Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick Februar

Was ist das nur? Da haben wir schon März, ich bin schon wieder älter [ich fühle sie - die Falten] und trotzdem ist hier nichts passiert. Jedenfalls nichts Nennenswertes. Wie traurig! Das wird sich ändern, ja, und hoffentlich im positiven Sinne. Nur wann? Ich brauche wohl mal einen ordentlichen Schubs, damit ich in die Gänge komme. Noch hänge ich irgendwo im Winterschlaf fest wie sich unschwer in meiner Statistik erkennen lässt...

# Gelesen im Februar: 6 Bücher

1. Rehruf - Julia Mayer [knappe 4*]
2. Wen der Rabe ruft - Maggie Stiefvater [4,5*] - nicht rezensiert
3. Love Letters to the Dead - Ava Dellaira [1,5*]
4. Für immer...Dornröschen? - Olga A. Krouk [gute 3*]
5. On the Island - Tracey Garvis-Graves [gute 4*]
6. Killing Lessons - Saul Black [2,5*] - Rezension folgt vielleicht




Gelesene Seiten: 2172
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: ca. 378
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 81
Durchschnittsbewertung: etwa 3,25*
--
Neuzugänge: 6
Abgelesen:  6
Neuer SuB-Stand Oktober: 66

# Geschaut im Februar: 2 Kinofilme

1. The Interview [gute 3*]
2. Wild Card [knappe 3*] - Meinung folgt in den Kurzspots


Durchschnittsbewertung: 3*
Neuzugänge DVDs: 5
DVD-Regal: 106

Ich könnte an dieser Stelle auch wirklich jeden Monat den gleichen Absatz einsetzen: Es lief mal wieder einigermaßen doof. Bei den Büchern ist von der Quantität nichts rum gekommen, und bei der Qualität sieht's auch extrem mau aus - genauso wie bei den Filmen. Ich traue mich schon fast nicht mehr zu sagen, dass ich vom neu angebrochenen März mehr erwarte...klappt ja wahrscheinlich eh nicht :D

Tops: "Wen der Rabe ruft" ist tatsächlich meine einzige Bewertung in den gesamten 28 Tage, die über 4* liegt - dafür hat das Buch es aber auch, überraschend für mich, sehr verdient. Gut gefallen haben mir allerdings noch "Rehruf" von Indie-Autorin Julia Mayer und der Insel-Liebesroman "On the Island"
Flops: Hier gab's leider zwei ziemlich arge. Ganz schlimm war "Love Letters to the Dead", das ich wirklich keinem empfehlen mag, und auch der Thriller "Killing Lessons" hat mich eher kalt gelassen

Ich muss hier gerade lesen, dass ich mir für den Februar 8 Bücher und 3 Filme vorgenommen hatte - was war ich doch wieder witzig! Im März muss ich das aber nun mal durchziehen, sonst wird das mit meiner Goodreads-Challenge nämlich ganz sicher nichts...
Das mit den Filmen könnte dafür dieses Mal etwas werden - denn es gibt wieder einiges Sehenswertes zu sehen.
Begonnen wird der Monat da heute mit Neill Bloomkamps neuem Sci-Fi-Streifen "Chappie", den ich ganz dringend sehen muss, und auch die Buchverfilmung "Seventh Son" kommt mit einem Jahr Verspätung endlich in die Lichtspielhäuser. Zudem ist Julianne Moore im Oscar-prämierten "Still Alice" zu sehen und die Krimikomödie "Focus" mit Margot Robbie und Will Smith läuft auch noch an [aber nicht bei mir...]
Die Woche drauf gibt es mit "Kingsman" eine Action-Thriller-Komödie mit unter anderem Michael Caine und Colin Firth, ebenso wie die neue "Cinderella"-Realverfilmung, die mich aber so gar nicht interessiert [da warte ich lieber auf "Die Schöne und das Biest" mit Emma Watson und Luke Evans].
Danach dann gibt's den ersten "Shaun das Schaf"-Langfilm, der schon fest mit meinem Bruder eingeplant ist, und für Fans des ersten Teils auch "Die Bestimmung 2 - Insurgent"
Mir fällt auf, dass das doch gar nicht so viel war - abgesehen von der ersten Hälfte des Monats. Aber was im April/Mai geguckt wird, das wissen ja wohl jetzt schon alle ;)

Was habt ihr euch für den März vorgenommen?

   Kommentare:

  1. Also was Bücher angeht habe ich im Februar oder eher gesagt am 1.März nur eines beendet, da bin ich immer etwas langsamer, aber "Die Bestimmung" fand ich wirklich gut, sodass ich mir da diesen Monat noch den ersten Film anschauen möchte. Ansonsten sind bei mir auch einige neue Dvds eingezogen, die geschaut werden möchten. An Kinofilmen geh tes mir etwas ähnlich wie dir, ein bisschen was ist dabei nicht so wirklich viel. Focus macht mich jetzt so gar nicht an, Cinderella schaue ich lieber mal zu hause anstatt im Kino, Insurgent kan nich erst schauen, sobald ich den ersten Teil gesehen habe. Interessieren tue ich mich im Moment eher noch für ältere Filme wie Taken 3, Ouja, The Imitationen Game oder Into The Woods. Aufgrund der Oscars reizt mich diesen Monat Still Alice, The Boy Next Door (auch wenn der bei den Kritikern abgeschmiert hatte, aber so schlecht sah der Trailer nun gar nicht aus) und Verfehlung ( zur Abwechslung auch mal ein deutscher Film, aber da es um den sexuellen Missbrauch in der Katholischen Kirche geht und der Produzent auch harte Kritik an dieser übt, dürfte der interessant werden).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Die Bestimmung" habe ich damals bei Erscheinen auch gesehen und fand das Buch sehr gut - aber weitergelesen habe ich irgendwie nie, weil ich zu stark für das Ende gespoiltert wurde und auch eher schlechtes darüber gehört habe. Die Filme werde ich mir aber möglicherweise noch anschauen ;)

      "Cinderella" werde ich mir wahrscheinlich gar nicht ansehen, dazu interessiert er mich zu wenig - aber solltest du ihn ansehen, würde ich mich natürlich über deine Meinung freuen ;)
      "The Boy Next Door" werde ich mir auch nicht ansehen, dazu sind die Kritken zu schlecht - Jennifer Lopez hat auch schon sehr lange keinen anständigen Film mehr abgeliefert, leider. Aber "Verfehlung" klingt in der Tat sehr interessant, danke da für den Tipp!

      Löschen
  2. Love Letters to the dead hat echt ziemlich viele durchwachsene Rezensionen erhalten Und nach deiner Bewertung bin ich nun definitiv der Meinung, es nicht mehr lesen zu wollen. Es gibt einfach zu viele andere Bücher, die derzeit nach Aufmerksamkeit schreien. Dennoch tolle Statistik. Ich würde mich über eine Rezension zu "Wen der Rabe ruft" freuen, vielleicht überlegst du es dir doch noch eine zu schreiben.

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich habe durchaus auch ein paar positive Rezensionen gelesen - aber wie du auch eher wenige, uns insbesondere auf Goodreads wurde das Werk auch ziemlich zerrissen. Ich bin natürlich relativ kritisch, kann dir die Lektüre aber wirklich so gar nicht empfehlen :D
      "Wen der Rabe ruft" habe ich übrigens noch mal in den Kurzspots knapp besprochen, wenn du dich immer noch dafür interessierst ;)

      Löschen
  3. Gelesen hab ich... äh, wieder nichts. Ich hab momentan 2 Bücher angefangen, bin gespannt wann ich die mal beenden werde.
    Filmtechnisch lief es ganz gut (zumindest im Kino), aber im März läuft irgendwie fast gar nichts an was mich interessiert...)

    Ach, ich wusste gar nicht dass Luke Evans jetzt das Biest spielen wird? Weiß nicht ob mir das gefällt ;) Ryan Gosling hätt ich ja besser gefunden :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe soeben auf deinem Blog gesehen, dass du ein Buch beendet hast - es wird doch! Wenn man langsamer liest und dafür vielleicht auch nur gute Bücher, ist das doch viel besser als so viel Schlechtes wie ich dabei zu haben :D

      Nein, Luke Evans wird Gaston - das Biest wird gespielt von Dan Stevens, worüber ich mir permanent einen Keks freue <3

      Löschen
  4. Dankeschön ;). Wobei ich bei einer Prüfung auch durchgefallen bin, aber in Statistik war mir das schon klar, hatte mich eher auf die anderen 4 konzentriert und mich darauf eingestellt, diese dann im April noch mal zu schreiben. Aber 2 Ergebnisse fehlen nun auch noch. Da bin ich jetzt auch sehr gespannt.

    So wirkliche Specials sind da jetzt gar nicht mit drauf, glaube nur ein Audio Kommentar. Finde das zwar etwas schade, aber die Specials schaue ich meist eh nur einmal und dann nie wieder. Das tut mir leid :P.

    Bei Gotham habe ich ja bisher die Originalversion noch nie angeschaut, deshalb kann ich da gar nichts zu sagen, aber freut mich zu hören, dass man da mal gute Arbeit gemacht hat. Ist ja meistens nicht unbedingt der Fall. Ja das habe ich auch gelesen. Finde ich etwas schade, da sie wirklich eine tolle Schauspielerin ist. Da wird was fehlen, mal schauen was für neue Charaktere und Darsteller dann gecastet werden.

    Viele fanden das nicht so toll, dass sie da so stark abgewichen sind, kann ich auch verstehen, wenn das dann einige nicht angesprochen hat, weil man einfach etwas anderes erwartet hatte. Ich war auch während dem schauen etwas überrascht und geschockt, aber fand ihn dann doch nicht so schlecht. Dankeschön, das wünste ich dir auch ;).

    AntwortenLöschen
  5. Bojú, Sonne.
    Spring is coming! Schups genug!? :-)
    Eigentlich vermute ich, daß Deine gefühlten Falten eher geistiger Natur sind - Denkfalten.

    Um Deinen trüb gezeichneten Aussichten, ob des Märzens Qualitäten, eine Spitze zu nehmen...was bleibt beim Latschen durch die Steppe als schlußendlich bis zur Oase zu kommen.
    Oder um meinen noblen Versenkstöpsel im Waschbecken zu zitieren:
    "Keep calm, carry on".
    Konkreter könnte ich Dir auch gleich den Roman "Die Welt ist blau", von Victoria Wolff empfehlen... :-)

    Regisseure wie Neill Bloomkamp offenbaren uns scheinbar gern, daß SF vordergründig sehr viel mit dem Anwerfen der eigenen Gedanken zu tun hat.
    Über den neuen Will Smith wird geunkt, er wäre nicht viel mehr als eine Nummernrevue...
    Die Jungs & Mädels von Aardman wissen dagegen sicher wo die Knete kitzlig ist. Kult.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Irgendwie ist der Frühling bei mir noch nicht angekommen - ich bin regelmäßig noch im Winterschlaf und komme zu nichts. Das muss noch besser werden ;)

      Ein Sommerroman vermittelt da vielleicht ein besseres Feeling - der von Victoria Wolff interessiert mich aber eher weniger. Ich kann selten etwas mit Frauen anfangen, die nicht recht wissen, was sie wollen...Danke dir dennoch für den Tipp!

      "Chappie" habe ich ja bereits gesehen, und da ist Blomkamp irgendwie ein Ausrutscher passiert - er will zu viel und schafft zu wenig. Eigene Gedanken sind hier jedenfalls nicht möglich.
      Von "Focus" habe ich eigentlich recht viel Gutes gehört, der wird es aber wohl nur auf DVD werden.
      Auf "Shaun" vertraue ich aber auch definitiv ;)

      Löschen

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Wenn nachts der Ozean erzählt" von Zana Fraillon [11/288]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"John Wick: Chapter 2" am 16.02.

Empfohlener Beitrag

[Filmrezension] John Wick: Chapter 2

"Wir alle haben die Geschichten über ihn gehört. Und die meisten davon sind wahrscheinlich noch heillos untertrieben." STO...

Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter