Back Down to Earth

[Buchrezension] Daughter of Smoke and Bone - Laini Taylor

Sein Blick war wie eine entflammte Zündschnur, die die Luft zwischen ihnen in Brand steckte. Er war das Schönste, was Karou jemals gesehen hatte. Ihr erster Gedanke, unpassend, doch überwältigend, war, dass sie ihn sich genau einprägen wollte, um ihn später zeichnen zu können.
Ihr zweiter Gedanke war, dass es kein Später geben würde, weil er sie töten würde.

KLAPPENTEXT
Was würdest du dir wünschen, wenn du nur eine Perle deiner Kette opfern musst, damit dein Wunsch in Erfüllung geht?
Wo würdest du hinreisen, wenn du bloß durch eine Tür gehen musst, um nahezu alle Orte der Welt zu erreichen?
Wie würdest du dich fühlen, wenn du den falschen Mann liebst, er aber die Antwort auf alle deine Fragen ist? 
Karou dachte eigentlich immer, sie wüsste, wer sie ist. Doch dann kommt es zu einer Begegnung, die alles verändert …

MEINE MEINUNG
Laini Taylors Roman wird als Fantasy-Roman der anderen Art angepriesen, und auch der Klappentext lässt diese Folgerung zu. Tatsächlich ist "Daughter of Smoke and Bone" aber noch viel besonderer als ich vermutet hätte. Geschrieben ist die Geschichte die meiste Zeit über aus der personalen Sicht von Protagonistin Karou, zwischenzeitlich kommen allerdings auch andere Personen aus ihrem Leben zu Wort. Dabei ist der Leser zwar nicht ganz so nah dran wie an Figuren, die aus der Ich-Perspektive erzählen, gleichzeitig erhält man so aber einen besseren Überblick und erfährt nicht nur den Standpunkt eines einzelnen Charakters.

Karou ist eine absolut interessante Hauptperson: Seit sie denken kann, spielt die Magie in ihrem Leben eine wichtige Rolle, wenn auch in eher geringerer Form. Sie kann sich kleine Wünsche erfüllen und übernimmt Aufträge für einen geheimnisvollen Mann, den sie schon ihr ganzes Leben kennt und von dem sie doch kaum etwas weiß. Ihre Art ist anders und oft mysteriös, trotzdem hat sie eine gefühlvolle Seite und ist vor allem sehr willensstark, was sie sympathisch macht. Akiva, der Mann, den sie kennenlernt und der so viel weiß, aber eigentlich der gegnerischen Seite angehört, ist schön und kämpferisch, aber auch sehr verletzlich aufgrund eines einschneidenden Erlebnisses. Er ist sanft, hat aber eine gewalttätige Vergangenheit und besitzt dennoch eine beschützende Art - das alles macht ihn zusammen umso interessanter.

Aber auch die Nebenfiguren sind wunderbar charakterisiert und erfüllen das ganze Buch mit Leben. Da ist beispielsweise Karous beste Freundin Zuzana, eine zierliche, kleine und fröhliche junge Frau mit einer sarkastischen Art und einer beinahe unerschütterlichen Zuneigung zu ihrer Freundin. Oder Brimstone, sozusagen Karous Ziehvater: Grummelig und selten liebevoll, aber immer in Sorge um sie und durchaus auf ihr Wohl bedacht wird er dem Leser ebenso sympathisch wie die übrigen phantastischen Figuren, die alle unterschiedlicher nicht sein könnten. Der Autorin gelingt es wunderbar, die Charaktere absolut glaubwürdig und authentisch zu gestalten, ob sie einem nun sympathisch sind oder nicht.

Die Geschichte selbst ist nicht weniger klasse: Zwar in der Welt der Magie aufgewachsen, aber nicht wissend, was es mit den Aufträgen und den Geheimnissen derer auf sich hat, ist Karou eigentlich immer auf demselben Stand wie der Leser selbst. Im Laufe der Handlung kommt sie einigen Dingen auf die Spur, die schockierend, dramatisch und spannend sind. Chimären und Engel sind nicht unbedingt neu, die Ausführung derer und der Krieg, der zwischen ihnen herrscht, ist es aber schon. Durch häufig vorkommende Cliffhanger am Ende der Kapitel ist es bald kaum noch möglich, sich loszureißen und Karou und ihr Leben nehmen einen schnell so gefangen, dass man daraus am liebsten nie wieder hervorkommen würde.

Die Liebesgeschichte ist zart und romantisch, die schnelle Entwicklung von Gefühlen klärt sich später auf und ergibt so einen Sinn. Mein einziger Kritikpunkt ist, dass einige der Figuren - vor allem vom Äußeren her - einfach zu perfekt sind. Ecken und Kanten mag ich sehr gern, daher waren mir einige Charaktere durchaus zu glatt. Ansonsten allerdings reißt der Roman völlig mit und lässt den Leser hoffen, bangen und lieben bis zur letzten Seite. Das Ende des Buches ist nicht unbedingt direkt offen, aber doch eine eindeutige Aufforderung zum Weiterlesen. Jetzt heißt es also Warten auf die deutsche Übersetzung von Band 2, "Days of Blood and Starlight". Da bin ich ja mal gespannt!

FAZIT
Laini Taylor ist mit "Daughter of Smoke and Bone" ein ungewöhnlicher, spannender und phantastischer Roman gelungen, der so schnell nicht mehr loslässt. Die Charaktere sind interessant, nur manchmal etwas zu perfekt, und die Story selbst ist geheimnisvoll und voller Wendungen. Ich freue mich auf die Fortsetzung und vergebe sehr gute 4,5 Punkte!



Titel: Daughter of Smoke and Bone
Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone
Autor: Laini Taylor
Übersetzer: Christine & Anna Julia Strüh
Verlag: Fischer FJB
Seitenzahl: 496 Seiten
ISBN-13: 978-3841421364


   Kommentare:

  1. ich kann dir nur in allen punkten recht geben ! tolle Rezension :)

    Ich lass dir mal liebe grüße da :)
    Nikki

    AntwortenLöschen
  2. Und wieder ein Buch mehr auf meiner Wunschliste ;)
    Deine Rezensionen sind einfach verlockend!

    AntwortenLöschen
  3. Hab mir die engl. Ausgabe von dem Buch besorgt, die mit den lila Federn und ich liebe es.
    Band 2 subt bei mir hier auch rum und lässt sich so schön anfassen hihi*

    Welche Personen fandest du denn zu perfekt? O.o Fand ich jetzt bei gar keinem^^

    greetz Pam

    AntwortenLöschen
  4. Ich kann dir eigentlich auch (fast) nur zustimmen. Mich hat vor allem sehr überrascht, wie stark sich das Buch doch durch die Hintergrundgeschichte und auch den Erzählstil von anderen Jugend-Fantasy-Büchern unterscheidet, obwohl es auf den ersten Blick sehr ähnlich klingt.

    LG

    AntwortenLöschen
  5. Tolles Buch, tolle Rezension :-)
    Ich fand den Schauplatz Prag auch einfach mal toll . . . und ich freue mich auch schon riedig auf die Fortsetzung.

    lG Favola

    AntwortenLöschen
  6. @Nikki:
    Freut mich sehr, dass wir da einer Meinung sind! Und danke dir für das Kompliment ;)

    @Charlie:
    Mach mich doch nicht so verlegen :D Schön, dass dir das Buch zusagt - ich kann es nur empfehlen!

    @cupcatz:
    Die englische Ausgabe ist wirklich schön, da gebe ich dir Recht! Aber ich mag deutsche Übersetzungen generell lieber, daher...
    Und zu perfekt fand ich zwischenzeitlich tatsächlich Karou zum Beispiel - vor allem vom Äußeren her, wie ich ja schrieb. Sie ist so schön und dann auch noch so geheimnisvoll und naja...Nicht immer ganz glaubwürdig, das Ganze ;) Aber dennoch gut! Wünsche dir viel Spaß mit Band 2 :)

    @Sarah O.:
    Genau, das war auch für mich ein eindeutiger positiver Aspekt - es gibt so viel typisches und schon oft gelesenes, da sticht "Daughter of Smoke and Bone" definitiv heraus! Schön, dass wir da der gleichen Meinung sind!

    @Favola:
    Ich kann dir nur zustimmen. Allgemein liebe ich exotische bzw. nicht oft genutzte Schauplätze sehr! Ich bin ebenfalls schon ganz gespannt auf die Fortsetzung - ich wünsche dir jedenfalls schon jetzt viel Spaß damit ;)

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Der Lügenbaum" von Frances Hardinge [72/440]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Jugend ohne Gott" am 09.09.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter