Back Down to Earth

[Mein Ärger über...] Die ARD und Sherlock: Die Braut des Grauens


Seit dem 1.1.2016 ist es so weit: In einem großen Teil der europäischen Länder sowie in den USA, Korea oder Taiwan läuft das Sherlock Weihnachts-Special in den Kinos, im Fernsehen oder in beidem. Im O-Ton versteht sich, um die großartige britische Serie naturgetreu zu zeigen. Nur in Deutschland, Österreich und der Schweiz läuft - nichts. Woran das liegt? An der ARD.

Auf Betreiben der deutschen Fanseite Sherlock DE wurden Liebhaber der Serie dazu aufgerufen, der ARD zu schreiben und nachzufragen, wie es denn aussieht mit einer Kino- und/oder Fernsehausstrahlung. Größtenteils gab es auf die Zuschriften keine Antwort. Und wenn doch, war diese wenig bis gar nicht aussagekräftig.

"Da Das Erste die deutsche Fassung des Sherlock Specials in Abstimmung mit der BBC erst zu einem späteren Zeitpunkt ausstrahlen wird, sind solche Kino-Screenings in Deutschland leider nicht vorgesehen." (Offizielles Statement)

Ah ja. In "Abstimmung mit der BBC" - der Sender wollte die Übertragung des eigenen Specials ausgerechnet in den deutschsprachigen Kinos verhindern, während es in Korea vom 02.01.-17.01. täglich läuft, das ergibt natürlich Sinn. Nicht. Hinzu kommt das Argument, die Ausstrahlung im Kino würde nur mit einem zeitnahen Termin im Fernsehen erfolgen - was nicht stimmt. Viele Länder zeigen "Sherlock" im Kino, in nächster Zeit aber nicht im Free-TV. Viel einfacher ist die folgende Erklärung: "Sherlock" ist ein Quotengarant - und weil das öffentlich-rechtliche Fernsehen trotz der GEZ-Gebühren kontinuierlich mit den privaten um die Zahlen rangelt, will es verhindern, dass ihnen diese verloren gehen. Dafür nimmt die ARD in Kauf, Spott für den stattdessen ausgestrahlten Tatort mit Til Schweiger zu ernten (plus die 3. schlechteste Quote des Tatort-Jahres) und die treuen Zuschauer zu vergraulen, anstatt zu senden, was von vielen gewünscht wird. Denn mal ehrlich: Welcher große Fan hat sich die 90 Minuten denn jetzt nicht schon auf anderem Wege angesehen? Ganz deutlich wird die Abwanderung auch der deutschen Zuschauer an Live-Streams oder mittel-legale Wege durch die Twitter-Trends am 01. Januar:

Tweets, kumuliert

Mal abgesehen von der Kino-Ausstrahlung im O-Ton wäre es einfach schön gewesen, ein Weihnachts-Special, das zur Winterzeit im viktorianischen England spielt, auch in der Winterzeit um Weihnachten herum zu sehen zu bekommen. Von der ARD nun auf "einen späteren Zeitpunkt" vertröstet zu werden, der ganz offensichtlich noch nicht feststeht, ist nicht nur sinnlos, sondern regelrecht frech. Wer möchte denn so ein Special schließlich im April, Mai oder sogar noch später sehen?

Interessant ist übrigens auch der deutsche Titel, den die Folge nun wohl erhält: "Die Braut des Grauens". Das erinnert fatal an die schlechten Groschenromane, die man für 2,99€ in jedem Edeka findet. "Die Hügel der Leidenschaft", "Die Gefahr des Verlangens, "Die Braut des Grauens"...Schauen wir uns die Übersetzung von "abominable" mal an, kommt es zu Übersetzungen wie "abscheulich", "entsetzlich", "grässlich" - da ist kein Grauen dabei. Mal abgesehen davon, dass auch in den Sherlock-Romanen dieses Wort nie vorkommt. 

Was meint ihr zu dieser Sache? Hat die ARD mal wieder vergessen, woher die GEZ-Gebühren kommen - oder seht ihr das ganz entspannt?

(Quellen der Informationen: Sherlock DE)

   Kommentare:

  1. Ich habe bisher leider noch gar kein Sherlock gesehen, nur Ausschnitte. Mein Dad hat es immer geschaut und war ganz begeistert. Möchte die Serie aber irgendwann auch mal nachholen und anschauen. Das Problem das du schilderst hat man ja nicht nur bei dieser Serie, generell gibt es ja verdammt viele Serien auf die man hier sehr lange warten muss oder einige die aufgrund schlechter Quoten einfach mitten in der Ausstrahlung abgebrochen werden, was ja auch immer ärgerlich ist. Gab es ja im letzten Jahr auch einige Kandidaten, am meisten hatte ich mich bei Bates Motel geärgert, wo man die letzten zwei Folgen aufgrund schlechter Quoten einfach nicht mehr gezeigt hat. Die Serie lief ja eh schon im Nachtprogramm und ich bezweifel dass das Ersatzprogramm mehr Quoten hatte. Das man damit Zuschauer vergrault scheinen viele Fernsehsender komplett zu vergessen. Die meisten Serien hatten ja genau aus dem Grund im letzten Jahr echt keine guten Quoten im Tv. Gründe die genannt werden: zu viel Werbung (Was ich auch so unterzeichne), Ausstrahlungen die Abgebrochen werden, Verschiebungen ins Nachtprogramm und die langen Wartezeiten. Wie du schon geschrieben hast, Fans haben die Folgen dann auch schon woanders gesehen.

    Was die Übersetzung der Titel anbelangt oder generell Synchro die finde ich bei manchen Serie necht schrecklich. Bei Supernatural gibt es auch immer wieder sehr viele Episodennamen die sich dadurch einfach nur schrecklich anhören und gar nicht mehr zur Folge passen.

    Deinen Ärger kann ich also komplett nachvollziehen, auch wenn ich kein Sherlock Fan bin. Aber als Serienjunnkie kenne ich solche Sachen auch nur zu gut. Übrigens nervt es mich auch sehr, dass es einige Serien auf Amazon auch erst dann auf Dvd zu bestellen gibt, wenn sie mal in Deutschland gelaufen sind. Und da ja nicht alle Serien hier laufen, ist das ab und an echt ärgerlich und nervig.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die ARD für die Rechte GEZ-Gebühren bezahlt hat, finde ich es theoretisch nur richtig, wenn sie dann auch möglichst viel rausholen, also möglichst viele Quoten. Wieso sollten sie erlauben, dass Sherlock im Kino läuft? Wegen den Fans? Ich finde die Serie auch gut, auch wenn ich kein großer Fan mehr bin, aber ich kann gut verstehen, wieso die ARD nicht möchte, dass Sherlock im Kino läuft, weil es sicher weniger Quoten bei der Erstausstrahlung bedeuten würde und ich nicht weiß, ob sie von den Kinoeinnahmen etwas herausbekämen. Wenn ja, hätten sie es machen sollen, wenn Nein, dann nicht, wenn am Ende nur die BBC daran verdient. Und die semi-legalen Streams als Grund zu nennen finde ich nicht in Ordnung, man kann doch nicht immer sagen, wenn ich etwas nicht zu meinen Konditionen bekomme, dann gehe ich semi-legale oder illegale Wege? Ist mir eine DVD oder ein Buch zu teuer oder kommt zu spät raus, dann hole ich es mir illegal? Darf man natürlich machen, aber nicht um Druck auf den ARD auszuüben... Wobei ich glaube, dass viele ohnehin auf die Synchronisation warten, die es sonst immer im Fernsehen gesehen haben. Fans dürfen sich natürlich ärgern, ich ärgere mich auch, dass die öffentlich-rechtlichen so viel Geld für mich sinnlosen Sport ausgeben, aber andere interessiert es halt und ich habe keine Möglichkeit zu entscheiden was mit dem vielen Geld passiert. Wir kennen aber nicht alle Fakten und wenn die ARD aus den Kinoerlösen nichts herausbekommen hätte ist die Entscheidung genau die Richtige. :)

    Der Titel ist aber wirklich fürchterlich XD Also nichts gegen "Groschenromane", ein Wort, dass ich eh hasse, sondern weil es nicht zu Sherlock passt o.O

    AntwortenLöschen
  3. Aloha, Sonne.
    Die Öffentlich-Rechtlichen sind jetzt eher eine verknöcherte Institution, der Flexibilität eher wie Revolution erscheinen mag. Daß sich die Fans - die für "Sherlock" oder "Doctor Who" ins Kino gingen - genau die sind, die neues Material auch anderweitig zu goutieren verstehen, kommt da nicht in die Ablage "Sinnvolle Gedanken". Stur das Schema F befolgt, damit es keine Falte im Schonbezug des eigenen Ruhekissens gibt.
    Es sei denn populäre Sportarten stehen an - dann wird auf allen Wellen gefunkt, damit uns auch die allerletzte Blähung körperwarm serviert werden kann.
    Persönlich bin ich eh seit langem dazu übergegangen mir Serien auf den Scheiben zu gönnen; rein um der Sendewillkür oder den Spots auszuweichen.

    Akademisches Deutsch tut sich mit der Vieldeutigkeit des Englischen aus Tradition schwer. Um dem Film also einen adäquaten hiesigen Titel zu verabreichen, müßte sich ja jemand diesen auch ansehen - und verstehen. :-)
    Ansonsten haben es deutschsprachige Titel-Texter gern mit dem direkten Genetiv.

    Dir ist Folgendes bereits untergekommen!?

    https://www.youtube.com/watch?v=q3bGYljQ5Uw

    Amazing if it once would be! :-)

    bonté

    post scriptum

    Die Saga um den Krieg der Sterne ist seit dem 17 Dezember endlich zur Trilogie (!) geworden

    AntwortenLöschen
  4. Hallo & Danke für die Verlinkung! Was die Fakten betrifft, so habe ich in der Zwischenzeit weiter recherchiert und Emails ausgetauscht. Eine Zusammenfassung der wichtigsten sind in einem offenen Brief zu finden, den ich an die ARD sandte.
    http://wp.me/p2tvnY-33K

    @Lucina ich denke, dass eher das Gegenteil der Fall wäre… alle die, die sich den Film in der Übertragung angesehen hätten, hätten Grund den Film ein zweites Mal anzusehen. Wie einer der ARD Executice Producers kürzlich der SZ sagte, büßt man keine Zuseherzahlen ein durch maximale Verfügbarkeit ein, sondern eher das Gegenteil. Er bezog sich auf eine deutsche Serie, die momentan zeitgleich in der Mediathek und auf Netflix zur Verfügung steht.

    AntwortenLöschen
  5. Mich nervt es auch sehr, dass wir in Deutschland noch keine Möglichkeit haben, das ganze legal zu gucken. Normalerweise gehöre ich nicht zu den Leuten, die alles sofort sehen müssen und ich wäre auch nicht dafür ins Kino gegangen, weil mir das zu teuer ist, aber trotzdem finde ich die Wartezeit vieeeel zu lang. Ich meine, gelesen zu haben, dass das ganze jetzt im März ausgestrahlt werden soll. Ich denke aber auch, dass der Großteil der Fans das Special längst gesehen hat und sich die ARD damit keinen Gefallen getan hat.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Gewinnspiel] Herbstlektüren

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Fuchsnacht" von Julia Mayer [191/330]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Blade Runner 2049" am 13.10.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter