Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick Oktober

Hatte ich schon erwähnt, dass ich es aufgegeben habe, mein Leseziel dieses Jahr noch erreichen zu wollen? Spätestens nach einem erneut recht traurigen Oktober habe ich nun endgültig abgeschlossen. 2016 ist allgemein doof, Punkt. Dementsprechend beginne ich jetzt schon einmal, jegliche Energien auf 2017 zu lenken.

# Gelesen im Oktober: 4 Bücher

31685625286868403193522330296462

1. Schwestern der Wahrheit von Mary Kubica [knappe 3*]
2. Holding Up the Universe von Jennifer Niven [gute 4*]
3. Er liebt sie nicht von Sharon Bolton [4*]
4. Irrlichtfeuer von Julia Lange [knappe 3,5*]

Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch:
knappe 479
Gelesene Seiten:
1917
Gelesene Seiten pro Tag: etwa 61
Durchschnittsbewertung: ca. 3,6
--
Neuzugänge: 5
Abgelesen: 4
Neuer SuB-Stand November74

# Geschaut im Oktober: 2 Filme, 5 Serien


http://tvstock.net/sites/default/files/poster-orange-is-the-new-black-season-1.jpghttp://www.impawards.com/intl/misc/2015/posters/de_surprise.jpghttp://nerd-wiki.de/wp-content/uploads/2015/04/daredevil.jpghttp://static.koimoi.com/wp-content/new-galleries/2016/08/priyanka-chopra-revealed-the-poster-of-quantico-season-2-1.jpgMein letzter Kinobesuchhttps://i.jeded.com/i/mozart-in-the-jungle-first-season.21505.jpghttps://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/5a/HTGAWM_season_3_poster.jpg

1. Orange is the New Black: Staffel 1, Folgen 1-12 [bisher 4*] - Kurzspot folgt
2. (In der Sneak) The Surprise [3*] - Kurzspot folgt eventuell
3. Marvel's Daredevil: Staffel 1, Folgen 1-10 [bisher 4*] - Kurzspot folgt
4. Quantico: Staffel 2, Folgen 1-6 [bisher gute 3,5*]
5. Doctor Strange [4*]
6. Mozart in the Jungle: Staffel 2 [4,5*] - Serienrezension folgt
7. How to Get Away with Murder: Staffel 3, Folgen 1-5 [4,5*]

Durchschnittsbewertung Film: 3,5
Durchschnittsbewertung Serien: 4,1*

Wow! Abgesehen von der Anzahl der Bücher war das ja ein regelrecht epischer Monat für mich. So eine hohe Durchschnittsbewertung hatte ich auch schon lange nicht :P Es war nichts richtig Überwältigendes dabei - wenn Sharon Boltons neuer Thriller auch mal wieder atemberaubend spannend ist und Jennifer Nivens zweiter Jugendroman sehr berührend -, aber eben auch nichts Schlechtes.

Bei den Serien habe ich aber weiter durchgestartet. "Orange is the New Black" habe ich letzten Monat neu angefangen und das Ganze gefällt mir bisher. "Quantico" bleibt auch in der 2. Staffel überraschend und fesselnd, weiterhin aber auch recht absurd. "Daredevil" gucke ich fleißig, während "Luke Cage" irgendwie im Sande verlaufen ist - was war das langweilig. Noch immer bin ich total froh, dass Katie letztes Jahr "Mozart in the Jungle" empfohlen hat - die 2. Staffel ist ebenso warmherzig und witzig wie die vorherige und die Musik begeistert mich total. Und zuletzt gucke ich natürlich auch bei "How to Get Away with Murder" weiter, das mich mit den vielen Verstrickungen und Toten immer wieder begeistern kann.

Im Kino war ich nur zweimal: Einmal zur Sneak in "The Surprise" - einem sehr absurden niederländischen Film über eine Agentur, die Tode vermittelt. Und natürlich konnte ich mir auch "Doctor Strange" nicht entgehen lassen, der visuell beeindruckt, aber in punkto Story und Bösewicht mal wieder schwächelt.

Es ist so spät, eigentlich lohnt es sich kaum noch, die Kinofilme des Monats vorzustellen. Da aber einige wirklich interessante Streifen anlaufen (bzw. angelaufen sind), mach ich es einfach trotzdem.


Pettersson und Findus 2 - Das schönste Weihnachten überhaupt FilmplakatBefore I Wake FilmplakatCafé Society FilmplakatDie Mitte der Welt FilmplakatAmerikanisches Idyll FilmplakatJeder stirbt für sich allein FilmplakatPhantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind FilmplakatArrival FilmplakatDas Morgan Projekt FilmplakatDeepwater Horizon Filmplakat

Ja, ich habe "Pettersson & Findus" hier aufgenommen - im Kino sehen werde ich ihn wohl nicht, aber ich liebe die Geschichten des alten Manns und des Katers einfach. Wirklich dringend sehen möchte ich von dieser Liste eigentlich nur "Die Mitte der Welt" - auch wenn ich vorher eigentlich gern noch das Buch lesen würde -, "Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind" und "Arrival". Alle drei begeistern mich schon von der Story her total. Auch "Before I Wake" sieht eigentlich ziemlich gut aus - aber als Schisser wie ich einer bin, werde ich das lieber nicht ausprobieren.

Wie lief euer Oktober und was habt ihr im November vor?

   Kommentare:

  1. Das ist von den Bewertungen aber echt ein guter Monat ;). Quantico die zweite Staffel schaue ich ebenfalls und finde sie auch gut, jedoch vermisse ich ein paar Dinge aus der ersten Staffel. Vor allem Calebs Abwesenheit merke ich jede Folge sehr und ich hoffe, dass er irgendwann wieder Teil der Gruppe wird. Die Handlung selbst ist aber sehr spannend, mal schauen wie es da weiter geht. Bei Daredevil fehlt mir immer noch das finale der zweiten Staffel, da ich die mit meinem Dad schaue, dauert das immer etwas bis wir weiter gucken können.

    Dafür habe ich aber nun mit The Crown und Designated Survivor auf Netflix angefangen und kann beides nur empfehlen. Abseits davon lief bie mir Vampire Diaries (wo mir die finale Staffel richtig gut gefällt, The Flash (das in der dritten Staffel etwas schwächelt, bleibt aber trotzdem mein Liebling aus dem Berlanti Verse) und Containment, dass ich richtig gut fand. Im Kino war ich zwar nicht, dafür habe ich mir aber einige Filme aus 2016 auf Prime geliehen wie How to be Single, The Boy, The Forest und The Conjuring 2. Letzteres ist auch mein absoluter Favorit.

    Was ich aber echt noch gerne sehen würde ist Doctor Strange, wegen Benedict Cumberbatch und The Girl on the Train.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, für meine Verhältnisse kann sich das durchaus sehen lassen! :D Im November hat sich das dann auch gleich wieder alles ins Gegenteil verkehrt...
      Bei "Quantico" geht es mir genauso wie dir! Ich gucke die zweite Staffel mit einer Freundin und wir regen uns pausenlos über Calebs Abwesenheit und Shelbys Verhalten auf. Bah. Es war doch alles so schön. Die Plottwists bleiben aber so genial wie in der vorherigen Staffel und daher bleiben wir auch definitiv dran :D
      "Daredevil" haben wir jetzt erst die 1. Staffel durch, gerade gestern beendet. Bei wöchtenlichen Terminen geht das auch bei uns nicht so schnell ;)

      "The Crown" interessiert mich so gar nicht, das lasse ich definitiv aus. "Designated Survivor" reizt mich aber auch, die fange ich definitiv noch an. Und "Containment" fand ich bereits nach 4 Folgen so langweilig, dass ich es wieder aufgegeben habe :D

      Ich hoffe, du hast "Doctor Strange" und "The Girl on the Train" noch geschafft?

      Löschen
  2. Latha math, Sonne.
    Woran merkt ein geneigter Leser, daß er (sträflicherweise) schon eine halbe Mittelewigkeit einen Blog vernachläßigt hat?
    An der Überraschung über den neu angelegten Auftritt der Seite.
    Angenehm durchgrünt, weiter verübersichtlicht & fixer aufgebaut. Gelungen, Madame!

    Hm...man/frau könnte Leseziele auch lediglich nur als Vorschläge an sich selbst betrachten... ;-)

    Über 'Arrival' tönen die einschlägig besuchten Net-Kritiker einzig in hohen Lobeshymnen, was dann entweder ein qualitativer 'District 9' sein dürfte, oder aber bei mir wie seinerzeit 'Contact' wirkt - sinnfrei!
    Die Aussicht, daß es sich mehr um eine Vatiante des Kammerspiels handelt, wirkt aber zumindest beruhigender. Ein 'Independence Day' reicht für das Kinojahr.

    Aber laßen wir uns schlicht überraschen!

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin bist du wieder da! Hatte die Kommentare schon vermisst ;)
      Dank dir für das Lob - ich bin mich dem neuen Look auch total zufrieden!

      "Arrival" hätte ich wahnsinnig gern im Kino gesehen, aber ich bin einfach nicht dazu gekommen. Wird dann auf jedenfall auf Blu-Ray nachgeholt, eben weil er so gelobt wird und sich auch mal abheben soll.

      Löschen
  3. ...altes Unkraut ist eben zäh. ;-)

    Ohne Spoiler jetzt - aber für die Sehung kannst Du Dir in etwa Gedanken darüber machen, warum eine zwangsläufige Konsequenz der Alien-Handlung vom Skript nicht wirklich angegangen wird. Der Film begnügt sich mit der "Pointe" & läßt den Rest im luftleeren Raum hängen. Nicht im Sinne eines offenen Endes, sondern weil es (meine Vermutung nur) den Machern zu komplikationsvoll erschien den Plot in Konsequenz weiterzudenken.

    Always nice to read you!

    bonté

    post scriptum
    Den meinigen Kommentar zu Deiner 'Doctor Strange'-Sicht hat offensichtlich der Net-Limbus gefressen :-)

    AntwortenLöschen

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Wenn nachts der Ozean erzählt" von Zana Fraillon [11/288]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"John Wick: Chapter 2" am 16.02.

Empfohlener Beitrag

[Filmrezension] John Wick: Chapter 2

"Wir alle haben die Geschichten über ihn gehört. Und die meisten davon sind wahrscheinlich noch heillos untertrieben." STO...

Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter