Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick August & ein Lebenszeichen

Ja, ich lebe noch. Das hat wahrscheinlich kaum noch jemand geglaubt, aber es ist tatsächlich so. Ich habe nur einfach keine Zeit, weder zum Lesen, noch zum Bloggen. Wobei, Zeit eigentlich schon, ein bisschen jedenfalls. Aber nachdem ich letzte Woche meine Ausbildung in Mainz begonnen habe und zuvor dorthin gezogen bin (immerhin etwa 330km weit weg), habe ich abends einfach keine Kraft mehr. Heute nehme ich mir aber mal kurz den Moment - viel gibt es ja eh nicht zu berichten - und morgen kommt immerhin ein Blogtour-Beitrag. Und dann schauen wir weiter.
Wie schon angedeutet, war der August KATASTROPHAL. So wenig habe ich glaube ich in meinem Leben noch nicht gelesen, und so wenig gebloggt in den fast 6 Jahren auch nicht. Ich lade euch nun ein, an meiner elenden Schmach teilzuhaben:

# Gelesen im August: 1 Buch

30335726

1. "Justins Heimkehr" von Bret Anthony Johnston [3*]

Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: 
ca. 420
Gelesene Seiten: 
420
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 13,5 (*Schnappatmung*)
Durchschnittsbewertung: 3* 
--
Neuzugänge: 5
Abgelesen: 1
Neuer SuB-Stand August: 75


# Geschaut im Juli: 3 Kinofilme



1. "Pets" von Chris RenaudYarrow Cheney (knappe 3*) - Kurzspot folgt
2. "Ghostbusters" von Paul Feig (gute 3,5*)
3. "Suicide Squad" von David Ayer (3*) - Kurzspot folgt

Durchschnittsbewertung: 3,16

Haut einen hier irgendetwas vom Sockel? Nein, natürlich nicht. Ich habe fast nichts gelesen und viel im Kino gesehen, aber nichts war richtig gut. Wobei, das Remake von "Ghostbusters" fand ich zum Schießen komisch, der lohnt sich also. Ich hoffe, hoffe nun, dass sich das mit den Büchern diesen Monat wieder bessert. Eines habe ich immerhin schon ausgelesen!

Die Kinofilme werde ich dieses Mal nicht groß beleuchten. Ich komme eh nicht ins Lichtspielhaus, von daher lohnt sich für mich die Arbeit nicht :P Wer Interesse hat, es laufen "Snowden", "Die glorreichen Sieben", "Don't Breathe", "War Dogs" und "The Light Between Oceans" an, die alle sehr lohnenswert aussehen.

Ich hoffe, euer August lief deutlich besser?

   Kommentare:

  1. Ein Umzug bedeutet immer viel Stress, es ist also denke ich sehr verständlich für alle deine Follower und Leser, dass du etwas kürzer treten musstest. Ich bin sehr froh, dass du wieder zurück bist und ich hoffe, du lebst dich sehr schnell ein!
    Weiterhin Hut ab dafür, dass du deine Statistik präsentierst, denn wenn bei mir ein Monat ganz doll mies lief, dann lasse ich die immer galant unter den Tisch fallen... :> :D
    Ich drücke dir sehr die Daumen, dass jetzt im September alles besser wird und wünsche dir viele erfolgreiche Lesestunden - denk' dran: der Lesemarathon im September kommt! ;)

    Das mein August gut lief, weißt du ja ;) Momentan habe ich etwas geschwächelt durch unseren Kurzurlaub, aber das muss ja auch mal sein... :)
    Im Kino will ich jetzt im September unbedingt "Nerve" sehen und "Die glorreichen Sieben" - mein Freund war bei letzterem total überrascht, dass ich so etwas sehen will :D Aber ich lass' mich gerne von dem Film überraschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah, danke für den lieben Kommentar, hab mich sehr gefreut <3

      Ich war ehrlich gesagt auch eher wenig motiviert, etwas zu diesem grauenerregenden August zu schreiben, aber es nützt ja nichts, ich wollte ja wenigstens von den geschauten Filmen berichten :D

      Danke dir auf jeden Fall für die Wünsche, sie scheinen zu nützen - immerhin hab ich schon 5 Bücher geschafft :D

      Ich bin sehr neidisch, wenn du dir "Die glorreichen 7" ansiehst, dafür hab ich nämlich schon wieder keinen und ich liebe Chris Pratt doch so <3 :( Berichte mir dann trotzdem mal!

      Löschen
  2. Hach ja, wenn das gute alte Leben Einzug hält... Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass man nie wieder so viel zum Lesen und Bloggen kommt, wenn man einmal ausgezogen ist. Gerade zu Anfang ist es durch Umzug, neue Stadt, neue Leute, neue Ausbildung/Arbeit/whatever natürlich besonders zeitintensiv. Aber auch danach, wenn sich das "Erwachsensein" anschleicht, steht einfach immer mehr anderes an (nicht das ich mich wirklich für sehr erwachsen halte *lach*). Mach also einfach das Beste draus und wenn wir eben mal einige Zeit nichts von dir hören, freuen wir uns umso mehr, wenn wir dann einen neuen Post entdecken! :)

    Ghostbusters fand ich übrigens auch ziemlich gut, muss ich sagen. Verstehe dieses ganze Heruntergemachte im Vorfeld gar nicht. Irgendwie halte ich das für Chauvinismus... Der Feind war natürlich absolut flach und klischeehaft, aber die Gags haben gesessen und der Film hat dich insgesamt super unterhalten und es war keine Sekunde langweilig. Also war er das Geld für mich wert :).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun gut, ich habe das Glück, dass sich meine Lesefrequenz schon vor dem Umzug so stark verschlechtert hat, dass da kaum noch weniger möglich ist. Von daher hoffe ich sehr, dass ich jetzt in diesem mittelmäßigen Bereich bleibe :D Du hast aber natürlich völlig recht, so ein "erwachsenes" Leben nimmt einem deutlich mehr an Zeit als das eines Teenagers.

      Ich freue mich, dass es dir bei "Ghostbusters" so erging wie mir! Ich habe mich auch immer wieder kugeln können vor Lachen und gelangweilt war ich auch nie. Die Story war nicht so der Hammer, aber darüber kann man ja nun echt hinweg sehen. Ich hatte definitiv auch das Gefühl, dass das hier mehr damit zusammen hängt, dass die Protagonisten Frauen sind...

      Danke dir für deine lieben Worte!

      Löschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Der Lügenbaum" von Frances Hardinge [72/440]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Jugend ohne Gott" am 09.09.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter