Back Down to Earth

[Kino] Ich habe es getan...

Ja, ich habe es tatsächlich getan. Ich konnte einfach nicht anders - vorher habe ich mich immer dagegen gesträubt, bin geblieben, auch wenn der Film noch so schlecht war. Aber dieses Mal konnte ich es nicht mehr ertragen.
Die Rede ist von "Young Adult". Mit hohen Erwartungen bin ich hineingegangen und nach der Mitte des Filmes kam ich komplett entnervt wieder raus. 

Young AdultInhalt:
Die frisch geschiedene Jugendbuch-Autorin Mavis Gary kehrt in ihrer Heimatstadt in Minnesota zurück mit dem heimlichen Plan, ihren Ex-Freund aus Highschool-Tagen zurück zu erobern. Doch der ist mittlerweile ein glücklich verheirateter Familienvater. Als sich ihre Rückkehr nach Hause viel schwieriger erweist als geplant, formt Mavis eine ungewöhnliche Allianz mit einem ehemaligen Klassenkameraden, der ebenfalls noch nicht ganz über seine Highschool-Zeit hinweg gekommen ist.

Der Film versucht selbstironisch zu sein und die Generation von heute wiederzugeben - stark geschminkt, ichbezogen, scheinheilig. Leider misslingt das aber meiner Meinung nach grandios. Die Ironie und die Kritik kommen nicht rüber, es bleibt eine unkonventionelle, aber langweilige und wirre Möchtegern-Komödie mit einer Charlize Theron, die man so eigentlich nicht gern gesehen hätte. Das kann sie doch besser! Auch die anderen Darsteller sind eher blass und geben keinen Kick, die ganze Story über konnte ich vielleicht ein bis zwei Mal die Mundwinkel verziehen. Selbst für eine Drama-Komödie, die eigentlich nicht witzig sein will, ist das eine schwache Leistung. Vielleicht bin ich nicht intellektuell genug dafür, aber für mich war das mal gar nichts. Schade...

Seid ihr schon einmal aus einem Kinofilm gegangen?
Normalerweise ist mir das Geld ja zu schade - wie gesagt, normalerweise ;)

   Kommentare:

  1. Ja, aber ich weiß nicht, ob es zählt, wenn man als 3-Jährige heulend von seinem Vater aus 'Dschungelbuch' rausgetragen werden muss, weil man den Tiger so gruselig fande....:D

    AntwortenLöschen
  2. Also ich bin noch nie aus einem Film rausgegangen. Eigentlich habe ich auch noch nie einen so richtig schlechten Film gesehen, dass ich wirklich flüchten wollte. Natürlich habe ich schon weniger gute Filme gesehen, aber ich wollte trotzdem irgendwie wissen, wies ausgeht. Vielleicht hält mich das ja im Kino. Außerdem könnte es ja sein, dass der Film noch besser wird. Am Anfang von Crazy Stupid Love dachte ich mir so "Hm, ja, ist okay" und später fand ich ihn voll geil :D

    lg, Jay

    AntwortenLöschen
  3. Krass! Und diesen Film wollt ich mir noch anschauen. Ich glaube, das lasse ich dann mal lieber. Schade, um die Idee..

    Ich selbst bin noch nie mitten im Film rausgegangen, weil es mir so wie dir, viel zu schade ums Geld ist, und ich eigentlich immer einfach wissen will, wie es ausgeht.

    Liebe Grüße, Diti

    AntwortenLöschen
  4. Von dem Film habe ich schon einiges an Lob vernommen. Bisher stand er nicht auf meiner must-see-Liste und ich denke, wenn dann wohl mal per DVD. Schade! Es gab auch schon den ein oder anderen Film bei dem ich versucht war, einfach raus zu maschieren, z. B. bei "Next" mit Nicholas Cage, "Elizabeth Town" mit Orlando Bloom oder das schlimmste "Eragon"! Bisher blieb ich aber immer sitzen, was ich oft der Sandi zu verdanken habe. Wir haben den gleichen Geschmack und oft amüsieren wir uns köstlich, wenn wir einen Film richtig schlecht finden. Das macht es dann wieder sehr erträglich. Bei "Kampf der Titanen" fing Sandi mitten im Film an, sich die Fingernägel zu pfeilen ... :D

    LG Reni

    AntwortenLöschen

Empfohlener Beitrag

[Beutezug] Neuzugänge Januar - Juli 2017

2017 Reading Challenge

Kittyzer has read 1 book toward her goal of 60 books.
hide

Meine aktuelle Lektüre

Meine aktuelle Lektüre
"Amrita" von Aditi Khorana [27/320]

Mein letzter Kinobesuch

Mein letzter Kinobesuch
"Dunkirk" am 29.07.
Folge mir auf Facebook
Folge mir auf Twitter