Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick April

Letzten Monat war ich mit meiner Statistik so spät dran, dass nun schon wieder eine folgt. Aber nun im Mai habe ich beschlossen, wieder pünktlicher zu werden und damit starte ich gleich heute. Da bei mir auf der Arbeit nun die Saison beginnt, komme ich deutlich weniger zum Lesen, was sich auch intensiv im Rückblick nieder schlägt. Wenn das so weitergeht, wird es wohl erst im Oktober wieder besser.

# Gelesen im April: 3 Bücher

Bildergebnis für wenn nachts der ozean erzähltBildergebnis für dark side anthony knaurBildergebnis für caraval stephanie garber

1. Wenn nachts der Ozean erzählt von Zana Fraillon [knappe 4,5*]
2. Dark Side von Anthony O'Neill [knappe 3,5*]
3. Caraval von Stephanie Garber [sehr gute 4*]

Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: 370
Gelesene Seiten: 1111
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 37
Durchschnittsbewertung: 4*
--
Neuzugänge: 3
Abgelesen: 3
Neuer SuB-Stand April: 75

# Geschaut im April: 3 Serien

Bildergebnis für tote mädchen lügen nicht netflixBildergebnis für the mentalist netflixBildergebnis für house of cards netflix plakat

1. Tote Mädchen lügen nicht: Staffel 1 [gute 4*]
2. The Mentalist: Staffel 4 & 5 [4*]
3. House of Cards: Staffel 1, Folgen 1-4 [bisher 4,5*] - Serienrezension folgt irgendwann

Ich habe wieder weniger gelesen, dafür aber auch bessere Bücher erwischt. Epische Durchschnittsbewertung, würde ich sogar sagen! Kein Ausfall, nur ganz gute bis sehr gute Lektüren. Bei den 3 traurigen Büchern aber auch keine Überraschung. "Wenn der Ozean erzählt" ist ein besonders wichtiges, berührendes Buch, das ich jedem nur ans Herz legen kann. Beschäftigt haben mich letzten Monat auch die überhand nehmenden Romantisierungen in (Liebes-)Romanen, über die ich hier auch geschrieben habe.

Man sieht aber auch, wo meine Zeit hin ist, wenn ich grade nicht gearbeitet habe und weswegen ich auch nicht zum Lesen gekommen bin: Ich habe wieder mehr Serien geschaut. "Tote Mädchen lügen nicht" habe ich schnell geschafft und auch rezensiert, bei "The Mentalist" geht es langsam, aber sicher auf das Ende zu, noch ist es aber sehr spannend. "House of Cards" habe ich spontan auf einer Zugfahrt begonnen und auch wenn ich davon nicht viel am Stück schauen kann, bin ich von den Intrigen und Spaceys genialem Spiel bisher sehr angetan. Diese Serie wird mich diesen Monat sicherlich weiter begleiten - aber erst, wenn ich die 2. Staffel von "Sense8" durchgeschaut habe. (Also ab morgen.)


Ich bin auch bereits gespannt, ob ich endlich mal wieder ins Kino komme. Richtig viel Spannendes läuft meiner Meinung nach nicht, aber ich habe auch viel aussortiert. Übrig blieben nur diese fünf Kandidaten (von denen ich auch nicht alle sehen will):

Bildergebnis für about ray deutsch plakatUnlocked mit Noomi RapaceBildergebnis für du neben mir deutsch plakatBildergebnis für baywatch plakatBildergebnis für berlin syndrome plakat deutsch

"Alle Farben des Lebens" behandelt endlich einmal das Thema Transgender und ich bin sehr gespannt auf die Umsetzung. Wahrscheinlich Hollywood-typisch frei von schwerwiegenden Konflikten, aber sicherlich ein Ansatz. "Unlocked" hatte mich bei Noomi Rapace, "Baywatch" will ich ausschließlich aufgrund von Priyanka Chopra sehen (wobei der Trailer zugegeben ganz lustig ist.) "Du neben mir" werde ich wahrscheinlich nicht sehen, obwohl ich Amandla Stenberg sehr mag - das Buch hat mir nur mittelmäßig gefallen und der "Plot Twist" ist einfach nur doof. "Berlin Syndrome" ist dann dafür ein echtes Muss, schon allein wegen Max Riemelt. Ich bin begeistert, dass er durch "Sense8" endlich auf dem internationalen Markt angekommen ist.

Ich hoffe, ihr habt im April mehr geschafft als ich?

   Kommentare:

  1. Ach herrje, ein Film zu "Du neben mir"? Den hätte ich ja mal total verpasst. Ok, anschauen werde ich ihn mir trotzdem nicht, dafür fand ich das Buch einfach zu schwach, aber ich bin erstaunt, wie schnell das doch mit der Verfilmung ging o.ô

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ist um das Buch ja ein ziemlicher Hype entstanden, den ich auch nicht wirklich nachvollziehen konnte. Die eigentliche Geschichte war ja ganz gut und recht gefühlvoll - auch wenn die Liebesgeschichte so gar nicht bei mir ankam -, aber dieser "Plot Twist", den ich ja schon 100 Meter gegen den Wind gerochen habe, hat es mir echt vermiest. Den werde ich auch nicht schauen. Und ja, fix waren sie definitiv. Brauchte aber ja wohl auch kaum Special Effects :D

      Löschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Der Lügenbaum" von Frances Hardinge [317/440]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Jugend ohne Gott" am 09.09.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter