Back Down to Earth

[Statistik] Monatsrückblick März

Zwar ist der März noch nicht ganz rum, da aber morgen die "Dark Destiny"-Blogtour beginnt und hier ja ansonsten gar nichts mehr los ist, kommt meine Monatsstatistik nun mal ein paar Tage früher als sonst. Im Gegensatz zum Februar ist es wieder recht gut gelaufen - das liegt aber natürlich vor allem daran, dass ich noch bis Dienstag Ferien habe ;) 

# Gelesen im März: 9 Bücher

1. Die Seele der Elben - Susanne Gerdom [2*]
2. Engelsblut - Nalini Singh [4,5* - nicht rezensiert]
3. Im Pyjama um halb Vier - Engelmann & Leonhardt [2,5*]
3. Dämonenbraut - Christina Fischer [4*]
4. Wir sind verbannt - Megan Crewe [4*]
5. Dark Destiny - Jennifer Benkau [5*]
6. Mein Sommer nebenan - Huntley Fitzpatrick [5* - Rezension folgt]
7. Wo Milch und Honig fließen - Grace McCleen [4*]
8. Blueprint - Charlotte Kerner [2* - nicht rezensiert]
9. Sixteen Moons - Garcia & Stohl [3* - Rezension folgt]



Gelesene Seiten: 4053
Durchschnittliche Seitenzahl pro Buch: ca. 450
Gelesene Seiten pro Tag: ca. 130
Durchschnittsbewertung: etwa 4* 
--
Neuzugänge: 8
Abgelesen:  9
Neuer SuB-Stand März: 75

Entweder Top oder Flop - ein Zwischending gab es diesen Monat irgendwie nicht. Ist das schön, mal keine mittelmäßigen Werke dabei gehabt zu haben! Das darf so gerne weitergehen ;)

Absolute Tops: Auf jeden Fall der grandiose Abschluss der Dilogie um Joy und Néel von Jennifer Benkau, "Dark Destiny", sowie das sommerliche Jugendbuch "Mein Sommer nebenan"
Absolute Flops: Susanne Gerdom konnte mit ihren Elben gar nicht bei mir landen und auch der Facebook-Roman "Im Pyjama um halb Vier" konnte es mir eher weniger antun. Das schlechteste Buch war aber ganz klar "Blueprint" von Charlotte Kerner - typische Schullektüre eben leider...

Ich hoffe total, dass das im April mit den guten Büchern so weitergeht, auch wenn ich sicherlich nicht so viel zum Lesen kommen werde, dazu fehlt die Zeit. Mein Ziel ist es, irgendwann mal einen Monat zu erleben, in dem ich nur gute Bücher lese. Mal sehen, ob das was wird ;)

Und wie war euer März so?

   Kommentare:

  1. Huhu,

    der Monat März hat sich büchertechnisch doch gelohnt. Jetzt muss ich mich nur noch daran gewöhenen, dass künftig die Filme fehlen, die ja sonst hier auch nochmals erwähnt wurden. Aber es wird. :)

    Besonders gespannt bin ich auf deine Reviews zu "Mein Sommer nebenan" (so gut?) und "Sixteen Moons (warum keine Sternvergabe?).

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sonne.
    Wie ich sehe hast Du für Deine "Einzelband-Challenge", mit "Blueprint" jetzt auch etwas aus der Rubrik Science Fiction.

    bonté

    AntwortenLöschen
  3. Eigentlich kann ich mir den Kommentar hier ja sparen, weil ich dir auf LB sowieso schon geschrieben habe, wie toll ich "Mein Sommer nebenan" fand ^^.
    "Sixteen Moons" lese ich aktuell, kann deiner Bewertung bis jetzt aber zustimmen. Ihre Familiengeheimnisse und das ständige "Das verstehst du nicht! Du hast ja keine Ahnung!" erscheinen mir etwas dick aufgetragen und eher wie "Twilight", nur dass das Mädchen die geheimnisvolle ist :/.

    Ist aber auch interessant, dass bei dir im März alles schwarz oder weiß ist :P. Naja, immerhin besser als nur mittelmäßige Bücher, oder?

    Ich wünsche dir einen erfolgreichen April! =)

    Liebe Grüße
    Charlie

    AntwortenLöschen
  4. @Reni:
    Ich bin auch noch dabei, mich dran zu gewöhnen ;) Zum Ausgleich gibt es die Statistik zu den Filmen jetzt halt auf dem anderen Blog!
    "Mein Sommer nebenan" fand ich persönlich einfach sommerlich frisch, romantisch und mitreißend. Es ist sicherlich nicht weltbewegend, hat mir aber so einen Spaß gemacht, dass ich nicht anders konnte, als volle Punktzahl zu vergeben ;)
    Die Bewertung für "Sixteen Moons" habe ich mittlerweile nachgetragen, ich war mir zu dem Zeitpunkt noch nicht ganz sicher...Letztendlich sind es jetzt 3 Punkte, war leider doch ein irgendwie mittelmäßiges Leseerlebnis.

    @RoM:
    In der Tat, da hast du Recht! Allerdings werde ich das Buch nicht rezensieren, von daher...Ich hänge sowieso so weit zurück, das geht nicht mehr aufzuholen :D

    @Charlie;
    Ja, wir haben uns ja schon unterhalten ;) Und jaa, ich kann deine Meinung verstehen, auch wenn mich Lena jetzt nicht so genervt hat - eher das viele Drumherum mit Mobbing, Geheimnissen, Castern, Familie, das wird meiner Meinung nach irgendwann definitiv zu viel...
    Und ja, bis auf "Sixteen Moons" gibt es tatsächlich keine Grautöne :D Hatte ich aber in letzter Zeit auch genug!
    Und dir wünsche ich selbstverständlich ebenso einen wunderbaren April ;)

    AntwortenLöschen
  5. Na da hast du ja wieder einiges geschafft ;)

    Aber! Du wirst es kaum glauben - diesmal habe ich dich überholt :P Wirst du morgen in der Statistik bewundern können! Man bin ich jetzt stolz :D Einmal in meinem Leben! ;)

    "Dark Canopy" muss ich auch noch irgendwann lesen. Wollte ich schon so oft! Bis jetzt, nichts geworden ._.
    Und "Sixteen Moons" war mittelmäßig, ja? Bin ich mal gespannt, was du dazu gesagt hast.

    Viel Erfolg für den April!
    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  6. @Lisa:
    Ich habe ja bei dir schon kommentiert und bin ganz stolz auf dich, echt ;) Bin mal gespannt, wie das diesen Monat wird - bei mir sieht es äääääußerst übel aus...
    Und "Dark Canopy" kann ich dir gerne mal ausleihen, denn das Buch muss einfach an den Mann gebracht werden ;) Und zu "Sixteen Moons" kommt morgen wahrscheinlich was.
    Dir wünsche ich selbstverständlich ebenfalls einen erfolgreichen April!

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Mein Ärger über] Gefährliche Romantisierungen in Büchern

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Das Erbe der Seher" von James Islington [312/784]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Wonder Woman" am 15.06.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter