Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick Juli

Seit vergangenem Donnerstag habe ich nun Ferien, schon davor hatte ich eindeutig mehr Freizeit als in den Wochen zuvor, und das zeigt sich auch bereits in der Statistik. So viel gelesen habe ich glaube ich erst einmal dieses Jahr, daher freue ich mich natürlich. Dafür gibt es den absoluten Schock [vor allem für mich selbst]: Im Juli habe ich keinen einzigen Film gesehen! Und bis Mitte August wird sich das wohl auch nicht mehr ändern...

# Gelesen im Juli: 10 Bücher

1. Ein skandalöses Rendezvous - Madeline Hunter [gute 3*] - nicht rezensiert
2. Greatcoats: Blutrecht - Sebastien de Castell [5*]
3. Stigmata - Beatrix Gurian [gute 2,5*]
4. Was ich dich träumen lasse - Franziska Moll [gute 2,5 *] 
5. Der dunkle Kuss der Sterne - Nina Blazon [gute 4*] - Kurzmeinung folgt
6. Der Sommer, der nur uns gehörte - Jenny Han [knappe 3*] - Kurzmeinung folgt
9. Die Vernichteten - Ursula Poznanski [4,5*] - Rezension folgt
10. Gut. Besser. Das Beste auf der Welt. - Johanna Lindbäck [2,5*] - nicht rezensiert


Gelesene Seiten: 4084
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: ca. 408
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 131
Durchschnittsbewertung: etwa 3,35*
--
Neuzugänge: 4
Abgelesen:  10
Neuer SuB-Stand Juli: 62

# Geschaut im Juni: 0 Kinofilme 


Nachdem ich letzten Monat bei den Büchern mit einer Durchschnittsbewertung von 3,9* aufwarten konnte, sind es jetzt nur noch 3,3*. Ich hatte also mal wieder einen Haufen Fehlgriffe, weil ich mich zum Beispiel erneut am Genre des Jugendthrillers versucht habe, obwohl ich weiß, dass da in 4 von 5 Fällen nichts Gutes bei rauskommt. Ich sollte es wirklich mal lernen...

Tops:  Mit seinem Reihenauftakt zu den "Greatcoats" konnte mich Sebastien de Castell absolut begeistern, weshalb ich auch schon gespannt auf Band 2 bin, und Ka Hancock wusste mich mit "Tanz auf Glas" mehrmals zu Tränen zu rühren - beide Romane sind großes Kino!
Flops: Beatrix Gurian hat mir in "Stigmata" zu wenig der guten Idee umgesetzt und Franziska Moll sich mit "Was ich dich träumen lasse" zu sehr auf ihr trauriges Thema verlassen. Enttäuscht hat mich leider auch der Abschluss der "Sommer"-Reihe von Jenny Han, der mir viel zu forciert schien

Auch wenn die Qualität der gelesenen Werke mal wieder überwiegend zu Wünschen übrig ließ, habe ich doch immerhin ein Ziel erreicht: Meinen SUB auf 62 Bücher zu senken! Und genau so werde ich nun hoffentlich auch weitermachen. Vielleicht werden es ja bis zum September 57 ;)
Im Juli war ich jetzt zwar nicht im Kino, das soll sich nun aber wieder ändern, daher stelle ich hier meine Favoriten mal vor. So richtig viel gibt's nicht - aber einiges Interessantes ist doch dabei.
Mitte des Monats startet "Lucy", ein Science-Fiction-Action-Thriller mit Scarlett Johansson in der Hauptrolle, der bei mir schon fest eingeplant ist, ebenso läuft der Independent-Thriller "Night Moves" mit Jesse Eisenberg und Dakota Fanning an. Auch "Saphirblau" startet in der gleichen Woche, die Verfilmung von Kerstin Giers zweitem Roman werde ich mir jedoch definitiv nicht antun. 
Zwei Wochen später gibt es dann das Musik-Drama "Can a Song Save Your Life?" mit Keira Knightley und Mark Ruffalo - und natürlich das Highlight des Monats, "Guardians of the Galaxy", der schon viele gute Kritiken eingefahren hat und nach einem richtig spaßigen Film aussieht.

Wie lief euer Juli?


   Kommentare:

  1. Na Menscch, du hast ja schon richtig vorgelegt. Also DAS hole ich niemals wieder ein!
    Obwohl es mich echt schockiert, dass du keinen Film gesehen hast.. ist mir gar nicht so aufgefallen, aber jetzt wo du es sagst... :o

    10 Bücher, wow. Und davon mehrere Geburtstagsgeschenke von mir :D Schade, dass du sie nicht so gut fandest, aber hätte ja klappen könnnen! Weiß man halt leider immer nicht so..
    Zu deiner Kurzmeinung zu Nina Blazon bin ich noch sehr gespannt!

    Ansonsten möchte ich dir, trotz den eher miesen Bewertungen zu 2 Highlights gratulieren, zum voranschreitenden SuB-Abbau (ich lege jetzt auch los!) und natürlich zu der trotz allem großen Anzahl gelesener Bücher (Y)

    Liebste Grüße <3

    AntwortenLöschen
  2. Nur noch 62 SuB Bücher? Das ist ja mal ne Zahl! Ich wandere im Moment dauernd zwischen 80 und 85, einmal war ich sogar über 90, da hieß es für mich dringend umstellen. Also dreistellig soll es dann doch nicht werden ;)

    Freut mich, dass deine Highlighs Bücher waren, die auch bei mir unheimlich gut angekommen sind! Ich hoffe, mit "Written in Red" gehts dir eventuell auch so.

    AntwortenLöschen
  3. Servus, Sommerfrischlerin.
    Ich darf Dich ein klein wenig ent-schocken: Besser keinen Film, als viele schlechte gesehen!

    SuB 62 ist eine gute Zahl - immer ran an die potenziellen Perlen Literatur! :-)

    Mein Juli...
    Ich habe den durchweg spannend geschrieben Thiemeyer "Valhalla" fertig gelesen. Für die Freunde leicht futuristischer Archäologie-Action, bestes Lesefutter.

    Filmisch habe ich mir die schön alten Charlie Chan-Krimis gegönnt. Jugendnostalgie!

    bonté

    AntwortenLöschen
  4. @Lisa:
    Ach, wenn du dich jetzt noch anstrengst, holst du das wieder raus. Ich kenne dich doch. Wenn du willst, dann willst du :D
    Ja, das mit deinen Geschenken tut mir irgendwie Leid - du weißt, ich bin eine Kritikerin vor dem Herrn. Um ehrlich zu sein hat "Ein skandalöses Rendezvous" aber eine 3,5 verdient, hatte beim Erstellen nur irgendwie nen sauren Tag :D
    Vielen Dank für deine Gratulationen, ich hoffe natürlich, dass das so weitergeht - und wünsche es dir ebenfalls ;)

    @Tina:
    Ich war ja auch schon bei über 80 bei meinen Büchern, da habe ich damals die Reißleine gezogen und mal eben zehn Bücher abgebaut. Seitdem lag ich immer so bei 75, das war mir aber eigentlich auch zu viel. Da kam mir der Juni überaus gelegen, als für mich nichts wirklich interessantes erschien, da habe ich erst mal richtig losgelegt :D Man muss sich halt irgendwie davon abhalten, neues zu kaufen, was zugegebenermaßen sehr schwer ist...
    Aber so lange es bei dir dann nicht wirklich dreistellig wird, ist ja alles gut ;)
    Ich bin recht zuversichtlich, dass mir "Written in Red" gut gefallen wird, unser Geschmack ist sich ja schließlich recht ähnlich :)

    @RoM:
    Da kann ich dir natürlich nur zustimmen - bin relativ froh, mir keinen der Kinofilme angetan zu haben, war ja irgendwie alles nicht so doll, ich wäre bestimmt enttäuscht gewesen...
    Und ja, ich habe tatsächlich schon einige gute Stücke auf meinem SUB gefunden, denen ich viel zu lange keine Aufmerksamkeit geschenkt habe. Schande über mich!
    Thiemeyer habe ich ja irgendwie noch nie gelesen, obwohl ich es immer schon mal ausprobieren wollte. "Valhalla" ist also empfehlenswert?

    AntwortenLöschen
  5. ...stell Dir einen richtig guten Actionfilm mit futuristischen Elementen (Stadtruine unter den ewigen Eis, Nazi-Experimente & Todesseuche) und guten Akteuren vor.

    Damit hälst Du "Valhalla" in Händen.

    bonté

    AntwortenLöschen
  6. @RoM:
    Gut, du hast mich überzeugt - kommt auf die Wunschliste! [Kann allerdings bis zum Lesen noch 'ne Weile dauern...]

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Serienrezension] Tote Mädchen lügen nicht

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Tote Helden" von Michael Peinkofer [34/528]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"John Wick: Chapter 2" am 16.02.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter