Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick Januar

Das Jahr 2015 ist bereits um einen Monat ärmer und so richtig viel los gewesen ist hier zugegebenermaßen nicht - in der Tat habe ich den Blog sogar zwischenzeitlich eine Woche schleifen lassen, weil mir die Lust zum Lesen und Rezensieren fehlte. Jetzt bin ich aber wieder gut dabei und kann auch eine Statistik vorweisen, die ganz in Ordnung ist, auch wenn ich dringend etwas tun muss, will ich mein Jahresziel erreichen ;)

# Gelesen im Januar: 7 Bücher

1. Greatcoats: Hochverrat - Sebastien de Castell [gute 4*]
2. Die Physiker - Friedrich Dürrenmatt[gute 4*] - nicht rezensiert
3. The Great Gatsby - Scott F. Fitzgerald [3*] - nicht rezensiert
4. Fuck you Leben - N. Pratt [3,5*] - Rezension folgt vielleicht
5. Pirate Cinema - Cory Doctorow [3*]
6. Getrübter Blick - Maria Zaffarana [gute 3*]
7. Der ungewöhnliche Held aus Zimmer 13B - Teresa Toten [gute 4,5*]



Gelesene Seiten: 2129
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: ca. 304
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 68
Durchschnittsbewertung: etwa 3,57*
--
Neuzugänge: 3
Abgelesen:  7
Neuer SuB-Stand Oktober: 66

# Geschaut im November: 2 Kinofilme

1. Die Entdeckung der Unendlichkeit [4*]
2. John Wick [gute 4,5*]

Mein nächster Kinobesuch

Durchschnittsbewertung: 4,25*
Neuzugänge DVDs: 0
DVD-Regal: 101

# Sonstiges getan/geschaut: 2

1. Ich habe die Golden Globes gesehen! Und sie waren so klasse, dass ich sie mir nicht mit den Oscars versauen werde.
2. Ich habe ein neues Design, weil mein altes schon wieder kaputt ist und ich es anscheinend irgendwie nicht kann...

Jaja, mein Durchschnitt bei den Büchern ist mal wieder richtig doof, und die Anzahl der Seiten auch, aber man kann's ja nicht ändern. Und jetzt ist der Februar auch noch so kurz und ich habe ganz viele englische Bücher eingeplant O.o Eine Besserung ist hier also nicht in Sicht. Dafür kann ich sehr zufrieden auf die Filme zurückblicken. Zwar waren es nur zwei, weil sowohl "The Imitation Game" als auch "Birdman" bei mir bisher nicht laufen, aber die zwei waren dafür klasse!

Tops: "John Wick" konnte mich am letzten Tag des Monats noch richtig für sich einnehmen mit der großartigen Atmosphäre und der stilvollen Action; ebenso habe ich mir sehr am Humor und der Geschichte von "Der ungewöhnliche Held aus Zimmer 13B" erfreut
Flops: Dafür war zum Glück nichts schlecht genug, denn auch die 3*-Bücher hatten durchaus ihre Qualitäten

Nun heißt es, neuer Monat, neues Glück, daher habe ich mir auch 8 Bücher und 3 Kinofilme vorgenommen, aber das ist natürlich ein hohes Ziel. Mal sehen, was ich davon schaffe - auf die geplanten bzw. interessanten Filme gehe ich nun wie immer noch ein bisschen näher ein, um eventuell noch andere Zuschauer in die Kinos locken zu können:
Ab heute gibt es den Hacker-Thriller "Blackhat" mit Chris Hemsworth in der Hauptrolle zu sehen, der in Amerika ganz übel gefloppt ist - mal sehen, ob er hier besser läuft. Ich widme mich aber auch lieber einem anderen Streifen, und zwar dem viel besprochenen "The Interview", den ich schon vor dem ganzen Drama sehen wollte und der nun für Montag oder Dienstag eingeplant ist. Außerdem gibt es noch den neuen Wachowski-Film "Jupiter Ascending" zu sehen, den man sich aber laut der Kritiken nicht ansehen wollte, wenn man schon jemals von Sci-Fi gehört hat.
Nächste Woche gibt es dann die bei den Golden Globes leer ausgegangenen Krimikomödie mit Joaquin Phoenix, "Inherent Vice", ebenso wie die Adaption von "Shades of Grey", um die ich einen sehr großen Bogen machen werde. Sehenswert könnte dafür vielleicht der neue Actioner mit Jason Statham werden, der mich vor allem wegen Milo Ventimiglia interessiert, wie ich zugeben muss.
Die Woche drauf kommt dann bei uns auch endlich "Into the Woods" in die Kinos, bei dem ich noch nicht weiß, ob ich ihn mir trotz Musical-Flair anschaue, ebenso wie der oscarnominierte Golden Globe-Gewinner [wie das klingt!] "Whiplash", dieser dann ein Musikfilm.
Und zuletzt gibt es diesen Monat mit "American Sniper" noch den patriotischsten Kriegsfilm aller Zeiten und mit "Heute bin ich Samba" eine neue französische Komödie der Macher von "Ziemlich beste Freunde".

Was habt ihr euch für den Februar vorgenommen?

   Kommentare:

  1. Ein sehr toller Rückblick. The Imitation Game möchte ich auch noch unbedingt sehen, habe da bisher nur gutes gehört und John Wick macht mich auch sehr neugierig, auch hier gab es ja viel Positives zu lesen und zu hören.

    Ich möchte ja eigentlich noch unbedingt Taken 3 und Ouja vom letzten Monat sehen, in letzterem gehe ich vielleicht bald mit meiner besten. Diesen Monat steht dann aber auf jedenfall irgendwann noch 50 Shades of Grey an. Ich habe um die Bücher einen Bogen gemacht ,aber der Film macht dann doch neugierig. Ansonsten würde ich noch gerne Jupiter Ascending und Into the Woods sehen ,aber denke nicht das ich es dann so oft ins Kino schaffe. Aber mal schauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gut die herausrangendste Leistung fand ich die Serie nun auch nicht, sie kann definitiv nicht mit meinen Lieblingsserien mithalten und ich bleibe auch eher wegen Diana dran, weil ich sie einfach immer sehr lustig und symphatisch finde. Über den Inhalt und die Kreativität lässt sich hier echt streiten :D. Generell wünsche ich mir ja etwas mehr Innovation was deutsche Serien anbelangt gibt nur ganz wenige die wirklich gut sind. Im Moment läuft da echt nur "Der Lehrer" auf den ich mich jede Woche freue, weil ich finde, dass man da einfach sehr gut mit den Schul Klischees spielt und der Hauptcharakter einfach unglaublich lustig und symphatisch ist.

      Echt? The Musketeers finde ich aber wirklich klasse, aber es ist auch wirklich mein Genre. Ich mag solche Serien sehr, sehr gerne und fand sie einfach sehr unterhaltsam. Die alten Verfilmungen kenne ich persönlich gar nicht, somit gehe ich da wahrscheinlich auch etwas unvoreingenommener heran und bin mit dem Stoff auch nicht ganz so sehr vertraut. Hatte lediglich mal den neueren Kinofilm gesehen und naja der ist wesentlich schlechter als die Serie. Mir macht sie Spaß, ich fühle mich gut unterhalten und das ist doch das wichtigste. Geschmäcker sind da wirkich verschieden.

      Ich glaube eine andere Entscheidung von Amazon wäre da kaum nachvollziehbar, denn bisher ist jeder sehr begeistert von "The Main in the High Castle", schon alleine der Grundplot ist einfach mal etwas gewagter und man hat das thematisch wirklich toll umgesetzt. Eine Kritik wird dazu noch online kommen. Salem Rogers hae ich ja auch schon gesehen, den fand ich so gar nicht toll, die Storyline ist eine die man schon 10 000 mal so gesehen hat und auch sonst hat mir da irgendwie die Innovation gefehlt. Der Hauptcharakter hat mich total genervt und naja wirklich lachen musste ich an keiner Stelle. Aber einige sind ja sehr begeistert, das zeigt nur mal wieder, wie unterschiedlich der Humor von Menschen ist. Ich fand die echt nur durchschnittlich und hoffe da, dass man sich gegen die Produktion entscheidet. Persönlich möchte ich mir jetzt noch Cocked und Point of Honor anschauen, da ich den Plot da sehr interessant finde und die Serie kam übrigens bei den Zuschauern auch sehr gut an. Aber mal schauen, was ich nach der Pilotfolge sage.
      An die Kinofilme gehe ich ebenfalls unvoreingenommen ran, ich finde man sollte da einfach mal auf die ersten Ergebnisse abwarten und erstmal schauen, welche Produzenten gewonnen werden. Immerhin konnte man sogar Woddy Allen für Serien verpflichten, und der ist ja auch ein großer Name, denke die werden da auch ganz gute Leute im Filmbereich finden. Ich finde eher den Schritt wichtig, damit sich vielleicht auch mal was in Sachen Lizenzrechte tut und die mal eher für Streaming Portale verfügbar gemacht werden, denn solche Portale sind einfach die Zukunft.

      Dankeschön, ich glaube das geht jedem Serienfan so. Meien Must-See-Liste wächst auch immer weiter :D.

      Löschen
    2. "The Imitation Game" wird es bei mir wohl nun auf DVD werden, leider, weil er bei uns nicht mal im Kino für Kenner läuft. "John Wick" kann ich aber auf großer Leinwand definitiv noch empfehlen, da hat man richtig das Gefühl, bei der großartigen Action dabei zu sein ;)

      Bis auf "Into the Woods" interessiert mich tatsächlich keiner der Filme, die du gerne ansehen würdest - Gruselfilme gucke ich nicht, bei Taken fand ich schon 1 & 2 doof, und "Shades of Grey", nun ja :D Aber solltest du dir die Filme angesehen haben bzw. noch ansehen, würde ich mich selbstverständlich trotzdem über deine Meinung freuen ;)

      Löschen
  2. Auch wenn du den Blog hast eine Woche schleifen lassen: du hast sehr viel geschafft! ;) Halte dir das vor Augen, wenn du gerade mal wieder ein Blogtief hast.

    Ansonsten: Kino steht bei mir in den nächsten Wochen auch groß geschrieben! Dieses Wochenende ist "Mortdecai" dran, nächste Woche dann "Jupiter Ascending" - auch nur wegen Mila Kunis und Channing Tatum :D Und danach will ich unbedingt "Into the Woods" sehen... hach! Hoffentlich klappt das auch alles so ;)

    Und der "50 Shades of Grey"-Trailer der überall läuft... der bringt mich zum Erbrechen.. ernsthaft. Schrecklich. Ist bei unserem Kino übrigens als "Drama" eingeordnet oO

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin zum Glück tatsächlich aus dem Tief herausgekommen - so sehr, dass ich zeitweise wieder nicht wusste, wohin mit den ganzen Posts :D

      Von "Jupiter Ascending" hast du mir noch gar nichts erzählt - war der so schlecht wie alle sagen? Und für "Into the Woods" möchte ich auch noch jemanden finden, schon allein wegen Anna Kendrick und Emily Blunt, die ich beide total toll finde.

      Und ja, ich sehe den auch ständig, ey, schlimm ist das. Dramatisch geht es da ja am Ende auch in der Tat zu *Träne wegwisch" Gibt kaum jemanden aus meiner Klasse, der da nicht war, das frustriert mich -.- Wie gut, dass wir uns nicht einlullen lassen :D

      Löschen
  3. Oh man, 7 Bücher im Januar, ich hoffe, dass ich die aufs ganze Jahr gesehen schaffe. Was ist lese-technisch eigentlich kaputt bei mir? -.-

    Naja, dafür war ich im Januar 3mal im Kino und würde das im Februar gerne so fortsetzen. Da steht, wie bei dir, The Interview auf dem Plan. Bei Blackhat bin ich noch unentschlossen, ich hab irgendwie Angst, dass der nicht so gut wird - die scheinbar schlechten Kritiken, wie du schreibst, bestätigen diesen Eindruck und dann spar ich mir das Geld wohl. Ansonsten läuft Foxcatcher an, der gut sein soll. 50 Shades of Grey - maaaal sehen, irgendwie bin ich ja schon neugierig, auch wenn ich das Buch echt übel fand xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mensch, ich hab auch so meine Phasen, wo nichts läuft. Hatte ich bisher auch den ganzen Monat, jetzt geht's wieder. Es gibt ja auch so viele andere tolle Medien - Filme, Kino, Serien, wie soll man da für alles die Zeit finden? Aber das wird schon mit dem Lesen dieses Jahr, ich drücke dir fest die Daumen ;)

      Zu "The Interview" gabs bei dir bisher soweit ich gesehen habe noch gar keine Review, gehst du da noch rein? War ja soweit ganz nett. "Blackhat" wird's bei mir dann wohl mal auf DVD. "Foxcatcher" würde ich auch SEHR gern sehen - aber wie immer gibt's den bei uns nicht. Und "Shades of Grey", also ne echt nicht. Schon allein nicht, weil ich der Frau kein Geld in den Rachen werfen will. Deine Rezension hab ich aber trotzdem gern gelesen ;)

      Löschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Der Lügenbaum" von Frances Hardinge [317/440]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Jugend ohne Gott" am 09.09.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter