Back Down to Earth

[Statistik] Jahresrückblick 2016

2016 ist endlich rum, was für ein Glück. Wie so viele andere war auch ich schon drauf und dran den Glauben daran aufzugeben, dass dieses furchtbare Jahr endlich rumgehen würde. Persönlich war es zwar okay, die Welt wurde aber ziemlich ordentlich durchgerüttelt, wobei nicht nur schrecklich viele großartige Künstler von uns gegangen sind (Anton! Alan!), sondern auch sehr viele unbekannte unschuldige Menschen. Ich hoffe, die Hoffnung, dass sich alles zum Besseren wendet, wird noch erfüllt.

new-years-eve-2017-wallpaper4

Erfolgreich war mein persönliches Jahr nur in Sachen Schule und Arbeit - indem ich das Abitur geschafft und eine Ausbildung begonnen habe. Zum Lesen und Filme schauen bin ich dagegen nur wenig gekommen und hatte oftmals sogar einfach keine Lust dazu. Seit ich nun in Mainz wohne und damit meine Kinofreunde nicht mehr so oft sehe, sind natürlich auch die Besuche deutlich weniger geworden.
Dafür habe ich mir neben Amazon Instant Video auch noch Netflix angeschafft und es hat ein bisschen mein Leben zerstört. Weil ich einfach zu nichts anderem gekommen bin, gefühlt. Daher muss in diesen Jahresrückblick definitiv auch eine Huldigung an Serien. (Stellt euch auf einen laaaaangen Post ein.)

# Gelesene Bücher 2016:  56

Durchschnittsbewertung: 3,2* 

19 Bücher war ich am Ende hinter meinem gesteckten Ziel von 75 zurück - eine ganze Menge. Krass, wenn ich daran denke, dass ich 2012 noch ganze 120 Stück geschafft habe. Woher hatte ich eigentlich die Zeit dafür? Hinzu kommt, dass leider nicht wirklich viel Gutes dabei war - was man gut an der Durchschnittsbewertung erkennen kann (die sich gegenüber 2015 noch verschlechtert hat) und was wohl ein Grund für meine fehlende Motivation war. Im Dezember hat mich das Elend dann auch so erschlagen, dass ich einfach mal kein einziges Buch gelesen habe. Da bin ich ja froh, dass ich mit Ach und Krach überhaupt meine Treppchen küren kann.

 Die fantastische Top 3:

255260562785009216150831

In Deutschland wurde der 2. Band der "Greatcoats"-Reihe aufgesplittet, was ich für wenig sinnvoll halte - trotzdem hat mich Teil 3 bzw. 2.2 wieder total überzeugen können. "Sleeping Giants" war für mich ein grandioser Auftakt einer wahnsinnig originellen neuen Science Fiction-Reihe. Und der Abschluss der "The Darkest Minds"-Trilogie ist, wie nicht anders erwartet, großartig gewesen.

Die nicht-fantastische Top 3:

255706842844264629618077

Jennifer Niven hat mich mit ihrem traurig-schönen Jugendbuch-Debüt zum Fan gemacht - auch ihren zweiten, ebenfalls guten Roman habe ich dieses Jahr verschlungen. Endlich habe ich auch ein Buch von Jenny Valentine gelesen - und nach "Durchs Feuer" werden hoffentlich noch einige folgen. Und mit "Winterhonig" habe ich zum Glück mal etwas Abwechslung in meine Genres gebracht.

Die Flop 3:

278327532864634029985923

"Skin" war wohl der schlechteste Thriller, den ich mir je angetan habe - unlogisch, konfus und langweilig. Das andere "Skin" besitzt ein tolles Setting, aber eine unausstehliche Protagonistin und sehr bizarren Fisch-Sex. (Von Büchern dieses Titels sollte ich mich wohl fernhalten.) Und "Ich und Earl und das Mädchen" ist ganz einfach so widerlich, es ist nicht zu beschreiben.

# Geschaute Kinofilme 2016: 15

Durchschnittsbewertung: 3,4*

Die Top 3:   

http://sm.ign.com/t/ign_de/shot/default/deadpoolver10xxlgjpg-0d72a2_1dmp.640.jpghttp://www.filmcheck.ch/wp-content/uploads/2016/05/Captain-America-3-Civil-War.jpg

Ja nun, keine besonders originelle Liste - mindestens zwei der Streifen haben wahrscheinlich die Hälfte aller Leute in ihrer Bestenliste. Aber immerhin muss ich keine Flops küren - nur mit den Enttäuschungen "Suicide Squad" und "Pets" lohnt sich das nicht.

# Geschaute Serien 2016: 12 oder mehr



Durchschnittsbewertung: 3,9*

Hier ist ganz klar zu sehen: Der Serien-Trend geht weiter, bei mir und bei den Streaming-Anbietern. Nur "The Walking Dead" gefällt mir, inklusive Ableger, weiterhin gar nicht, das wird auch nicht mehr weiter geschaut. Und "Wayward Pines" hat mich in der Mitte der Staffel ziemlich gelangweilt. Der Rest aber: ausnehmend gut. Da ist es sehr schwierig, sich für Favoriten zu entscheiden.

 Die Top 3:

https://mir-s3-cdn-cf.behance.net/project_modules/max_1200/6f1c7f40664543.5787e03bf042c.jpghttp://cdn2-www.superherohype.com/assets/uploads/gallery/marvels-jessica-jones/jessicajonesposter.jpghttp://www.impawards.com/tv/posters/senseeight.jpg

Über zwei der Serien habe ich hier auf dem Blog schon geschrieben. Ende des Jahres habe ich aber nun auch noch "Sense8" fertig geschaut und musste die Serie jetzt unbedingt mit aufnehmen. Die Staffel beginnt sehr langsam und baut dann immer weiter auf, bis man sich nicht mehr entziehen kann. Dazu folgt auch auf jeden Fall noch eine ausführliche Rezension!

EDIT: Die Verlosung werde ich an anderer Stelle noch einmal wieder aufnehmen, da hier nicht der richtige Ort zu sein scheint. Entweder auf Facebook oder hier auf dem Blog wird dazu noch einmal etwas folgen.

Ich wünsche euch allen ein großartiges neues Jahr!

   Kommentare:

  1. Tolle Jahresstatistik - also, damit meine ich die vielen Bilder :D! Auch wenn es für uns beide eher bescheiden lief in Sachen Lesen können wir dennoch stolz auf uns sein, da wir Privat im realen Leben so viel bewirkt und erreicht haben!
    Wie ist das mit Netflix eigentlich - bezahlt man da was?
    Ich drücke dir für 2017 alle mir zur Verfügung stehenden Daumen für Besserungen in allen wünschenswerten Bereichen.
    Am Gewinnspiel nehme ich mal nicht teil - das Buch habe ich ja schon! :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dir die vielen Bilder gefallen xD
      Das hast du schön gesagt und du hast ja definitiv recht! Und jetzt, wo wir den Stress im Grunde hinter uns haben, wird es ja auch besser. Ich merke es definitiv schon!
      Natürlich bezahlt man bei Netflix was, die schenken einem das (leider) nicht :D Kriegst dazu gleich eine Nachricht.
      Und ich danke dir - und wünsche dir das Gleiche!

      Löschen
  2. Juhu, wir haben fast gleich-viele Bücher gelesen. :) Ok, vielleicht hast du damit dein Ziel nicht erreicht, aber dafür, dass sich einige Serien abgelenkt haben, ist das doch ein tolles Ergebnis. Ich drück' dir aber die Daumen, dass es 2017 wieder mehr nach deinen Wünschen läuft. ;) "Durch's Feuer" war für mich übrigens auch eines der besten Jugendbücher 2016.

    Auf den Lostopf würde ich aber verzichten, um meinen SUB bei einem Gewinn nicht unnötig zu belasten. Da liegt einfach schon zu viel, was hoffentlich 2017 gelesen wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieb von dir! Es sagen ja auch immer alle, dass das für so "normale" Leser schon eine ziemliche Anzahl ist und damit haben sie ja auch recht :D Ich merke schon, dass bei mir der Stress nachlässt, es sieht also gut aus für 2017 ;)
      Und ja, ich hatte ja damals auch deine Rezension gelesen und freue mich total, mit dir jemanden zu kennen, der es auch geschmökert hat. Viel zu unbekannt leider!

      Löschen
  3. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  4. Auch wenn dein Lesechallenge-Ziel höher lag, sind über 50 Bücher eine sehr gute Bilanz! Für andere Leute ist es schon viel, 10 Bücher im Jahr zu lesen und wir sind traurig, wenn er es "nur" auf 50 + schaffen *lach*. Aber ich kann dein Dilemma da absolut verstehen. In der Schulzeit kam ich auch unheimlich viel zum Lesen. Dann kamen das Abi und der Start ins Studium (und zugegebenermaßen noch private Probleme) und plötzlich hatte ich für gar nichts mehr Zeit. Von August/September 2012 bis Mitte des Folgejahres habe ich wirklich fast nichts gelesen, die Motivation war weg und ich hatte ganz andere Sachen im Kopf. Aber siehe da: einige Jährchen später hat sich meine Leselust erholt, langsam aber stetig wurde es wieder mehr! Das kommt und geht eben, vielleicht wird es auch bei dir 2017 wieder besser werden :)!

    Wie sehr Serien ablenken, davon kann ich übrigens auch ein Lied singen! Hätte heute den ganzen Tag was für die Uni machen können/sollen. Was hab ich gemacht? Scorpion Staffel 2 gesuchtet und dann war ich mit meiner Freundin und Mitbewohnerin spontan shoppen. *lach*

    Hoffen wir, dass 2017 lesetechnisch und "welttechnisch" ein sehr viel besseres Jahr ohne Tragödien auf dieser Welt und in unserem Leben wird!

    P.S. Ich hoffe, es findet sich noch jemand für den Lostopf, da ich möchte gerne auf mein Los verzichten - mich interessiert das Buch nicht allzu und da wäre es unfair, den Gewinn anzunehmen. Ich poste hier schließlich, um meinen Senf loszuwerden und nicht, damit ich was gewinne ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast natürlich völlig Recht, das ist schon Meckern auf hohem Niveau. Aber wenn ich so sehe, was andere Blogger teilweise schaffen. Aber gut, ich muss ja auch noch Filme und Serien schauen, da wird die Zeit zwangsläufig aufgeteilt :D
      Deine Erfahrungen entsprechen so ziemlich meinen! Abitur habe ich ja auch gemacht und dann eine Ausbildung begonnen - und diese Umstellung braucht eben Zeit. Aber ich merke zum Glück bereits, dass es besser wird.

      Ja, genau so ist das. Man nimmt sich etwas vor und dann kommen einem wieder die Vergnügungen des Alltags in die Quere :D So eine Serie zu schauen oder zu shoppen ist ja auch viel spannender...

      Definitiv hoffen wir das!

      Löschen
  5. Der Satz mit dem zerstörten Leben trifft sowas von meine Lebensrealität :D. Während ich das hier schreibe, schaue ich "Scorpion" auf Netflix und laut meiner Serienapp habe ich diese Woche schon 35 Folgen Serien gesehen ._.
    Gut, ich war auch seit Mittwoch krank, aber trotzdem :D.

    Ich frag mich auch, wie ich 2013 noch auf 113 Bücher kommen konnte. Dieses Jahr war ich bei 39 und hab im November sogar gar nichts gelesen.
    Womit wir wieder bei "Netflix und Prime haben mein Leben zerstört" wären :D.

    Hach, ich freu mich über jeden, der "Ich und Earl" auch hasst :D.

    Sense8 hab ich grad angefangen (Was heißt, dass ich schon bei Folge 5 bin :D). Ich find die Schnitte schon genial und ich liebe Lito und seinen Freund, aber ich find den Anfang noch etwas zäh und mag das ganze Geheimnisvolle Gelaber von Jonas nicht. Warum kann in solchen Serien niemand einfach sagen, was Sache ist ^^?
    Trotzdem bin ich sehr gespannt, wie es weitergeht.


    Liebe Grüße,
    Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schon die zweite hier in den Kommentaren, die von "Scorpion" und der Sucht deswegen erzählt, na sowas. Sollte ich vielleicht auch mal anfangen? Wer braucht schon Zeit für andere Dinge :D Ich finde aber, wenn man krank ist, darf man das durchaus! Hatte ich im Dezember auch, da lag ich eine Woche flach und hab bestimmt 2 Staffeln geguckt :D

      Meine Serienrezension zu "Sense8" hattest du ja auch kommentiert. Es wird definitiv noch besser, hast ja noch 7 Folgen vor dir. Jonas offenbart auch noch mehr und ganz ehrlich - ich mag das Geheimnisvolle total. Keiner hat einen Plan, wofür die Cluster überhaupt sind, aber das gilt es dann noch rauszufinden :D

      Ich wünsche dir ein erfolgreiches Jahr 2017 - besonders im Hinblick aufs Lesen ;)

      Löschen
    2. Hab ich meinen Kommentar jetzt grad abgeschickt?
      Hm, also falls nicht: Ich bin nicht süchtig nach "Scorpion", das ist ganz ok. Relativ klischeehaft, aber nett für zwischendurch. Die 35 Folgen haben sich auch unter anderem aus der kompletten vierten Staffel "Elementary" ergeben ^^.
      Aber ich finde auch, dass man das darf, wenn man krank ist.

      Ich mag Geheimnisvolles nur, wenn etwas für alle ein Geheimnis ist. Aber wenn Jonas, der ihnen angeblich helfen soll, ihnen nichts erklärt, selbst, wenn sie in Gefahr sind, finde ich das etwas nervig. Aber ich bin trotzdem gespannt, wie es weitergeht.

      Löschen
  6. Also ich finde du hast ziemlich viele Bücher gelesen, da kann ich bei weitem nicht mithalten. Das Lesen steht bei mir in stressigen Zeiten auch hinten an, da lenke ich mich dann eher mit Filme nund Serien ab. Ins Kino bin ich auch nicht wirklich gekommen, aber lag daran, dass wir bei uns eine Umleitung auf der Strecke hatten und die ist nicht so schön zu fahren. Sind leider dann auch viele Unfälle passiert. Ich habe dann auch immer auf Amazon Prime zurückgegriffen und mir dort ziemlich viele Filme gleihen, die im 2016 im Kino gelaufen sind. Mittlerweile gibt es die dort ziemlich schnell nach dem Auslaufen schon und einige gab es auch beim Freitag Filmeabend richtig günstig. Da werde ich wohl auch in diesem Jahr wieder zuschlagen. Ansonsten habe ich generell viel über meine Abos bei Prime und Netflix geschaut, der Trend geht für mich auch dahin. Fernsehen schaue ich dann doch nur noch selten und wenn dann auch nur für Deutschlandpremieren für Serien, auch wenn ma nda immer bibbern muss, ob die bis zum Ende gezeigt werden, wegen der Quoten. Meine Highlights im Bereich Serienneustarts waren auf jeden Fall Quantico und Designated Survivor, die haben mir richtig gut gefallen. Auch Greys Anatomy habe ich für mich entdeckt. Von den Netflix Originalen habe ich bisher nur Daredevil und House of Cards gesehen, hänge da noch etwas hinter her, aber lasse mir auch bewusst Zeit, weil die ja eh immer verfügbar sind, während die Lizenzware viel schneller wieder draußen ist.

    Danke auch für dein liebes Kommentar.
    Das mit dem Geld ausgeben ist auch immer der Punkt, wo ich mich dann immer sehr ärgere. Bisher hatte ich Glück, dass ich die Mehrheit der Reihen gut fand, sodass ich weitergelesen habe. Aber wenn mir ein erster Band so gar nicht zusagt, dann würde ich auch nicht weiterlesen. In dem sich durchquälen sehe ich dann auch keinen Sinn, immerhin kann man die Zeit dafür dann besser nutzen, nämlich für Bücher, die einem wirklich Spaß machen. Und gerade die groß gehypden Bücher werden eh irgendwann verfilmt, sodass man die sich auch in der Form anschauen kann.

    Also obwohl Band 1 sehr nah an der Serie ist, hat mich das Buch trotzdem mitgerissen, sodass ich es dir nur empfehlen kann. Man taucht halt noch intensiver in die Geschichte ein und die Produzenten hatte ja schon angekündigt, dass sie mit der zweiten Staffel wohl auch etwas von den Büchern abweichen. Wie drastisch das dann ist, kann ich noch nicht sagen, aber gerade wenn deine Mum sie eh schon hat, kann ich dir nur empfehlen, mal reinzulesen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So wie dir geht es mir auch - wenn ich Stress habe und ausgelaugt bin, fällt es mir auch viel leichter, mich aufs Sofa zu setzen und was zu schauen anstatt ein Buch in die Hand zu nehmen. Im letzten halben Jahr 2016 war das auch eine ziemliche Überwindung. Aber manchmal braucht man einfach mal nur in die Lektüre reinzugucken und dann hat sie einen ;)

      Ausleihen tue ich auf Amazon ja gar nicht, das ist mir zu teuer. Dann verzichte ich lieber mal aufs Kino, ich hab es ja auch nicht so oft geschafft. Manchmal stellt man dann aber auch fest, dass es sich für manches sowieso nicht gelohnt hätte ;)

      Bei "Daredevil" bin ich momentan auch bei Staffel 2. Gefällt mir nicht so gut wie JJ, aber definitiv besser als "Luke Cage". Ich werde mich aber trotz deiner guten Argumente wohl keine Zeit lassen, wenn dann endlich "Iron Fist" und die "Defenders" kommen :D

      Ein erfolgreiches neues Jahr wünsche ich dir!

      Löschen

Empfohlener Beitrag

[Serienrezension] Tote Mädchen lügen nicht

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Tote Helden" von Michael Peinkofer [34/528]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"John Wick: Chapter 2" am 16.02.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter