Back Down to Earth

[Beutezug] Neuzugänge im März & April

Der letzte Beutezug ist einige Zeit her und sollte eigentlich wie üblich auch schon am Montag kommen - aber da ich momentan nichts schaffe, habe ich diesen Gedanken über den Haufen geworfen und poste das Ganze nun heute. So viel ist es tatsächlich auch gar nicht, auch wenn ich natürlich ein paar schon sehr alte Neuzugänge weggelassen habe. Zwei Bücher fehlen übrigens, weil das Bild schon älter ist, die folgen dann nächstes Mal.


Der Ruf aus dem Eis - Zoran Drvenkar
Vorsicht Spoiler! Stell dir vor, die Unsterblichkeit klopft an deine Tür und raubt dir dein Leben.
Stell dir vor, du heißt Motte und erwachst mit zwei Flügeln auf dem Rücken.
Und dann gehst du auf deine eigene Beerdigung und bist für niemanden sichtbar, außer für zwei alte Damen.
Und diese alten Damen haben sehr großes Interesse daran, dir deine Flügel abzunehmen.
Stell dir vor, du bist der letzte Engel.
Und jetzt stell dir vor, du wirst wiedergeboren und dein erster Atemzug wandert um die Welt und lässt die Toten auferstehen.
Stell dir das mal vor.

Teil 2 dieser Dilogie, die frischen Wind in das Thema um die Engel bringt, habe ich schon gelesen und rezensiert - und er hat mir genauso gut gefallen wie der 1. Sehr, sehr lesenswert!

Wer die Lilie träumt - Maggie Stiefvater
Vorsicht Spoiler! Mit jedem Tag, den Blue mit Gansey verbringt, fällt es ihr schwerer, sich nicht in ihn zu verlieben - obwohl sie weiß, dass ein Kuss von ihr der Grund für seinen nahen Tod sein könnte. Sie ist fasziniert von seiner leidenschaftlichen Suche nach dem verschwundenen König Glendower, und in der knisternden Hitze des Sommers kommen Blue, Gansey und die Raven Boys diesem Ziel immer näher. Vor allem Ronans Fähigkeit, Gegenstände aus seinen Träumen in die reale Welt zu bringen, lässt die Lösung greifbar werden. Doch das Spiel mit der Traumwelt ist gefährlich und Blue und ihre Freunde sind nicht die Einzigen, die sich ihre Wünsche herbeiträumen wollen …

Nachdem ich den Vorgänger eher unfreiwillig gelesen habe, dann aber begeistert war, ist es keine Frage, dass nun auch der 2. Teil her musste. Werde ich möglicherweise aber erst lesen, wenn das Erscheinungsdatum für den Abschluss der Reihe feststeht...

Ich bin Malala - Malala Yousafzai
Am 9. Oktober 2012 wird die junge Pakistanerin Malala Yousafzai auf ihrem Schulweg überfallen und niedergeschossen. Die Fünfzehnjährige hatte sich den Taliban widersetzt, die Mädchen verbieten, zur Schule zu gehen. Wie durch ein Wunder kommt Malala mit dem Leben davon. Als im Herbst 2013 ihr Buch "Ich bin Malala" erscheint, ist die Resonanz enorm: Weltweit wird über ihr Schicksal berichtet. Im Juli 2013 hält sie eine beeindruckende Rede vor den Vereinten Nationen. Barack Obama empfängt sie im Weißen Haus, und im Dezember erhält sie den Sacharow-Preis für geistige Freiheit, verliehen vom Europäischen Parlament. Malala Yousafzai lebt heute mit ihrer Familie in England, wo sie wieder zur Schule geht. 

Eigentlich nicht wirklich eine meiner sonstigen Lektüren, aber ich bin sehr froh darüber, dass mir das Buch geschenkt wurde - denn so werde ich mich definitiv aufraffen, die Lebensgeschichte dieses mutigen Mädchens zu lesen, etwas, das ich für sehr wichtig halte.

Deadpool: Tote Präsidenten - Gerry Duggan
Tote, ehemalige US-Präsidenten, von George Washington bis Gerald Ford, steigen aus ihren Gräbern und einer muss die rasende Meute degenerierter Oberhäupter stoppen. Jemand mit üblem Ruf und Talent zum Töten, der sich glaubhaft verleugnen lässt. Nein, nicht Wolverine! Allein in Wade ruht Amerikas Hoffnung!

Da mit "Deadpool" nächstes Jahr einer der Filme anläuft, auf die ich mich am meisten freue, habe ich mir gedacht, es vorher auch schon einmal mit den Comics zu versuchen. Meine Meinung gibt es dazu noch in den Kurzspots, insgesamt ist mir das Ganze in dieser Form wohl eher zu albern.

Das Institut der letzten Wünsche - Antonia Michaelis
Die verträumte Mathilda arbeitet für eine Organisation, die sterbenden Menschen ihre letzten Wünsche erfüllt. Ein letztes Mal Schneeflocken spüren mitten im Hochsommer, Maria Callas live erleben oder in einem stillgelegten Vergnügungspark Riesenrad fahren – alles kein Problem, kleine Tricks inbegriffen. Das ändert sich, als Mathilda Birger begegnet. Denn er wünscht sich, vor seinem Tod noch einmal seine große Liebe Doreen und ihr gemeinsames Kind wiederzusehen. Mathilda soll sie für ihn suchen – nur will sie Doreen eigentlich gar nicht finden, denn sie hat sich auf den ersten Blick in Birger verliebt.

An diesem Buch lese ich leider schon knapp 2 Wochen herum - und es liegt überhaupt nicht an der Qualität. Ich komme einfach zu nichts und daher bin ich auch, obwohl mir das Werk total gefällt, noch nicht besonders weit. Ich gelobe, das bald zu ändern!

Vorsicht Spoiler! Der Frühling kommt mit aller Wucht in Staffel drei! Franks neueste Eskapaden reichen von einem Engagement als Drogenkurier bis zum Sprecher für eine Schwulenrechtsorganisation, und er hetzt sogar das Jugendamt auf seine eigenen Kinder. Während Fiona einigermaßen Fuß im Berufsleben fasst, überfällt Hausmann Jimmy eine ausgewachsene Midlife Crisis. Lip versucht sein bestes, mit einer außer Kontrolle geratenen Dreiecksbeziehung klar zu kommen und Ian verzweifelt an Mickeys anstehender Hochzeit - mit einem Mädchen! Deb kämpft mit dem Erwachsenwerden. Carls Gedanken kreisen nur noch um seine eingebildete Krebserkrankung. Und nebenbei muss man auch noch für ein Dach über den Kopf und genug Essen auf dem Tisch sorgen!

Ich bin zwar IMMER NOCH NICHT mit der 2. Staffel durch, aber ich bin auf dem besten Wege dorthin - und wie das bei mir so ist, habe ich schon mal für Nachschub gesorgt. Die Geschichte der Gallaghers muss ich einfach weiter verfolgen ;)

X-Men: Zukunft ist Vergangenheit
Vorsicht Spoiler! Die X-Men sehen sich mit der bisher gefährlichsten Bedrohung konfrontiert. Um die Apokalypse abzuwenden, müssen sie die Vergangenheit verändern, doch von allen Mutanten ist Wolverine der einzige, der eine Zeitreise überleben kann. So lässt er sich in die Vergangenheit schicken, um dort den alles entscheidenden Kampf zu führen...
Der 2. X-Men-Film der etwas verjüngten Reihe hat mir zwar nicht ganz so gut gefallen wie der Vorgänger, noch einmal sehen möchte ich ihn aber auf jeden Fall. Und die DVD macht sich in meinem Regal sehr gut :D

Snowpiercer
Die Erde in naher Zukunft: Ewiges Eis und Schnee bedecken den einst so grünen Planeten. Kein Leben rührt sich mehr. Nur ein Zug, der einsam durch die verlassene Schneelandschaft fährt, bietet den überlebenden Menschen noch Schutz vor der tödlichen Kälte. Hier haben sie ihre letzte Zuflucht gefunden. Doch die Masse der verbliebenen Menschheit fristet im hinteren Teil des Zuges ein Leben in ewiger Dunkelheit, während vorne die wenigen reichen Passagiere im Luxus schwelgen. Aber die Zeichen stehen auf Veränderung. Eine Revolution steht kurz bevor ...

"Snowpiercer" fand ich schon im Kino damals so klasse [allein die Axtszene! *swoon*], daher musste er auf DVD unbedingt her. Ich bin noch nicht dazu gekommen, aber das Erlebnis wird wiederholt!

Engelskalt - Samuel Bjork
EngelskaltEin Spaziergänger findet im norwegischen Wald ein totes Mädchen, das mit einem Springseil an einem Baum aufgehängt wurde und ein Schild um den Hals trägt: „Ich reise allein.“ Kommissar Holger Munch beschließt, sich der Hilfe seiner Kollegin Mia Krüger zu versichern, deren Spürsinn unschlagbar ist. Er reist auf die Insel Hitra, um sie abzuholen. Was Munch nicht weiß: Mia hat sich dorthin zurückgezogen, um sich umzubringen. Doch als sie die Bilder des toten Mädchens sieht, entdeckt sie ein Detail, das bisher übersehen wurde – und das darauf schließen lässt, dass es nicht bei dem einen Opfer bleiben wird ...

Klingt sehr grausam - und absolut spannend. Möglicherweise endlich wieder ein überzeugender Thriller. Der letzte ist leider schon viel zu lange her.

   Kommentare:

  1. Die Biographie von Malala würde ich auch gerne lesen, auch wenn das sonst nicht so mein Ding ist. Also Biographien. Aber ihre Geschichte interessiert mich doch.

    Und Comics... ja, ich überlege auch schon länger mal mit dem Comiclesen anzufangen, aber ich glaube das ist nicht so richtig was für mich. Ist mir auch irgendwie zu teuer, dafür dass es "kein richtiges Buch" ist (womit ich den tollen Zeichnern Unrecht tue, ich weiß, aber ich lese dann lieber als mir Zeichnungen anzugucken...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht mir genauso - ich habe noch nie eine Biografie gelesen und hatte es bisher auch nicht vor. Aber die dieses außergewöhnlichen Mädchens werde ich mir wohl doch mal greifen ;)

      Und man muss denke ich wirklich der Typ für Comics sein - ich bin wohl auch keiner. Ich konnte mich zwischenzeitlich sehr amüsieren und die Zeichnungen sind echt toll gemacht, auch in Farbe - aber es ist eben schon alles sehr albern und, wie du schon sagst, recht teuer. Aber ich musste es mal ausprobieren :D

      Löschen
  2. Den neuen X-Men müsste ich mir eigentlich auch endlich mal zulegen, aber die Blu-Ray wird ja wie immer einfach nicht billiger *grummel*. Bin gespannt, wie lange Hugh Jackman wohl noch als Wolverine zu sehen sein wird. Der gute Mann wird ja auch nicht jünger...

    Liebe Grüße, Jasmin.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaja, die Blu-Rays - ich bin ja zu geizig für die Dinger und kaufe immer noch ausschließlich DVDs. Auch wenn die irgendwann demnächst mit Sicherheit aussterben werden :D
      Hugh Jackman hat mindestens noch für den neuen X-Men und einen Solo-Wolverine zugesagt. Was danach kommt, wird man sehen. ne gute Figur macht er ja durchaus immer noch ;)

      Löschen
  3. Hyvää päivää, Sonne.
    Auch wenn in Rezis der dominierende Ton der Co-Autorin Christina Lamb Kritik findet, bleibt das Buch per se wichtig in der Intension. Dringend all jenen Säulenheiligen anempfohlen, die von Grundrechten als einer Facette des Neo-Kolonialismus schwadronieren.
    Religiöser Faschismus ist keine "kulturelle Eigenheit" der Leute vor Ort.

    Zum X-Men-Prequel(Sequel) bleibt vielleicht anzumerken, daß Brian Singer nicht an Matthew Vaughn heran kommt - künstlerisch.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehst du mal, ich habe mir bisher tatsächlich noch keine Rezension zum Buch über Malala angesehen - weil ich irgendwie gar nicht so dachte, dass man so etwas wirklich besprechen kann. Woher wissen die Leute schon, was richtig ist und was nicht? So oder so, mal sehen, was ich dann sage.

      Und ja, teilweise stimmt das zum X-Men ein wenig. Wobei ich ja eine der wenigen bin, die den 2. jetzt nicht so gut fand. Ich hatte da möglicherweise auch nen schlechten Tag, daher muss ich den unbedingt noch mal sehen :D

      Löschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Amrita" von Aditi Khorana [27/320]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Dunkirk" am 29.07.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter