Back Down to Earth

[Aktion] Überrasch mich! - 1

"Überrasch mich"? Was soll das denn sein?

Seit längerer Zeit schon tauschen die Lisa vom little bookland und ich Bücher aus - und nun wird daraus eine Aktion. Dabei überraschen wir uns gegenseitig mit Büchern, die den anderen wenigstens ansatzweise interessieren, und warten dann das Urteil des Partners ab. 

Aber das ist nicht alles. Hinzu kommen noch individuelle Aufgaben, die wir zum jeweiligen Buch stellen, sowie die allgemeine Hauptaufgabe, bei schlechten Büchern zumindest einen positiven Aspekt zu finden [was, wie beispielsweise Leser von Diana & Jessica Itterheims "Schloss der Engel"-Reihe wissen, ziemlich schwer werden kann.]

Die Aktion wird es nun etwa einmal im Monat geben - dazu gibt es dann jeweils einen Post, in dem circa alle 100 Seiten ein Update gepostet wird, oder aber, wenn einem etwas besonders Schönes oder auch besonders Schlechtes ins Auge fällt.

Und nun: Runde 1! 
Thema: Sympathien für den männlichen Protagonisten...

Sonnes Buch
Lisas Buch


Mit Drachen hatte ich schon immer so meine Probleme, weshalb die Lisa netterweise auch gleich ein Buch mit diesen für mich ausgesucht hat. Danke!

Werde ich den Protagonisten Dragos also mögen, obwohl er ein Drache ist?


"Nevermore" mag ich bekanntlich sehr, daher wollte ich Lisa eine Freude machen. Leider hat die es so gar nicht mit Goths und Varen ist bekanntlich einer...

Wie wird sie also wohl mit seiner Andersartigkeit zurechtkommen?

Meine Updates folgen hier - Lisas Meinung könnt ihr an dieser Stelle nachlesen.

Update - 1
nach 26 Seiten

Wir aktualisieren ja eigentlich nur etwa alle 100 Seiten, aber ich muss jetzt irgendwie schon mal was zum Anfang loswerden - der Schreibstil ist gut und die Story finde ich interessant, aber Dragos ist ja einfach zum Schießen :D Nicht nur, dass ein Drache den UNFASSBAR KLISCHEEHAFTEN Namen Dragos hat, er hortet auch noch Besitztümer wie ein Irrer, und kann sich zwar nach Jahrhunderten des Lebens nicht mehr an alles Erlebte erinnern, aber natürlich an all seine Schätze. An ALLE. Auch an einen Penny!
Na klar...
Außerdem ich er nicht nur ein Drache, er ist auch noch ein Gestaltwandler, sehr praktisch. Da hat die Pia ja noch mal Glück gehabt, dass er sich auch in einen Menschen verwandeln kann und sie so die Chance hat, ihn zu verführen xD
Ich bin mal auf den Fortgang der Geschichte gespannt, man muss ja noch herausfinden, womit Pias geheimnisumwobener Exfreund sie nun eigentlich erpresst [hat]...

Update - 2
nach 100 Seiten

Wie schön, das 5. Kapitel hat auf Seite 100 geendet - auf diese Weise habe ich mein Ziel erreicht und kann das Update nun nach der ursprünglich geplanten Seitenzahl verfassen ;)
Pia gefällt mir als Protagonistin schon mal sehr gut, weil sie zwar mutig und stark ist, aber durchaus auch mal Angst zeigen kann. Auch wenn ich ihre Erregung in Momenten der höchsten Gefahr - während sie von einem Drachen festgehalten wird, der etwa eine halbe Stunde lang an ihren Haaren SCHNUPPERT - nicht so ganz nachvollziehen kann :D
Dragos ist halt, äh, ein machtbesessener Drache. Den lerne ich sicherlich noch besser kennen, bisher finde ich ihn hauptsächlich interessant, mehr aber auch nicht.
Die Frage ist: Was wird noch passieren, dass das Buch die 464 Seiten rechtfertigt?

Update - 3
nach 119 Seiten

"Ich kenne jeden Gegenstand in meinem Hort und weiß genau, wo er sich befindet", erklärte er ihr. "Bis zum allerkleinsten Stück."
"Sie könnten mal zum Arzt gehen und sich auf eine Zwangsneurose untersuchen lassen", keuchte sie. "Vielleicht kann man das behandeln."

Gib's ihm! Gefällt mir langsam doch ganz gut, die Pia. Sie ist definitiv besonderer als sie jetzt noch meint zu sein, aber das ist ja nichts Neues. Und Dragos ist auch ganz cool, hat doch mehr Humor als anfangs vermutet, der gute Mann. Da baut sich sicherlich noch einiges an leidenschaftlicher Spannung zwischen den beiden auf...

Update - 4
nach 215 Seiten

Nun habe ich fast die Hälfte des Buches hinter mir, aber so wirklich in den Bann gezogen hat es mich immer noch nicht. Leider - denn Pia ist eigentlich eine sehr interessante und vor allem starke Persönlichkeit. Aber die starken Gefühle, die sie und Dragos nach so kurzer Zeit füreinander hegen, obwohl sie eigentlich aufgrund des Diebstahls sein Hassobjekt war, gehen mir eher gegen den Strich. Und die Entführung ins Anderland ergibt irgendwie wenig Sinn, weil man überhaupt nicht erfährt, warum das passiert ist.
Wilder und sehr animalischer Sex, bei dem Pia dann auch gleich ganze 6 Orgasmen hat, darf natürlich auch nicht fehlen. Hust. Wie immer wird die Liebe zum anderen hier auch über den ach so grandiosen Sex definiert. Gähn.
Schade, dass die Figuren so perfekt sind, das ist schon richtig langweilig...

Update - 5
nach 303 Seiten

Diese knapp 90 Seiten, die ich nun gelesen habe, gefielen mir vom gesamten Buch her bisher am besten. Man kommt dem Geheimnis um Pias Wesen auf die Spur, und außerdem wird klar, dass sich Dragos wirklich, wirklich etwas aus ihr macht. Zwischenzeitlich hat Pia so bekannte "Vielleicht bin ich nur ein Zeitvertreib für ihn?!"-Anfälle, die vergehen aber zum Glück sehr schnell wieder.
Der Drache ist mir immer noch ein wenig zu perfekt, bis auf die Tatsache, dass er sehr einengend ist - aber sogar das versucht er zu ändern. Er ist einem so zwar sehr sympathisch, weil er so auf Pia eingeht, aber dennoch, er erscheint mir schon fast ein bisschen übertoll.
Zwischen den Wyrn und den Fae herrscht nun Krieg - ich bin gespannt, wer im Verlaufe dessen wohl noch dran glauben muss ;)

Update - 6
nach 444 Seiten [bis zum Ende]

Thea Harrison hat ein wahnsinniges Talent dafür, mich immer wieder von der Frustration über einige Handlungsstränge in Begeisterung über andere ausbrechen zu lassen. Dragos und Pia sind ein interessantes und niedliches, manchmal nerviges, aber insgesamt ganz cooles Paar. Pias Ausbrüche gingen mir zwischenzeitlich etwas auf den Keks, aber nun gut. Und dann ist grade alles klasse, und auch dem Geheimnis um Pias Wyr-Gestalt kommt man auf die Spur und dann verwandelt sie sich in ein
- VORSICHT SPOILER!-
Einhorn?! Ein Einhorn? Also ehrlich, das ergibt zwar mit ihrem Vegetarismus Sinn, aber ansonsten ist es das klischeehafteste, das ich je gelesen habe -.- Es musste natürlich etwas ungeheuer Besonderes sein, seufz.
Immerhin ist der Showdown dann aber richtig spannend, mitreißend und gut erzählt, sodass es dieses völlige Unverständnis von meiner Seite wieder aufwiegt.

Fazit

"Im Bann des Drachen" hat eine sehr interessante Grundidee und eine überwiegend toughe [allerdings des Öfteren auch leicht hysterische] Protagonistin sowie einen coolen und sich zum Guten verändernden Gefährten. Einige Aspekte fand ich etwas lächerlich [besonders die Lüftung eines Geheimnisses am Ende] und ich war nicht die gesamte Zeit über gefesselt, aber insgesamt hat mich der Roman toll unterhalten. Ich vergebe sehr gute 3,5 Punkte und könnte mir eine enorme Steigerung im nächsten Band vorstellen.

Fazit zur Aufgabe

Bekanntermaßen war das Thema, wenigstens ansatzweise Sympathien für den männlichen Protagonisten zu entwickeln - und das ist mir bei Dragos definitiv gelungen! Er ist nicht mein Lieblingscharakter, hat aber definitiv seine Stärken. Ich kann also sagen, dass dieses Werk das beste Buch über/mit Drachen ist, das ich je gelesen habe, und dass mir die Erfüllung der Aufgabe wohl gelungen ist ;)


- Die nächste "Überrasch mich!"-Aktion von Lisa und mir folgt dann übrigens höchstwahrscheinlich Anfang nächsten Monats -

   Kommentare:

  1. Grüß Dich, Sonne.
    Kritiken zu Büchern, die einem nicht behagen, machen die Beruflichen ja andauernd. Strickmuster-Kommentare, Gehäßigkeiten, aber auch köstliche Wortspielereien mit dem Florette sind die Folgen.
    Bei Dir & Lisa vermute ich spitze Frotzeleien zum Gelesenen.

    Mein Heiterkeits-Detektor ist online.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
  2. Also bitte: Dragos ist nicht klischeehaft. Gut, ein wenig. Aber hey! Wenn er nun mal wie eine Elster ist, dann weiß er sofort, was fehlt. Auch wenn es sich NUR um einen Penny handelt!
    Ist wie, wenn man mir ein Buch wegnehmen würde.. würde ich sofort merken!

    Außerdem erkläre ich mir den Gestaltwandler so, dass er nicht die ganze Zeit ein Drache ist - alles klar? Ich meine, die Gestaltwandler bei Singh werden eben zu Leoparden oder Wölfen und hier eben zu einem Drachen... ist doch kein Problem? :P

    Ärgere mich nicht zu sehr - ich kann das auch ganz leicht tun :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi, Sonne.
    Das Cover deutet ja bereits an, daß der Dracherich auch in einer für Mädels leckeren Variante zu haben ist. Für den Rest der Handlung würde ich jetzt risikiofreudig auf eine Variante des Schöne-&-Biest-Themas tippen. :-)
    Halbstündiges Haareschnuppern also; wenn man tagein, tagaus nur Schwefel in den Nüstern hat, dann ist ein Apfel-Melone-Shampoo schon das Highlight des Tages - denke ich.

    bonté

    AntwortenLöschen
  4. Übertreib doch nicht immer so :D Manche Kerle schnuppern halt gern, völlig normal! ;)

    Und JA: Du lernst ihn besser kennen. Mach dich schon mal dafür bereit! DÖDÖM!
    Seh bloß nicht schwarz sondern dem positiv entgegen!

    AntwortenLöschen
  5. @RoM:
    Also ich denke, es muss nicht sein, ein Buch von vornherein ein bisschen auseinandernehmen zu wollen, aber ich gebe jetzt mal zu: Ich kann es mir selbst wirklich kaum abgewöhnen :D Irgendwie muss dann ja doch immer ein Spruch sein...

    @Lisa:
    Dass du mich noch ärgern wirst, weiß ich ja schon. Ich habe da gar keine anderen Erwartungen, du ;) Über den Rest haben wir ja schon gesprochen, ne.
    Aber das mit dem Schnuppern - sorry, aber ich find's immer noch seltsam :D

    @RoM, die Zweite:
    Mhm, "Die Schöne und das Biest" ist es eher weniger. Sie findet ihn von Anfang an ziemlich klasse, auch wenn er definitiv so seine dunklen Momente & Seiten hat.
    Deine Erklärung für seinen Drang zum Schnuppern finde ich aber klasse ;)

    AntwortenLöschen
  6. ...auch Drachen sind nur Männer.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen
  7. Es tut weh, was du schreibst - so ganz tief in mir drin :( Mein Herz blutet!

    AntwortenLöschen
  8. Ja... das Update gefällt mir schon besser!
    Lass dich weiter mitnehmen von dem Buch - bereuen wirst dus nicht! ;)

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Sonne.
    Treffend, was Du über "perfekte Figuren" & "grandiosen Sex" schreibst. Eine "wild, animalische Leidenschaft" in Tateinheit mit "multiplen Orgasmen" war schon in den 70.ern ein plattes Klischee.

    Dabei ist Sinnlichkeit das Eigentliche zwischen Liebenden. Wird in Zeiten von "zig Schattierungen von Grau" gern bei Seite geräumt.
    :-)

    bonté

    AntwortenLöschen

Der Blog wird 7!

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Ich bin nicht tot" von Anne Frasier [14/432]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Paddington 2" am 02.12.

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter