacht verwandelt sie sich in ein wunderschönes Wesen, getrieben von unbändiger Lust: Sie ist ein Nachtmahr. Kein Mann kann ihr widerstehen, und wer einmal ihren Reizen erlegen ist, verfällt ihr auf ewig. Aber dann trifft sie auf David, ihre große Liebe. Ihm zuliebe versucht Lorena verzweifelt, den zerstörerischen Nachtmahr in ihr zu bändigen. Lorena ahnt jedoch nicht, dass sie ihr wahres Wesen nicht verleugnen kann. Denn sie ist die Auserwählte, die über das Schicksal der Nachtmahre entscheiden wird ...

Zugegeben, die "Erben der Nacht"-Reihe der Autorin mag ich gar nicht, das Ganze war mir immer zu langweilig und unglaubwürdig. Protagonisten, die immer wieder einem Kontrollverlust erliegen und sich in unberechenbare Monster verwandeln mag ich aber ganz gern. "Nachtmahr" verfolgt da einen ähnlichen Ansatz, da bin ich also mal gespannt.

These Broken Stars - Amie Kaufmann & Meagan Spooner
It's a night like any other on board the Icarus. Then, catastrophe strikes: the massive luxury spaceliner is yanked out of hyperspace and plummets into the nearest planet. Lilac LaRoux and Tarver Merendsen survive. And they seem to be alone. 
Lilac is the daughter of the richest man in the universe. Tarver comes from nothing, a young war hero who learned long ago that girls like Lilac are more trouble than they're worth. But with only each other to rely on, Lilac and Tarver must work together, making a tortuous journey across the eerie, deserted terrain to seek help.
Then, against all odds, Lilac and Tarver find a strange blessing in the tragedy that has thrown them into each other's arms. Without the hope of a future together in their own world, they begin to wonder-would they be better off staying here forever? 

Auf dieses Buch gekommen bin ich durch Tina von reading tidbits. Der Inhalt soll sogar genauso schön sein wie das wunderschöne Cover, daher muss ich mich mit dem Lesen jetzt mal ganz doll beeilen ;)  

Die Unfassbaren
Wie raubt man eine Bank aus, ohne selbst anwesend zu sein? Ganz einfach: Man ist Magier und lässt die Dinge für sich arbeiten. Das Illusionisten-Quartett "The Four Horsemen" verblüfft zur Faszination des Publikums mit jeder Menge High-Tech in seinen Live-Shows. Als kleine Überraschung erhalten die Zuschauer am Ende das Geld, das die Magier gerade auf einem anderen Kontinent einem Wirtschaftskriminellen und seiner Bank abgeluchst haben. Reine Illusion oder was steckt dahinter? Das sollen FBI-Agent Dylan und Interpol-Agentin Alma herausfinden.

"Die Unfassbaren" war 2013 einer der coolsten und interessantesten Filme überhaupt. Zum Jahres-Highlight hat es zwar nicht gereicht, ins Regal einziehen musste der Streifen aber unbedingt. Wird sicherlich demnächst noch einmal geschaut!

Departed
Mit viel Geduld verhilft Frank Costello, der Boss der irischen Mafia in Boston, einem Waisen zu einer erfolgreichen Karriere bei der Polizei, um dort einen zuverlässigen Informanten zu haben. Ohne von Colin Sullivans Doppelrolle etwas zu ahnen, schleust Captain Queenan seinerseits den Undercover-Agenten Billy Costigan bei Costello ein. Nach einiger Zeit wächst sowohl bei der Polizei als auch bei der Mafia der Verdacht, dass sich ein Spitzel in den eigenen Reihen befindet...

Ich weiß, es ist schrecklich: Diesen absolut hochkarätig besetzten Film habe ich bisher tatsächlich noch NICHT gesehen! Um das hoffentlich schnellstmöglich zu ändern, durfte er aber immerhin schon mal seinen Platz in meinem Regal einnehmen ;)

No Country for Old Men
Der Schweißer Llewelyn Moss stößt durch Zufall auf die Leichen von Gangstern, die sich bei einem missglückten Drogendeal gegenseitig erschossen. Den bei ihnen gefundenen Koffer voller Banknoten nimmt er mit – ohne zu ahnen, dass sich darin ein Peilsender befindet. Es dauert nicht lang, bis er von mexikanischen Verbrechern, einem Killer und einem Kopfgeldjäger verfolgt wird. Der alte Sheriff Ed Tom Bell versucht, das Schlimmste zu verhindern, kommt jedoch immer wieder zu spät ...

"No Country for Old Men" sollte meine letzte Chance für einen Film der Coen-Brüder sein - und ich [oder der Film, wie man es nimmt] habe wieder versagt. Ich kann mit den Streifen einfach nichts anfangen, so traurig es ist! Einen Kurzspots dazu gibt's übrigens im Laufe des Monats noch.

Machine Gun Preacher
Outlaw-Biker Sam kommt frisch aus dem Gefängnis frei, wo er einsaß wegen der üblichen Drogen- und Gewaltgeschichten. Zu Hause scheint alles beim alten, doch so scheint es nur, denn die Freundin mag nicht mehr strippen, weil sie Jesus gefunden hat. Sam ist zunächst sauer, sieht dann selber mal im Gottesdienst vorbei und entdeckt den Glauben. Aus dem Gangster wird ein Entwicklungshelfer, und als der im Sudan an völkermordende Milizen gerät, sind die bei ihm genau an den Richtigen geraten.

Ein Spontankauf. Ja, wegen Gerard Butler ;) Noch nicht gesehen, klingt ganz interessant, könnte aber auch mächtig nach hinten losgehen.

Eine Handvoll Worte - Jojo Moyes
1960. Jennifer Stirling müsste eigentlich glücklich sein: Sie führt ein sorgloses Leben an der Seite ihres wohlhabenden Mannes. Doch ihr Herz gehört einem anderen – und er bittet sie, alles für ihn aufzugeben. 2003. Ellie Haworth hat ihren Traumjob gefunden: Sie ist Journalistin bei einer der führenden Zeitungen Londons. Eigentlich müsste sie glücklich sein. Doch der Mann, den sie liebt, gehört einer anderen. Eines Tages fällt Ellie im Archiv ein Jahrzehnte alter Brief in die Hände: Der unbekannte Absender bittet seine Geliebte, ihren Ehemann zu verlassen und mit ihm nach New York zu gehen. Als Ellie diese Zeilen liest, ist sie erschüttert. Was ist aus den beiden und ihrer Liebe geworden? Sie stellt Nachforschungen an und stößt auf Jennifer: eine Frau, die alles verloren hat. Alles, außer einer Handvoll kostbarer Worte.

Das Buch ist das Weihnachtsgeschenk meiner lieben Blogger-Freundin Lisa. Zwar ist "Eine Handvoll Worte" älter als "Ein ganzes halbes Jahr" und laut einiger Stimmen merkt man das dem Roman auch an, ich bin aber definitiv guter Hoffnung. Steht auf meiner Leseliste ganz weit oben!

Half Bad - Sally Green
Nathan wird gejagt.
Seit seiner frühesten Kindheit wird er von der Regierung beobachtet, verfolgt, eingesperrt. Denn Nathan lebt in einer Welt, in der – mitten im modernen Alltagsleben – Hexen existieren. Weiße Hexen, die sich selbst für gut erachten und die Regierungsmacht in ihren Händen halten. Schwarze Hexen, die gefährlich und skrupellos sind und im Untergrund arbeiten. Und Nathan, der beides ist – denn seine Mutter war eine Weiße und sein Vater Marcus ist der gefürchtetste Schwarze aller Zeiten. Nathan ist ihm nie begegnet, aber von so einem Vater kann er nur Dunkles und Böses geerbt haben. Oder?
Um an Marcus heranzukommen, stellt der Rat der Weißen eine tödliche Falle – mit Nathan als Köder. Bald wird Nathan von beiden Seiten gejagt und muss sich entscheiden, wofür es sich zu kämpfen lohnt: für die gute Seite in ihm – oder für die böse…

Um ehrlich zu sein war mir die Geschichte des Romanes im Grunde egal, denn ich habe mich in das Cover verliebt ;) Die Kritiken zum Original sind aber überwiegend positiv, daher mache ich mir deswegen jetzt mal nicht so viel Sorgen. 

   Kommentare:

  1. Deine Einleitung passt doch nicht ganz so deiner doch recht großen Ausbeute, die sich da angesammelt hat ;) Denn DAS kannst du wirklich nicht leugnen!

    Lustigerweise habe ich mir ja ebenso "Nachtmahr" gegönnt. Da du es höchstwahrscheinlich eher lesen wirst als ich, bin ich schon mega auf deine Meinung gespannt! Die Buchaufmachung gefällt mir ja gut :) Und Nachtmahre? Junge, bin ich gespannt!

    Yeah! "Die Unfassbaren" durfte nun auch bei dir einziehen. Bin begeistert :) Viel Spaß beim baldigen Schauen! Ich war wieder voll eingenommen x3

    Und natürlich wünsche ich dir viel Spaß bei "Eine handvoll Worte" und hoffe, dass es dich nicht enttäuschen wird!

    So das war es auch schon! Wünsche dir viel Spaß mit deinen ganzen Büchern & Filmen und warte gespannt deine Meinungen ab :)
    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Hi :)
    "Ein ganzes halbes Jahr" und "Eine handvoll Worte" habe ich auch schon überlegt zu kaufen, aber bis jetzt bin ich daran noch nicht so richtig hängen geblieben...
    Eigentlich dachte ich, es sei eine Reihe, dass "Ein ganzes halbes Jahr" Band eins und "Eine handvoll Worte" Band zwei ist, aber ist wohl doch nicht so. :)

    Liebe Grüße,
    Marie

    AntwortenLöschen
  3. Salut, Sonne.
    Beute pur, würde ich mal sagen!

    Die Coen-Brüder sind ja ein Heiligtum der Filmkritik. Superlativ überhäuft sozusagen. Dabei hatte ich noch nie einen sonderlichen Eindruck von ihren "Meisterwerken".
    Gut, der Film um den Pressluft-Killer ist absurder bullshit.

    Robinson & Jane auf einem interstellaren Island. Reizvolle Melange aus der sich eine farbige Geschichte machen läßt. Hoffentlich ohne Blutgrätsche Richtung 'Blaue Lagune'.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Sonne :),

    "Die Unfassbaren" möchte ich mir auch unbedingt noch auf DVD holen, der Film war wirklich klasse. Außerdem wüsste ich gerne, ob einem die Ereignisse in Anbetracht des Endes noch alle logisch erscheinen.

    Ich bin gespannt, was du zu "Eine Hand voll Worte" sagst. Einerseits will ich es lesen, weil ich das erste Buch der Autorin mochte, andererseits finde ich, dass es furchtbar kitschig klingt.

    LG :)
    Charlie

    AntwortenLöschen
  5. @Lisa:
    Nun ja, man bedenke, dass mein letzter Neuzugänge-Post Mitte Dezember war und danach noch Weihnachten kam, von daher sind die 5 Bücher gar nicht so viel, finde ich ;) Das mit den DVDs ist was anderes, zugegeben...Auch wenn ich mich über "Die Unfassbaren" sehr freue, hab ich dir ja auch schon erzählt.
    Über "Nachtmahr" habe ich dich ja bereits auf dem Laufenden, mal sehen was da noch draus wird und wie es dir dann gefällt.
    Danke dir ansonsten - hoffe ebenfalls, dass "Eine Handvoll Worte" mir zusagen wird!

    @Marie:
    Mensch, jemand, der "Ein ganzes halbes Jahr" noch nicht gelesen hat, das gibt's? :D Ich kann dir das Buch auf jeden Fall nur ans Herz legen!
    Und nein, die beiden Werke haben nichts miteinander zu tun, außer, dass sie von derselben Autorin geschrieben wurden.

    @RoM:
    Also ich fand die Idee mit den Morden durch Pressluft ganz cool [basiert ja auch auf einer Vorlage, das Ganze], aber den roten Faden habe ich irgendwie nicht gefunden...
    Aber ich weiß irgendwie grade nicht, worauf sich deine 2. Aussage bezieht ;)

    @Charlie:
    Also ich habe mir hinterher die Dinge noch einmal durch den Kopf gehen lassen, und ich denke, dass nicht alles vollkommen Sinn ergibt. Das tut dem Ganzen aber keinen wahnsinnig großen Abbruch, weil es so faszinierend ist ;
    Und ich kann dir ja Bescheid sagen, wie ich "Eine Handvoll Worte" letztendlich fand - ganz so toll wie der Bestseller soll es ja nicht sein.

    AntwortenLöschen
  6. Aussage zwo war jetzt auf "These Broken Stars" gemünzt. Raumschiffhavarie, planetare Strandung zweier, konträrer Figuren, das Durchwursteln ohne Atomkocher und Nuklearfön. ;-)
    Sorry, ich war mal wieder etwas kryptisch bei der Schreibe.

    bonté

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Der Lügenbaum" von Frances Hardinge [72/440]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Jugend ohne Gott" am 09.09.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter