Back Down to Earth

[Buchrezension] Frostzauber - Tanja Heitmann (Hrsg.)

Er setzte sich an den Tisch, zu dem Spielbrett ohne Spieler, und dachte das Wort "Weihnachten" und wollte ein böses, bitteres Lachen lachen, aber dann legte er nur den Kopf auf die Arme und lauschte einmal mehr der Stille. Wenn ich ein einsames Mädchen wäre, dachte er, würde ich heulen, aber ich bin ein einsamer Mann, und einsame Männer heulen nicht. 

KLAPPENTEXT
Marja findet in einer traurigen Silvesternacht den Weg in den Cirque Indigo, ein Spieleentwickler begegnet an Weihnachten einer Elfe und Hannah muss ihren Geliebten mit ihren Tränen erlösen - diese Geschichten und weitere erzählen von magischen Begebenheiten und großer Romantik in der eisigen Winterzeit. Antonia Michaelis, Mechthild Gläser, Jennifer Benkau und drei weitere Autorinnen entführen in wunderschöne, verwirrende und lebendige Welten, denen man so schnell eigentlich gar nicht wieder entfliehen möchte...

MEINE MEINUNG
Wie schon letztes Jahr gibt es auch in diesem Winter eine Anthologie mit Kurzgeschichten verschiedener bekannter deutscher Autoren, herausgegeben von Tanja Heitmann. Dabei ist es nicht nur faszinierend zu sehen, wie unterschiedlich die einzelnen Texte sind, sondern wie sehr sich auch die Stile voneinander unterscheiden: Gesa Schwartz mit detailverliebten, zauberhaften Beschreibungen, Tanja Heitmann mit einer eher ruhigen Art und Antonia Michaelis eindringlich wie gewohnt. So ist jede Geschichte eine ganz Eigene für sich allein, denn keine ähnelt der anderen auch nur im entferntesten.

Egal ob man Kurzgeschichten-Fan ist oder nicht, probieren sollte man es mit diesem Werk zumindest. Denn zwar überzeugt nicht jeder der Texte gleichermaßen, eines haben sie aber alle gemeinsam: Sie sind perfekt, um sich an einem kalten Tag mit einem Kakao in eine warme Decke kuscheln. Nicht jede der Geschichten geht so aus, wie man das erwarten würde und das macht das Besondere, das Spannende aus. Wenn Lesla sich selbst zu akzeptieren beginnt und ihre große Liebe findet, ist das ein schönes Gefühl, ebenso es faszinierend ist Marja bei ihrem Besuch im Cirque Indigo zu begleiten. Die Ideen sind einzigartig und überzeugen besonders in Sachen Gefühl - und genau das ist ja auch das Aushängeschild der Anthologie. Denn selbst wenn die Romantik nicht immer komplett mitreißend ist, so ist es doch zumindest die Story.

Besonders begeistern konnte mich einmal wieder Antonia Michaelis mit "Preußischblau" - so intensiv, so besonders und so schockierend-schön kann wahrscheinlich nur sie schreiben. Jennifer Benkau überrascht mit einer interessanten Auflösung, die es mir angetan hat, Mechthild Gläser mit der wunderschönen Beziehung der beiden Charaktere und die mir bisher unbekannte Lilach Mer mit einem zauberhaften Ausflug auf ein Trapez im Zirkus. Manchmal ging mir die Entwicklung der Gefühle, auch wenn es sich um Kurzprosa handelt, zu schnell, wie bei "Unter dem Frosthauch" von Tanja Heitmann oder es wurde mir zwischenzeitlich etwas zu verwirrend wie bei Gesa Schwartz' "Jenseits des Lichts" - insgesamt ist das ganze Werk jedoch fast durchgehend fesselnd und macht Lust auf eine weitere, hoffentlich ebenfalls wieder nächsten Winter erscheinende, Anthologie.

FAZIT
"Frostzauber", eine Sammlung von Kurzgeschichten talentierter deutscher Autoren, ist ein schönes Buch für zwischendurch und weiß mit der Romantik und den wunderbaren Ideen durchaus  zu begeistern. Über kleine Kritikpunkte kann ich da guten Gewissens hinwegsehen, zumal diese nicht wirklich arg stören. 4 verdiente Punkte!



Titel: Frostzauber
Originaltitel: -
Autor: Tanja Heitmann [Hrsg.]
Übersetzer: -
Verlag: rororo
Seitenzahl: 192 Seiten
ISBN-13: 978-3499216640


   Kommentare:

  1. Hört sich gut an! Und super Autoren sind es ja auch, die die Kurzgeschichten geschrieben haben. Würde ich gerne lesen ... momentan habe ich aber leider kein Geld für neue Bücher. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich wirklich gut an. Ich glaube das ist gerade noch auf meine Weihnachtswunschliste gewandert. Besonders auf Antonia Michaelis' Geschichte bin ich ja gespannt.

    Übrigens wollte ich noch sagen, dass ich hier immer noch fleißig mitlese, aber zum kommentieren fehlt mir meist die Zeit. Aber danke für deine Kommentare, v.a. zum Movie Monday immer :)

    AntwortenLöschen
  3. @Lucy Montrose:
    Da hast du Recht - alles äußerst etablierte deutsche Autoren, deren Kurzgeschichten ich gern gelesen habe. Vielleicht schenkt dir das Werk ja jemand zu Weihnachten? Ist auf jeden Fall ein Schmuckstück im Regal!

    @Katie:
    Oh danke dir - keine Sorge, ich habe nicht gedacht, dass du mich jetzt vollkommen vergessen hast. Ich weiß ja, dass bei dir grade einiges los ist. Daher freue ich mich doch sehr über den Kommentar!
    Und die Geschichte von Antonia Michaelis ist in diesem Werk ganz sicher eine der besten 3. Sehr düster, melancholisch und mitreißend wieder einmal. Vielleicht kaufst du es dir ja tatsächlich - es lohnt sich ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja gar nicht mal schlecht! Vor allem für diese Jahreszeit + bei dem Autorenaufgebot. Die Kurzgeschichten von Jennifer Benkau und Antonia Michaelis würden mich da am meisten interessieren. Wobei, ich habe noch das Buch vom letzten Jahr (angelesen) im Regal stehen, vielleicht sollte ich das mal wieder rauskramen und beenden, bevor ich mir dieses hier zulege. Und ja, bei Tanja Heitman muss ich ja zugeben, bin ich immer etwas skeptisch. Bisher konnte mich keine ihrer Geschichten auch nur ansatzweise begeistern - auch die rotkäpchenartige Kurzgeschichte vom letzen Jahr nicht (wenn ich mich recht entsinne). Schöne Rezi!

    LG, Reni

    AntwortenLöschen
  5. @Reni:
    Das Aufgebot an etablierten Autoren ist hier wirklich sehenswert. Und die Geschichten von Jennifer Benkau und Antonia Michaelis sind gemeinsam mit der von Lilach Mer auch wirklich die besten und wunderwunderschön. ie von Tanja Heitmann ist in Ordnung, aber nicht umwerfend. Ihre Bücher mag und mochte ich, umgehauen hat mich davon aber bislang auch noch keines. Ich bin mal gespant, wie es dir ergeht - ich würde es dir auch gern leihen, wenn du dies liest und magst!

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Gewinnspiel] Herbstlektüren

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Unsere verlorenen Herzen" von Krystal Sutherland [114/384]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Blade Runner 2049" am 13.10.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter