Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick Juli


Der Juli lief bei mir ja von Büchern her nicht so grandios ab, Filme habe ich dafür sowohl im Kino als auch außerhalb dessen eine Menge geguckt. Im Sommer läuft so viel Schönes, da geht das irgendwie gar nicht anders. Zum Glück! Denn dadurch habe ich wieder so einige neue gute Stücke entdeckt...

# Geschaut im Juli: 4 Kinofilme

1. World War Z [3*]
2. Die Unfassbaren [sehr gute 4,5*]


Durchschnittsbewertung: 3,6*

# Geschaut im Juli: 5 andere Filme

1. Wasser für die Elefanten [3*]
2. Up in the Air [3,5*]
3. The King's Speech [5*]
4. Hasta la Vista [4*]



Durschschnittsbewertung: ca. 3,9*

Neuzugänge im DVD-Regal: 4

[Weiter-]Geschaut im Juli: 2 Serien

1. Supernatural [4*] - neubegonnen, Staffel 1-2
2. Gilmore Girls [4,5*] - weitergeschaut, Staffel 6

Durchschnittsbewertung: ca. 4,25*

Ja nun, zugegebenermaßen sind die Wertungen bei den Kinofilmen jetzt nicht überragend gut ausgefallen, einen Flop hatte ich immerhin aber auch nicht dabei. Dafür waren die ansonsten geschauten Filme wirklich überwiegend gut, zu "Hasta la Vista" folgt bei den nächsten Kurzspots auch noch etwas.

Absolute Tops: "Die Unfassbaren" ist ein sehr guter Magie-Thriller-Mystery-Film, der toll unterhält [mit den 5* war ich im Nachhinein aber doch nicht zufrieden, weswegen ich wieder abgerundet habe] & "The King's Speech" ist einer der schönsten und berührendsten Filme, die ich dieses Jahr gesehen habe 
Absolute Flops:  Es gab hier eigentlich keinen, diesen Monat. "Wolverine" und "World War Z" waren etwas enttäuschend, aber nicht überragend schlecht

Nun, wie immer gebe ich einen kleinen Ausblick auf den August: Mit "Pain & Gain", einer Action-Komödie mit Mark Wahlberg und Dwayne Johnson; mit "Das ist das Ende", die freakigste Komödie des Sommers von und mit Seth Rogen und James Franco; mit "Kick-Ass 2", dem Nachfolger der ersten supercoolen Verfilmung der Comic-Reihe; und mit "Elysium", einem Sci-Fi-Streifen mit Matt Damon, starten im August 4 der meist erwarteten Film für mich - ich bin gespannt, was diese bieten können!

Auf welche Filme freut ihr euch im August?

   Kommentare:

  1. Ich freue mich tierisch auf "Chroniken der Unterwelt", weil ich da gerade das Buch zu lese, und "Upside down" und "Percy Jackson 2"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf "Die Chroniken der Unterwelt" bin ich auch sehr gespannt - ich hoffe, dass die dieses Buch in der Verfilmung nicht so verhunzen wie viele andere ;)
      "Upside Down" soll sehr kitschig und unlogisch sein, weswegen ich mich davon eher fernhalten werde und "Percy Jackson" gucke ich mir nach dem üblen 1. Teil nur an, weil Nathan Fillion mitspielt :D
      Dir aber auf jeden Fall viel Spaß, ich bin gespannt auf deine Meinungen!

      Löschen
  2. Ich.bin.enttäuscht!
    Du hast doch jetzt nicht ernsthaft im Nachhinein noch abgerundet? Also wirklich! :(
    Das macht mich jetzt traurig. So.

    Mehr habe ich jetzt auch nicht zu sagen - ich geh schmollen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es tut mir ganz doll Leid, meine liebe Lisa - aber willst du etwa verantworten, dass ich mich jedes Mal, wenn ich mir die Bewertung ansehe, schlecht fühle? Bestimmt nicht, oder? ;)
      Und immerhin ist er immer noch der 2.-beste Film, den ich dieses Jahr im Kino gesehen habe!

      Löschen
  3. Hallo Sonne.
    Merkwürdigerweise haben mich die beiden Gilmore-Mädels nie in erster Linie interessiert. Ich sah mir die Serie weitaus mehr wegen diverser Nebenfiguren an.
    So...
    Luke, weil seine Hilfsbereitschaft nie berechnend ist, er Freundschaft als einen Brandungsfelsen sieht und Verantwortung für ihn kein pathetisches Wort ist.
    Oder...
    Paris - eigentlich scheint sie das völlige Gegenteil zu personifizieren. Aber ich habe früh durchschaut, daß ihr komplexes Aufplustern nur der glänzende Panzer ist hinter dem sie ihr fragileres Ich vergräbt.
    Nicht zu vergessen...
    Madeline Lynn. Dafür, daß sie Lebensweisheiten aus dem Ärmel ihrer bodenfreien Naivität schütteln kann. Zudem schätze ich an der Schauspielerin Shelly Cole, daß sie ihre Figur nie durch Lächerlichkeit verrät.

    bonté

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zumindest die ersten beiden von dir genannten Nebencharaktere schätze ich an der Geschichte auch so. Besonders natürlich Luke als Konstante und Rorys und Lorelais Leben, der immer für sie da ist und doch nie langweilig wird.

      Wobei meine Lieblingsfigur sowieso immer Jess war. Ich bin halt ein Mädchen, was soll ich sagen, Bad Boys sind manchmal doch ganz cool ;)
      [Und Michel natürlich. Gnadenlos witzig, der Kerl!]

      Löschen

Der Blog wird 7!

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Ich bin nicht tot" von Anne Frasier [14/432]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Paddington 2" am 02.12.

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter