Back Down to Earth

[Buchrezension] Gesetz der Rache - Kristen Simmons

"Los." Riggins durchbrach meine Benommenheit und schob mich fort. "Du musst hier verschwinden." Er verstellte mir den Blick auf Wallace und grinste. "Der Sniper. Ich hätte es früher erkennen müssen. Dann hätte ich dir das Leben nicht so schwer gemacht."
Seine Worte ergaben keinen Sinn für mich, und ich wusste auch nicht, warum er mich jetzt von der Dachkante wegschubste. Gleich darauf kniete er sich neben Wallace und die beiden verbliebenen Angehörigen des Widerstands im Wayland Inn. Und dann rannten wir zurück zu der Bank und dem Nachbargebäude, ein flammendes Inferno gleich unter unseren Füßen.

INHALT
Nach ihrer Flucht aus der Resozialisierungsanstalt sind Chase und Ember beim Widerstand untergekommen - nur, um kurz darauf verraten zu werden. Von nun an wird Ember in Verbindung mit immer wieder geschehenden Morden an Soldaten gesucht, und so gerät erneut ihr gesamtes Leben aus den Fugen. Und als wäre das nicht schlimm genug, taucht auch noch ein alter Erzfeind wieder auf und wirft alles durcheinander...

MEINE MEINUNG
Kristen Simmons ist Anfang des Jahres [bzw. im Original 2012] mit ihrem Trilogie-Auftakt "Artikel 5" eine sehr spannende und neuartige Umsetzung des altbewährten Dystopien-Stoffes gelungen. Kein Wunder also, dass ich mir auch Band 2, "Gesetz der Rache", nicht entgehe lassen konnte. Der Schreibstil ist gewohnt flüssig und jugendgerecht, dabei aber auch bildhaft und schonungslos - das Thema ist brutal, und das wird durch die gut gesetzten Beschreibungen deutlich, auch wenn diese nie zu gewaltsam werden.

Ember ist noch immer eine recht mutige junge Frau, die sich von anderen nicht vorschreiben lässt, was sie zu tun und zu lassen hat. Gleichzeitig verfällt sie hier jedoch auch in alte Muster zurück: So ist sie besonders anfangs voller Furcht und traut sich nicht einmal auf die Straße, was ich doch schade fand. Außerdem neigt sie zu unkontrollierten Wutausbrüchen und stößt besonders Chase oft vor den Kopf, was mir etwas zu übertrieben vorkam. Dieser ist nämlich absolut feinfühlig und hat sich größtenteils von der harten Schale gelöst, die er sich als Soldat zugelegt hat - ihr gegenüber jedenfalls. Zwar ist auch er manchmal etwas distanziert, möchte genau dies aber auch ändern, wodurch einem als Leser gleich wieder klar wird, weswegen man ihn so gern mag.

Schön ist, dass sich der Roman nicht nur auf die Hauptcharaktere beschränkt, sondern im Gegensatz zu Band 1 viele neue Figuren eingeführt werden: Da ist der Anführer der kleinen Widerstandstruppe, Wallace, der auf seine ruppige Weise alle zusammenhält; das einzige weitere Mädchen Cara, das wegen ihrer geheimnisvollen Art zwar nervt, aber auch interessant wirkt; oder auch der frühere Soldat Sean, mit dem Ember nach seiner großen Liebe Rebecca sucht. Alle Figuren haben Leid erlebt und schreckliche Dinge getan, was einem immer wieder bewusst wird, dennoch kann man die meisten davon verstehen und durchaus mit ihnen sympathisieren. Einzig und allein die Wandlung einer bestimmten Person hat mir sehr missfallen. War diese vorher noch skrupellos und grausam, wird sie hier zu einem überwiegend weinerlichen und plötzlich reuevollen Kerl umgeschrieben, was mir überhaupt nicht klar werden wollte.

Zudem braucht die Story selbst einige Zeit, um überhaupt wirklich in Fahrt zu kommen - die ersten 100 Seiten bestehen nämlich ausschließlich aus dem, was man durch den Klappentext schon erfährt, und so fühlt es sich an, als würde das Ganze auf der Stelle treten: Ember traut sich nicht nach draußen, macht sich Sorgen um Chase, dieser macht sich Sorgen um sie, und dennoch kommen sie einander nicht wirklich näher. Die Wendung kommt erst, als Ember endlich beschließt, wieder zu kämpfen, und von da an wird es auch wirklich spannend. Nicht nur lernt man den Widerstand und seine Methoden besser kennen, man geht auch mit den Charakteren gemeinsam auf die Suche nach dem sicheren Haus, nach Rebecca und nach einem Leben, dass ihnen wieder wertvoll erscheint.

Einige der bisher losen Fäden verbinden sich und ergeben ein stimmiges Ganzes, während auch mit brutalen und wirklich actiongeladenen Szenen nicht gespart wird. Zudem werden ein paar Geheimnisse gelüftet - diese waren für mich nicht unbedingt spektakulär und unerwartet, dennoch hat man so das Gefühl, des Rätsels Lösung näher zu kommen. Auch die Liebesgeschichte kann hier wieder ein paar romantische bis regelrecht prickelnde Szenen aufweisen, wodurch das Erlebnis noch intensiver wird. Und spätestens nach dem wirklich überraschenden und ohne Cliffhanger doch sehr in der Luft hängen lassenden Ende ist klar, dass das Warten auf Band 3 sehr schwer werden wird. Wie gut, dass dieser schon im Februar auf Englisch erscheint, da ist die deutsche Übersetzung sicherlich auch nicht mehr weit.

FAZIT
"Gesetz der Rache", Band 2 von Kristen Simmons' "Artikel 5"-Trilogie knüpft von den Geschehnissen her beinahe nahtlos an den Vorgänger an - hat aber auch erst einmal ein paar Anlaufschwierigkeiten, insbesondere, weil Protagonistin Ember wieder in alte Muster zurückgefallen zu sein scheint. Nach den ersten 100 Seiten wird es aber wirklich spannend, nervenaufreibend und interessant - was mir wieder vor Augen führte, warum diese Reihe für mich eine der besten auf dem Dystopien-Markt ist. 4 Punkte und weiterhin meine Empfehlung!



Titel: Gesetz der Rache
Originaltitel: Breaking Point
Autor: Kristen Simmons
Übersetzer: Frauke Meier
Verlag: ivi [Piper]
Seitenzahl: 448 Seiten
ISBN-13: 978-3492703055


   Kommentare:

  1. Huhu Sonne,
    ich hab das Buch noch vor mir. Viele schreiben ja, dass es nicht so aktionreich ist, aber für mich muss es auch nicht immer fetzen, solange die Story gut ist. Ich freue mich schon wieder auf Ember und Chase!
    Liebste Grüße,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  2. @Damaris:
    Ich wünsche dir schon mal viel Spaß mit dem Buch! Auch wenn es nicht ganz so gut ist wie der Vorgänger, überzeugt es doch und macht Lust auf mehr. Weniger Action fand ich übrigens auch nicht so schlimm, ging ja eher darum, Antworten auf die vielen Fragen zu finden ;)
    Könnte mir denken, dass dir auch Band 2 gefällt!

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Gewinnspiel] Herbstlektüren

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Unsere verlorenen Herzen" von Krystal Sutherland [114/384]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Blade Runner 2049" am 13.10.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter