Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick Oktober

Weil ich vergangene Woche mit meinen Rezensionen nicht so recht hinterher gekommen bin, kommt die Statistik diesen Monat mal wieder etwas später - ich bin nun mal langsam ;) Der Oktober lief wie schon der September recht gut. Hätte besser sein können, vor allem, weil ich ja ein wenig Ferien hatte, und nun kann es eigentlich nur schlechter werden. Klausurenphase und so. Seufz. Aber bis dahin möchte ich mich lieber an den guten Zeiten erfreuen :D

# Gelesen im Oktober: 8 Bücher

1. Atemnot - Ilsa J. Bick [4*] - nicht rezensiert
2. Irgendwann für immer - Katja Millay [4,5*]
3. Kabale und Liebe - Friedrich Schiller [3*] - nicht rezensiert
4. The Diviners - Libba Bray [3*]
5. Catch Me When I Fall - Vicki Leigh [3,5*] - Rezension auf Goodreads
6. Einfach unvergesslich - Rowan Coleman [4*] - Rezension auf Lovelybooks
7. Vor uns das Leben [4*] - Rezension folgt wahrscheinlich
8. Der Beweis, dass es ein Leben außerhalb meines Zimmers gibt - Melissa Keil [3,5*]


Gelesene Seiten: 3185
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: ca. 398
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 102
Durchschnittsbewertung: etwa 3,5*
--
Neuzugänge: 8
Abgelesen:  8
Neuer SuB-Stand Oktober: 72

# Geschaut im Oktober: 3 Kinofilme

1. Männerhort [2*] - Meinung folgt in den Kurzspots
2. The Equalizer [4*]
3. The Maze Runner [gute 3,5*] - Meinung folgt in den Kurzspots


Durchschnittsbewertung: 3,1*
Neuzugänge DVDs: 5
DVD-Regal: 101

Wie man sieht, ist meine Bewertung bei den Büchern etwas gestiegen, bei den Filmen jedoch gesunken. Dabei habe ich eigentlich zwei gute Filme gesehen - aber irgendetwas reißt meine Durchschnittsbewertungen halt immer runter. Dafür gab's bei den Lektüren keinen Ausfall, nur ein paar eher mittelmäßige Stücke. Und mit den Neuzugängen habe ich mich auch etwas mehr zurückgehalten. Yeah! ;)

Tops: Bei den Filmen gab es kein richtiges, auch wenn "The Equalizer" ein cooles Action-Spektakel war, dafür konnte mich "Irgendwann für immer" bei den Büchern mit der schönen Liebesgeschichte beeindrucken
Flops: Zum Glück auch nur einer: "Männerhort" nämlich - eine typische deutsche Komödie, die aber zu den unwitzigen und zum Teil echt ekligen Gags auch noch eine groooooße Portion Langeweile aufzubieten hat

Nun, da bin ich ja mal gespannt, was der November für mich bereithält. In Sachen Film bin ich auf jeden Fall guter Dinge, dass das ein richtiger Kinomonat werden könnte.
Denn seit gestern läuft zum Beispiel Christopher Nolans neuster Blockbuster, "Interstellar", der in ziemlich genau einer Stunde von mir gesehen wird. Ich bin so aufgeregt! Die Woche drauf gibt es mit "Ich darf nicht schlafen" die Romanverfilmung des gleichnamigen Thrillers, ebenso wie "Nightcrawler" mit Jake Gyllenhaal [der zwar nichts mit dem X-Man zu tun hat, aber trotzdem toll klingt]. Und in "Wie schreibt man Liebe?" sehen wir mal wieder Hugh Grant in seiner Paraderolle, dieses Mal an der Seite von Marisa Tomei.
Am Donnerstag danach kommt dann - natürlich - "Mockingjay" ins Kino, auf die Sichtung werde ich dann aber leider noch eine Woche warten müssen. Am gleichen Tag gibt's auch "My Old Lady", der mich, ich bin ehrlich, eigentlich nur wegen des Casts rund um Maggie Smith und Kevin Kline interessiert. 
Und am letzten Donnerstag des Monats kommt dann endlich "Das Verschwinden der Eleanor Rigby" mit James McAvoy und Jessica Chastain ins Kino, sowie der skurril und abgefahren aussehende "The Zero Theorem" mit Chistoph Waltz.
Das wird ein Monat, was? ;)

Wie ist es euch im Oktober ergangen?

0 Kommentar/e:

Kommentar veröffentlichen

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Wenn nachts der Ozean erzählt" von Zana Fraillon [11/288]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"John Wick: Chapter 2" am 16.02.

Empfohlener Beitrag

[Filmrezension] John Wick: Chapter 2

"Wir alle haben die Geschichten über ihn gehört. Und die meisten davon sind wahrscheinlich noch heillos untertrieben." STO...

Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter