Back Down to Earth

[Mein Ärger über...] Vollidioten im Kino

Ich hatte ja bereits die Hoffnung, diese Kategorie nach meiner Enttäuschung über die "Academy Awards 2012" nie wieder nutzen zu müssen. Aber jetzt muss es doch sein. Denn meine Frustration hält sich kaum noch in Grenzen.

Gestern war ich in "21 Jump Street", die Rezension dazu ist bereits online. 14 Uhr, kurz nach der Schule, also nicht wirklich viel los, auch wenn Kinotag war. Wir waren insgesamt vielleicht 20 Leute.
Kurz vor Beginn des Filmes kamen drei Jugendliche rein, setzten sich in die letzte Reihe und fingen vorsorglich schon einmal an, die anderen Besucher zu beleidigen ["Halt die Fresse" etc.]. Nun, darüber kann man noch hinwegsehen.
Was ich allerdings noch NIE erlebt habe, war, wie die sich während des Filmes benommen haben. Nachdem sie ihrer eigenen verblödeten Kommentare und Geräusche, um Dialoge zu übertonen, wohl überdrüssig waren, fingen sie nicht nur an, gegen die Sitze zu treten, sondern auch, mit Popcorn um sich zu schmeißen. Und das nicht im geringen Maße - immer wieder gab es einen Popcorn-Regen für die Reihe davor. Ich hatte zwischenzeitlich das Gefühl, die drei wären nur da, um andere zu stören. 
Wirklich, mir verschließt sich der Sinn dahinter, bei einem Kinobesuch so etwas abzuziehen! Sicherlich fühlten sie sich absolut cool dabei, aber geht das nicht auch anders?
Schlimm fand ich allerdings auch, dass niemand etwas sagte. Alle waren genervt, es wurde sich beschwert und geseufzt, aber niemand hatte die Courage, denen mal gehörig die Meinung zu geigen. Warum können wir uns zu so etwas nicht äußern, warum nicht unseren Unmut kundtun?
Schließlich bin ich aufgestanden, habe ihnen gesagt, sie sollten aufhören, sich wie Kindergartenkinder zu benehmen, ansonsten würde ich sie rauswerfen lassen. Darauf folgte Stille, endlich. Wenn auch keine vollkommene. Ich fasse es immer noch nicht, dass ich denen einen erzählen musste, obwohl noch genug andere, auch ältere, Zuschauer da waren...

Ich bin also gleich zweimal entsetzt: Einmal über ein solches Benehmen im Kino und einmal über den fehlenden Mut, dem entgegen zu treten.

Daher frage ich mich: Was hättet ihr in dieser Situation getan? Das würde mich wirklich mal interessieren ;)

   Kommentare:

  1. Ich kann dir in beiden Punkten nur sagen: Ich bin auch entsetzt! Das geht überhaupt nicht klar und da sieht man auch gleich, dass Alter nicht erwachsen macht... Und ich finde es gut, dass du die zurecht gewiesen hast, denn damit hast du bewiesen, dass du vernünftig und "mutig" bist, wenn andere es nicht sind.

    LG
    Lydia

    AntwortenLöschen
  2. So etwas ähnliches ist mir auch passiert, als ich mit einer Freundin in Hunger Games war. Wir saßen in der dritten Reihe von oben und in der letzten Reihe saßen ungefähr 10 14 oder 15-jährige, die die ganze Zeit geredet haben. Ich meine, wieso geht man ins Kino, wenn man sowieso nur reden will?
    Dann haben sie die ganze Zeit gelacht, laut darüber spekuliert, wer die Hungerspiele gewinnen wird. Irgendwann hats mir dann echt gereicht und ich hab gesagt, die sollen einfach mal still sein. Dann wars auch einigermaßen still, aber leider nicht sehr lange. Irgendwann hat meine Freundin denen dann auch noch mal etwas zugerufen.
    Ich finde das total nervig und kindisch...

    lg, Jay

    AntwortenLöschen
  3. Oh man ich hasse sowas auch! Obwohl, ich muss sagen, so schlimme Leute wie du hab ich noch nicht im Kino getroffen. ZUM GLÜCK!
    Allerdings waren wir letztens in American Pie 4 und hinter uns saßen auch paar jugendliche/junge Männer. Und JEDES MAL wenn ein Mädel im Bikini zu sehen war, ging denen da hinten wortwörtlich einer ab "Boooah, wie geil. Boaaah, Alter, boooaaah" und waren da am rumstöhnen als hätten sie noch nie eine Frau im Bikini gesehen!
    Und dann auch immer so Kommentare "Das ist Finch!" - "Ach das hab ich in der Vorschau gesehen, jetzt macht Stifler das und das" - HALLO!? -.-

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dich gut verstehen, ich bin allerdings der Meinung, dass man wenn es einen stört selber etwas sagen sollte und nicht darauf hoffen sollte, dass andere, ältere oder wer auch immer Zuschauer etwas sagen. Die anderen haben bestimmt auch gedacht: hoffentlich sagen die anderen etwas, ich trau mich selber nicht oder vielleicht stört es sie gar nicht und ich mache mich lächerlich. Ältere Leute trauen sich im übrigen teilweise auch noch weniger Jugendlichen etwas zu sagen, weil sie Angst haben, dann mehr in die SChusslinie zu geraten, da fällt es gleichaltrigen meist leichter, weil man auf der selben "Augenhöhe" ist. Im Kino bin auch meist ich diejenige die etwas sagt, mein Freund traut sich auch nie, obwohl es ihn stört...finde ich persönlich auch etwas komisch, aber naja... XD

    Ich warte zwar immer etwas ab, zumindest wenn jemand redet, häufig hört es irgendwann auf, aber enn mich jemand mit Popcorn bewerfen würde, wäre ich sofort aufgestanden und hätte was gesagt (bzw. ich wäre ausgerastet und hätte mit Schimpfworten nur so um mich geworfen *hust*), hätte das nichts geändert, hätte ich Mitarbeiter benachrichtigt. Ha, denen hätte ich es gezeigt. Wobei, wenn die mich mit Popcorn beworfeen hätten, wäre ich vielleicht gleich rausgegangen und hätte versucht, dass sie rausgeworfen werden, damit sie die Karten umsonst bezahlt haben. ^^ Rausgehen ist auch gleich weniger peinlich, falls man deswegen nichts gesagt hat. Ich meine, dass ist echt extrem! Als nächtest hätten die einen vielleicht mit Cola bespirtzt oder so... :O Außerdem Popcorn im Kino ist viel zu teuer um es so wegzuwerfen...aber nun gut, scheinbar hatten sie genug Geld um in einen Film zu gehen der sie nicht wirklich interessiert zu haben scheint.
    Deswegen gehe ich meist erst nach 22 Uhr ins Kino, aber da trifft man auch oft Idioten (aber wenigstens keine nervigen Kinder) bzw. mich stört es ja schon, wenn jemand neben mir einfach nur stinkt... Aber da kann man ja leider nichts gegen sagen. XD

    AntwortenLöschen
  5. Gott ich WEISS WAS DU MEINST! -.- Diese absoluten trottel, die EINFACH nur ins Kino gehen um andere zu stören.

    AntwortenLöschen
  6. @Lydia:
    Ich bin es auch immer noch - ich kann einfach nicht verstehen, dass man so etwas macht...Und danke für das Kompliment ;)

    @Jay:
    Sich einmal kurz unterhalten ist ja nicht schlimm, aber wenn welche die gesamte Zeit über reden, dann wird das echt nervig - kann ich total verstehen! Und ich finde es gut, dass du und deine Freundin etwas gesagt habt!

    @Katie:
    Ich musste grade so lachen :D Tja, anscheinend fanden sie den Film sehr...ansprechend! Aber dann so laut dabei zu sein und auch noch Szenen im Film zu verraten ist echt unmöglich!

    @Lucinda:
    Wie gesagt, hätten die sich nicht einigermaßen benommen, wäre ich auch gegangen, um sie rauswerfen zu lassen. Ich habe nicht sofort reagiert, weil ich hoffte, dass sie es von selbst lassen würden. Und so richtig ältere Personen waren nicht im Film, ich meinte eher so welche um die 30, die ja normalerweise schneller dabei sind ;)
    Aber nah am Ausflippen war ich auch, da sind wir uns also ähnlich :D

    @Elle:
    Genau so schien es mir auch. Vollidioten halt. Was soll man da machen? -.-

    AntwortenLöschen
  7. Hey Sonne, sehr mutig - klasse. Und ich hätte das auch gemacht! Mein Mann hat teils wegen solcher Assis schon gar keine Lust mehr ins Kino zu gehen. Aber solch einen krassen Störungsfall habe ich nich nicht erlebt. Normal sind eben Gespräche, SMS schreiben (ätz, geht gar nicht) oder mal das ein oder andere Kommentar. Wir haben 2 tolle Kinos und eines davon scheint von Assis besetzt, das andere ist top. Dreimal darfst du raten, welches ich bevorzuge :-)
    Ich hatte mal einen extremeren Störfall bei einem der Twilight Filme (2 oder 3, weis nicht mehr). Ein Typ zwei Reihen vor mir musste wohl mit seiner Freundin mit, und ein zweites Pärchen war auch dabei. Er hat dann ständig solche Kommentare zum Film (oooch, kusskuss, typisch, schmalzschmaaalz, ...) usw. von sich gegeben. Ständig erhob sich unwilliges Gemurmel im Kino aber niemand, nicht mal seine Freundin, hat was gesagt! Dann soll er verdammt noch mal zuhause bleiben, bei Filmen, die er eh doof findet. Ich bin auch iwann aufgestanden und hab gesagt, dass einige den Film gerne in Ruhe sehen wollen und er soll rausgehen, wenn er sich das nichr antun will. Seine Freundin ist vor Scham im Sitz versunken (blöde Tussi, echt!), danach war es aber ganz okay.
    Solche Leute ruinieren einem den Film!!! Zum Glück kommt das in unserem "guten" Kino nur selten vor. Keine Ahnung woran das liegt :-)
    LG,
    Damaris

    AntwortenLöschen
  8. Gut, dass du sie angesprochen hast, denn ich kenne auch manche in meiner Klasse mit denen ich ab und zu ins Kino gehe, die sich in diesen Kinos nicht benehmen können, die das aber auch gar nicht merken, dass sie andere stören, deshalb ist es immer gut, wenn man die entsprechenden Leute anspricht.
    Das was du beschreibst, geht gar nicht. Zum Glück ist mir sowas nicht passiert. Ich muss aber auch sagen, dass mich z.B. lautes Lachen oder an der ein oder anderen Stelle Kommentare zum Sitznachbar nicht stören. Vielleicht aber auch, weil ich das auch gerne mache :)
    Ich denke, ich würde genauso wie du handeln, da ich ja für den Kinofilm gezahlt habe und nicht dafür mich mit Popcorn bewerfen zu lassen.

    AntwortenLöschen
  9. @Damaris:
    Ich gehe gern ins Kino, auch nach diesem Vorfall. Aber auf die Dauer kann einem so etwas die Besuche schon ziemlich vermiesen!
    Kommentare in Filmen finde ich selbst nicht schlimm, solange sie leise sind und nicht überhand nehmen. Aber ich finde es toll, dass du etwas gesagt hast, während auch alle anderen genervt waren! So etwas gehört dazu, finde ich.
    Und immerhin, wenn es bei euch ein "angenehmes" Kino gibt, hat das ja auch was für sich ;)

    @Diti:
    Kommentare oder Lachen finde ich auch überhaupt nicht schlimm - besonders ist unlogischen Situationen liebe ich es, das zu kommentieren ;) Aber es solle weder überhand nehmen noch so laut sein, dass es noch die Leute drei Reihen weiter mitbekommen.
    Und ich sehe das genauso - für das Geld muss ich mich definitiv nicht so ärgern! Nächstes Mal geht's wohl auch gleich zu einem der Mitarbeiter.

    AntwortenLöschen
  10. Ich bin da ganz dreist, denn bei mir gibt es zu Beginn solch einer Störung eine kleine Warnung. Wird es nicht geändert, oder sonst was, also wenn ich mich immer noch gestört fühle, lasse ich sie umgehend rausschmeißen.

    Ich lasse mir ungerne meine Kinobesuche versauen :)

    Du hast dich auf jeden Fall richtig verhalten, weil das muss man sich nicht gefallen lassen.

    AntwortenLöschen
  11. Das ist wirklich ärgerlich und ich muss erhlich sagen, das habe ich persönlich noch nie so erlebt. Mir ging es sogar einmal ganz anders . . . ich ging mit einer Schulklasse als Abschluss nach Konstanz ins Kino. (So wir "Kinder" vom Lande in die Stadt) Die Schüler haben sich dann begeistert Popcorn gekauft und bevor sie ins Kino konnten wurden sie von einem Angestellten ausgeschimpft, sie sollten sich dann ja nicht wagen, eine Popcornschlacht oder ähnliches zu verantstalten. Meine Schüler schauten sich total verunsichert an. Die haben das nicht gegessenen Popcorn sogar mit nach Hause genommen . . . . Da habe ich mich auch über das Kinopersonal geärgert. Aber eben, sie haben wohl schon einiges erlebt.

    In deinem Fall finde ich es super, dass du was gesagt hast. Ich hätte bestimmt auch etwas gesagt. Aber wie schon einige vor mir geschrieben haben, trauen sich viele nicht, einzugreifen, da sie Angst haben, dann selber in die Schusslinie zu geraten. Man hat da ja schon von schrecklichen Fällen gehört . . .

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  12. @Denise:
    Das finde ich klasse, dass du da so rigoros bist - ich selbst habe das ja vorher noch nie erlebt, daher war ich da noch nicht so hart. Nächstes Mal gibt's von mir aber auch Saures! :D
    Danke für das Kompliment!

    @Favola:
    Nun gut, das Verhalten der Angestellten in dem Kino war sicherlich auch nicht richtig - in einem solche Ton muss das ja nun wirklich nicht sein. Trotzdem, ich denke schon, in gewisser Weise haben sie wahrscheinlich nur vorgesorgt - denn was da heutzutage abgeht, ist...beinahe schon ungeheuerlich. Vor allem, wenn es dann auch so Gruppen/Schulklassen sind.
    Danke dafür, dass du mir zustimmst! Und ich kann die Angst durchaus verstehen, im Kinosaal vor allen da so rumzuschreien ist auch nicht das Beste, was man erleben kann - aber wenn es anders nicht geht, sollte man auch dazu stehen, dass einen etwas stört.
    Danke für deinen Kommentar!

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Gewinnspiel] Herbstlektüren

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Unsere verlorenen Herzen" von Krystal Sutherland [114/384]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Blade Runner 2049" am 13.10.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter