Back Down to Earth

[Beutezug] März - 1

Ich habe zwar schon wieder erschreckend viele Neuzugänge in meinen Regalen, zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich mir nur einen davon selbst gekauft habe, um einen Gutschein einzulösen und dem Tipp einer netten Bloggerin zu vertrauen. Na, mal sehen...


Adorkable - Sarra Manning
Jeane Smith und Michael Lee haben nichts gemeinsam. Er ist der Star des Fußballteams, Schülersprecher der beliebteste Junge der Schule. Sie ist die Außenseiterin, Freak, ein absoluter Dork in seltsamen Klamotten. Doch was kaum jemand weiß: Jeane ist Blogging Queen, hat über eine halbe Million Follower auf Twitter, schreibt Kolumnen für Zeitungen und gilt als Stimme ihrer Generation. Michael Lee langweilt sich mit seiner schönen blonden Freundin und sehnt sich danach etwas Besonderes aus seinem Leben zu machen. Und was noch niemand weiß: Jeane Smith und Michael Lee können nicht aufhören einander zu küssen!

Ein Buch, das in letzter Zeit in aller Munde ist und sich absolut witzig anhört. Ich liebe spritzige und dickköpfige Protagonistinnen und Jeane scheint mir genau so eine zu sein. Ich bin gespannt!

Wo Milch und Honig fließen - Grace McCleen
Menschen aus Pfeifenputzern, Häuser aus Keksschachteln, Wattewolken und ein Spiegelsee. Die zehnjährige Judith hat sich in ihrem Zimmer eine kleine Welt geschaffen, ganz für sich allein. In der Schule wird sie gehänselt, weil sie anders ist, sich von der sündigen Welt fernhalten muss. Ihr streng religiöser Vater hat kein Ohr für ihre Nöte, die Mutter hat sie nie kennengelernt. Vielleicht, denkt Judith, wenn ich es hier drinnen schneien lasse, mit Rasierschaum, Watte und Daunenfedern, fällt am Montag die Schule aus. Als sie am nächsten Tag die Vorhänge öffnet, ist tatsächlich alles weiß. Judith hat ihr erstes Wunder bewirkt. Und damit fangen ihre Probleme erst richtig an…

Ein Buch mit einem so wunderschönen Cover und einer so zauberhaft-schön klingenden Geschichte konnte ich mir nicht entgehen lassen. Die Rezensionen sind äußerst positiv bisher - ich hoffe sehr, dass es auch mich zu begeistern weiß!

Stadt der Finsternis 01 - Ilona Andrews
Kate Daniels verdient ihr Geld damit, übersinnliche Phänomene zu bekämpfen. Bewaffnet mit ihrem Schwert „Slayer“ und ihren magischen Fähigkeiten macht sie auf den Straßen Atlantas Jagd auf Vampire und andere finstere Kreaturen. Ihr Leben nimmt jedoch eine unerwartete Wendung, als ihr Freund Greg ermordet wird. Bei der Suche nach dem Täter stößt Kate auf Ungereimtheiten: Neben Gregs Leiche wird ein geköpfter Vampir gefunden, und alles deutet darauf hin, dass bei der Tat nekromantische Magie im Spiel war. Hat womöglich der geheimnisvolle Curran, der Anführer der Gestaltwandler, etwas mit dem Ganzen zu tun?

Ein wunderbares Geburtstagsgeschenk der superlieben Lisa. Sie liebt die Reihe, und da wir schon bei den Büchern von Nalini Singh den gleichen Geschmack haben, bin ich hier sehr zuversichtlich ;)

Die Freunde Lars, Philip und Jozef verbindet eine gemeinsame Sehnsucht. Obwohl bereits in ihren Zwanzigern, hatten sie noch niemals Sex - und das soll sich schnellstens ändern. Doch dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen, ist gar nicht so einfach. Lars sitzt aufgrund einer fortschreitenden Krankheit im Rollstuhl, Philip ist vom Hals abwärts gelähmt und Jozef ist fast komplett blind. Und ihre überfürsorglichen Eltern verbieten ihnen eine sorgfältig als Wein-Tour getarnte Reise in ein Bordell, das auf ihre besonderen Bedürfnisse eingestellt ist. So organisieren sie sich heimlich den nächstbesten Fahrer namens Claude, der sich bald als die Fahrerin Claude herausstellt, und begeben sich auf eigene Faust in einem Kleinbus auf eine Tour, die sie aus ihrer wohlbehüteten belgischen Heimat an die spanische Küste und damit direkt an das Ziel ihrer Träume führen soll...

Ein Geschenk von einem guten Freund und ein Film, über den man sehr viel Gutes hört. Produziert im selben Jahr wie "Ziemlich beste Freunde" soll er ähnlich schön und witzig sein. Da freue ich mich drauf!

In einer nicht allzu fernen Zukunft: Aus dem zerstörten Nordamerika ist der Staat Panem entstanden, das Kapitol regiert das ums Überleben kämpfende Volk mit eiserner Hand. Um seine Macht zu demonstrieren, veranstaltet das Regime jedes Jahr die grausamen Hungerspiele: 24 Jugendliche, je ein Mädchen und ein Junge aus Panems zwölf Distrikten, müssen in einem modernen Gladiatorenkampf antreten, den nur einer von ihnen überleben darf. Als ihre kleine Schwester Prim für die Spiele ausgelost wird, nimmt die 16-jährige Katniss freiwillig ihren Platz ein. Der zweite Kandidat aus Katniss’ Distrikt ist Peeta, den sie seit ihrer Kindheit kennt. Kurz bevor das perfide Turnier beginnt, gesteht Peeta Katniss seine Liebe. Doch das Kapitol macht sie zu Todfeinden…

Das glaubt jetzt wohl keiner, aber die Verfilmung der Buchreihe von Suzanne Collins besaß ich bisher tatsächlich noch nicht. Wie gut, dass sie nun endlich mein ist! Den Streifen mochte ich sehr und freue mich daher, ihn noch einmal zu schauen.

Ich wünsche euch wie immer einen wunderbaren Nachmittag!

   Kommentare:

  1. Ich liebe die Reihe von Ilona Andrews. Sie wird Dir bestimmt gefallen. :-)

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  2. Noch einmal viel Spaß mit der Reihe - wirst du lieben, ich bin zuversichtlich ;)
    Auch viel Spaß bei deinen anderen Büchern & DVDs. :)

    Ich geh am Wochenende übrigens in Oz - ich hab's echt geschafft, das hinzukriegen! Man, freu ich mich drauf ;)

    Liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Ausbeute! "Adorkable" und "Wo Milch und Honig fließen" interessieren mich auch sehr und stehen schon auf der Wunschliste. Bin da mal gespannt auf deine Rezensionen. Der Film "Hasta la Vista" klingt auch ganz witzig, den schreib ich mir mal auf.

    Viel Spaß beim Lesen und gucken :-)

    AntwortenLöschen
  4. Ich wünsche dir ganz viel Spaß mit "Adorkable" und hoffe natürlich, die nette Bloggerin hat dir nicht zu viel versprochen. Ich finde Jeane ja einfach nur genial (un)sympathisch und das hat mich übers gesamte Buch wunderbar unterhalten. Auf deine Review zu "Wo Milch und Honig fließen" freue ich mich dann sehr. Hoffentlich wird es gut! Ich will es auch unbedingt noch lesen, werde dies aber wohl auf nächsten Monat verschieben müssen - die liebe Geldbörse hatte diesen Monat (und er hat erst angefangen) schon genug zu leiden. Da muss ich mir in Leipzig dann stark selbst auf die Finger klopfen. :(

    Liebe Grüße
    Reni

    AntwortenLöschen
  5. Bonsoir Sonne.
    Mich dünkt der Sonntag war ein guter Tag um die Netze einzuholen. :-)

    "Adorkable" macht bereits mit dem Cover alles richtig, denn solche Charaktere ziehen auch mich definitiv magnetisch an.

    Der Roman von Grace McCleen könnte unter den erwähnten Stichpunkten in jede Richtung davon jagen. Realistisch. Phantastisch. Realophantastisch.
    Auf jeden Fall "liebe" ich streng religiöse Väter, die ihr Kind für die Welt haftbar machen.

    'Hasta La Vista'
    Jeder Mensch hat eine Sehnsucht in sich wohnen. Ein Weg zur Erfüllung kann hart sein. Die drei Freunde setzen alles auf eine Karte. Aber finden sie darin, wonach sie suchen?
    Bin gespannt!

    Oh ja - 'Panem' ist mein Film des Jahres geworden. Vierfach auf der Leinwand goutiert. Astrein.

    bonté

    AntwortenLöschen
  6. @fantasticbooks:
    Vielen Dank für deine Meinung - jetzt bin ich noch gespannter! Ich hoffe, ich schaffe das Buch dieses Jahr irgendwann...

    @Lisa:
    Wehe, du liegst falsch, und ich mache mir völlig umsonst Hoffnungen, du :D Danke dir jedenfalls, für das Buch selbst und die Wünsche natürlich ;)
    Und ich bin ein bisschen neidisch, dass du schon am Wochenende reingehst - ich nämlich erst am Mittwoch...Aber ich bin dann mal sehr gespannt, wie du ihn findest!

    @Diti:
    Ich bin auch sehr gespannt, wie ich die beiden Bücher finden werde, und halte mich jetzt wohl demnächst auch mal wieder mehr ran mit Lesen ;) "Hasta la Vista" soll, habe ich gehört, echt super sein. Da freue ich mich ja schon sehr drauf, aber ich habe keine Zeit...

    @Reni:
    Wie du wahrscheinlich weißt, warst du die nette Bloggerin. Deine Rezension hat mir einfach sehr deutlich gemacht, dass ich das Buch unbedingt haben muss. Sobald ich etwas Luft habe, wird das auf jeden Fall gelesen! "Wo Milch & Honig fließen" klingt so wunderschön, ich hoffe da auf ein ganz zauberhaftes Leseerlebnis. Dir wünsche ich viel Spaß auf der Buchmesse - vielleicht kommst du ja mit ein paar schönen Schätzen wieder, trotz Geldmangels :)

    @RoM:
    Die Netze einholen...klingt irgendwie dreist. Das eine Buch und die beiden DVDs waren ernsthafte Ausnahmen ;)
    Mit "Adorkable" hast du Recht, das finde ich auch klasse - Jeanes Charakter wird durch die Pose und den Gesichtsausdruck super deutlich.
    Inwiefern der Vater der kleinen Judith in "Wo Milch und Honig fließen" eine Rolle spielt, wird sich wohl bald aufklären...Ich hoffe jedenfalls, dass es schön zauberhaft wird!
    "Hasta la Vista" wird hoffentlich bald mal geschaut, "Panem" fand ich auch toll, wenn es auch nicht mein großes Highlight war ;)

    AntwortenLöschen

Der Blog wird 7!

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Ich bin nicht tot" von Anne Frasier [14/432]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Paddington 2" am 02.12.

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter